06.09.10 20:40 Uhr
 852
 

Bosnien: Alte Frau (75) will die Hündchen der Welpen-Werferin gerettet haben

Eine 75-jährige Bosnierin behauptet, die Hündchen der Welpen-Werferin aus dem reißenden Fluss Bugojno gefischt zu haben. SN berichtete über das YouTube-Video, in dem ein unbekanntes Mädchen mit rotem Kapuzen-Sweater lachend Welpen in den Fluss warf.

Die 75-Jährige gibt sich als Tierfreundin aus und sagt, sie würde die Hundewelpen, die übrigen von der Farbe her eigentlich gar nicht die aus dem Video sein können, auf gar keinen Fall aussetzen. Im Video sind die Hunde schwarz-weiß, die der Frau sind eher braun-schwarz.

Die Frau klagt darüber, dass die kleinen Welpen so viel Milch trinken - sie hat schließlich nur eine kleine Rente.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Drama, Tierquäler, Bosnien, Welpe
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2010 20:56 Uhr von Glimmer
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Spendenkonto? Wir müssen dieser selbstlosen Frau jetzt alle Geld spenden, damit sie die Hunde versorgen kann. Jedem, der zum Mord an der Welpen-Werferin aufgerufen hat, sollte das mindestens 1000 Euro wert sein - und nicht mal damit wäre das lebenslange Füttern und Entwurmen eines dieser Köter vollständig finanziert!
Kommentar ansehen
07.09.2010 00:38 Uhr von DeeRow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha und die kleine Rente hat nicht zufällig etwas mit ihrer Story zu tun?

Wie manche Menschen ticken....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?