06.09.10 18:56 Uhr
 793
 

England: Mann findet USB-Stick mit Anti-Terror-Plänen der Polizei

In der englischen Stadt Manchester hat ein Geschäftsmann in seinem Laden einen USB-Stick mit dem Zeichen der Polizei gefunden.

Als er sich die Daten auf dem Stick in aller Ruhe ansah stellte er fest, dass es sich um detaillierte Informationen zur Terrorbekämpfung handelte. So enthielt der Stick Informationen über mögliche Reaktionen auf Terroranschläge und Namen von leitenden Ermittlern.

Als die Polizei von dem Fund erfuhr, wurden sofort Ermittlungen eingeleitet. IT-Experten bemängelten, dass die Polizei keinerlei Verschlüsselung für vertrauliche Daten verwendet hat, solche Verluste kommen immer wieder vor und lassen sich kaum vermeiden.


WebReporter: Butze90
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Terror, England, Fund, Verschlüsselung, USB-Stick
Quelle: business.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2010 18:59 Uhr von dr.b
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Informationen über mögliche Reaktionen auf Terror: Vermutlich eine Word-Dokument und Video mit dem Titel "duck and cover" .
Kommentar ansehen
06.09.2010 21:28 Uhr von Pils28
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und einer Schildkröte als Maskottchen! ;-): Ja die Inkompetenz unserer Sicherheitsorgane ist schon faszinierend! ;-)
Kommentar ansehen
06.09.2010 22:48 Uhr von DJGeorg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der: Besitzer des Sticks wird sicher nicht gefunden. Der Beamte würde doch sofort vom Dienst suspendiert werden.
Verschlüsselungen helfen nur noch bei absoluten Frischlingen mit keinen IT-Kenntnissen. Es gibt doch sichere Wege um Daten zu versenden. Einen USB-Stick verliert man schnell aus der Hosentasche.
Kommentar ansehen
07.09.2010 01:48 Uhr von Keller87
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Verschlüsselung einfach er hätte den Stick nur mit TrueCrypt verschlüsseln brauchen, dann wär für Außenstehende ohne Passwort gar nix lesbar gewesen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?