06.09.10 16:55 Uhr
 3.447
 

Fußball: Klub verdeckt Stadionränge mit Fan-Fotos, um es voller wirken zu lassen

Ein italienischer Zweitliga-Verein ist auf eine kuriose Idee gekommen, um sein Stadion voller wirken zu lassen.

Der Klub Triestina verdeckte am Wochenende erstmals leere Ränge mit Tüchern. Auf diese waren Fans aufgedruckt.

Das Stadion voller wirken zu lassen, ist nicht das einzige Ziel. Der Verein lässt einige Tribünen geschlossen, um Kosten zu sparen. In Zukunft soll der freie Platz mit Hilfe einer Marketingagentur zu Geld gemacht werden.


WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Foto, Fan, Klub, Tribüne, Tuch
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2010 20:05 Uhr von Pundi
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
erinnert mich an pro evolution soccer 5.^^
http://screenshots.en.softonic.com/...

[ nachträglich editiert von Pundi ]
Kommentar ansehen
06.09.2010 20:07 Uhr von alter.mann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das: ist weder neu noch kurios.

in D neu erbaute oder erneuerte stadien werden mit gemischt verschiedenfarbiger bestuhlung ausgestattet, um z.b. bei tv-übertragungen den eindruck gut besuchter tribünen vorzutäuschen, wenn sich das publikum mit anwesendheit zurückhaltend zeigt.

;o)
Kommentar ansehen
06.09.2010 20:47 Uhr von Jart
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Seit ihr: euch da sicher das es nicht der FC Bayern gewesen ist? :)
Scherz xD
Kommentar ansehen
06.09.2010 21:13 Uhr von wicked sick
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
da passt was nicht: "Klub verdeckt Stadionränge mit Fan-Fotos, um es voller wirken zu lassen"
und dann
"Das Stadion voller wirken zu lassen, ist nicht das einzige Ziel"
Kommentar ansehen
07.09.2010 07:29 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Italiener sind schon irgendwie clever. Aber neu ist das nicht. In der damaligen Sowjetunion haben sie Staatsgäste in entsprechender Entfernung an Atrappen - Wohnanlagen vorbeigefahren um ihre modernen Bauten vorzuzeigen.
Kommentar ansehen
07.09.2010 08:18 Uhr von Mario1985
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Jart: Gut dass das Ruhrgebiet so dicht besiedelt ist, und das BVB stadion meist ausverkauft ist, sonst würden die doch garnicht zum Schalke spiel gehen, oder wer will 2t klassigen Fussball sehen???

Zweite Liga Schalke ist dabei, zweite Liga Schalke ist dabei..... Aber tut uns einen Gefallen, nehmt die künstlich aufgepusterten vereine wie Wolfsburg mit, wo nur ein reicher Mensch/Firma hintersteht, damit der Wettbewerb wieder fair ist.....
Kommentar ansehen
07.09.2010 11:26 Uhr von Jart
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es: bei Bayern nicht genauso? ;)

Stichwort Audi...ohne die Firma hätte Bayern auch nicht so viel Geld.

ausserdem war das Schalke Stadion letzte Saison fast immer ausverkauft ;).

Aber lasst uns doch unsre kindischen Vereinsticheleien nicht hier austragen das verschändet nur die News. :P
Kommentar ansehen
07.09.2010 16:24 Uhr von Seltara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das hab ich doch schon mal gesehen: ist das in dem stadion von fortuna düsseldorf nicht so ähnlich
nur mit farbigen stühlen?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?