06.09.10 15:19 Uhr
 235
 

Leiharbeit: Gewerkschaftsproteste im Herbst

Um gegen das Lohndumping mit Hilfe von Leiharbeitern vorzugehen, planen die Gewerkschaften unter der Führung des DGB im Herbst eine Protestwelle in verschiedenen deutschen Großstädten. Ziel einer Reihe von Aktionen sei es "Druck in der Fläche aufzubauen", so DGB-Chef Michael Sommer.

Hauptforderung sei es, Leiharbeiter und Stammbelegschaft gleichberechtigt zu entlohnen, sowie die Einführung eines Mindestlohns in der Zeitarbeitsbranche, "um Lohndumping am untersten Rand der Einkommensskala endlich einen Riegel vorzuschieben."

Nach der Überwindung der Wirtschaftskrise setzen viele Unternehmen auf Zeitarbeiter, um die Kapazitäten wieder zu steigern. In den kommenden Tarifverhandlungen in der Stahlbranche sollen diese Ziele bereits zum Inhalt der Gespräche und letztendlich in den Tarifverträgen festgeschrieben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jolly.Roger
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Protest, Demonstration, Herbst, Gewerkschaft, DGB, Leiharbeit, Lohndumping
Quelle: wirtschaft.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2010 15:19 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Neben dem Lohndumping mit Zeitarbeitern protestiert der DGB auch gegen das Sparpaket der Regierung, welches vor allem die Kommunen und damit die Beschäftigten im öffentlichen Dienst besonders hart treffe.
Kommentar ansehen
06.09.2010 17:42 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn im Mai nächsten Jahres der Markt für andere EU-Arbeitnehmer geöffnet wird, spätestens dann muss hier was in Sachen Mindestlohn und Gleichstellung passiert sein.

Ansonsten prophezeie ich hier schon mal einen ganz heissen Sommer 2011 ...
Kommentar ansehen
06.09.2010 19:18 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mindestlohn: Da hast du recht, artefaktum.

Der Mindestlohn muß einfach her, was sich die Arbeitgeber einfallen lassen, um noch billigere Arbeitskräfte für immer teurere Produkte und Dienstleistungen zu bekommen, ist aberwitzig.

Man sollte den BWLern mal was vernünftiges beibringen. Etwas gesunden Menschenverstand z.B....
Kommentar ansehen
09.09.2010 09:48 Uhr von Jummi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Welcher EU-Arbeiter will denn in Deutschland arbeiten, hier gibts doch nur noch Billigjobs?!
Die gehen lieber nach Dänemark, Frankreich oder in die Schweiz, da lohnt sich das Arbeiten!
Mit dem Mindestlohn und Gleichstellung geb ich dir Recht!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?