06.09.10 13:23 Uhr
 2.517
 

Langzeitstudie: Vegetarier leben länger

In einer Langzeitstudie konnte nachgewiesen werden, dass Menschen, die sich fleischlos ernähren eindeutig länger leben. Dabei konnte festgestellt werden, dass bei Frauen die Sterberate um 30 und bei Männern um 50 Prozent im Vergleich zur durchschnittlich ernährten Bevölkerung sank.

Beobachtet wurden innerhalb von 21 Jahren 1904 Menschen, mit unterschiedlichem Ernährungsverhalten. Darunter befanden sich sowohl Personen die sich vollständig vegan ernährten als auch Menschen die geringfügig Fleisch oder Fisch aßen.

Soziologische Studien gehen allerdings auch davon aus, dass sich Vegetarier insgesamt gesünder verhalten, mehr Sport treiben und weniger Alkohol konsumieren. Zusammengenommen kann aber trotzdem davon gesprochen werden, dass Vegetarier eine eindeutig längere Lebenserwartung besitzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Ernährung, Gemüse, Lebenserwartung, Obst, Vegetarier, Langzeitstudie, Vegan
Quelle: www.heilpraxisnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bozen/Südtirol: Neuer, weltweit kleinster Herzschrittmacher eingesetzt
Studie: Österreicher nehmen pro Jahr 245 Tonnen Schmerzmittel
Durchbruch in Forschung: Entstehung von schwarzem Hautkrebs herausgefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2010 13:26 Uhr von Mui_Gufer
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
die news passt zu der grillpartyschlägereimeldung aus bochum !
Kommentar ansehen
06.09.2010 13:35 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Naja Kausalität <> Korrelation

Es liegt sicher eine eindeutige Korrelation ziwschen Lebenserwartung und Ernährungsweise vor.

Allerdings sehe ich nur bedingt eine Kausalität. Immerhin hat das die Studie auch erkannt.
Kommentar ansehen
06.09.2010 13:51 Uhr von Mehrsau
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
@bertl058: Absoluter Schwachsinn. Glaubst du wirklich der einzige Faktor, der darüber entscheidet ob du 50 oder 80 wirst, besteht darin, ob du Fleisch isst oder nicht?

Schonmal was von Hygiene, Armut, Krankheiten, Klima,...,... usw. gehört?

Nicht zu vergessen Kriminalität was auch die hohe Sterblichkeit in Afrika neben Armut erklärt.

Ausserdem Armut = Wenig Geld = wenig Fleisch...

Echt mal bertl.. was hat dich bei diesem Gleichnis geritten?

[ nachträglich editiert von Mehrsau ]
Kommentar ansehen
06.09.2010 13:58 Uhr von Mehrsau
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
lol: Da fällt einem nix mehr ein. Habt ihr Kältefrei? Wo sind Fakten? Er hat an Hand eines Apfels bewiesen dass die Birne nicht kugelförmig ist.

Selber denken lautet die Devise. Es scheint als bekommt man das heute nicht mehr beigebracht.
Kommentar ansehen
06.09.2010 14:02 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@bertl058: "(Studie widerlegt)"

Nö.

Die Studie hat recht. Vegetarier leben länger. Aber nicht, weil sie vegetarisch essen.

Du hast recht. In Ländern mit hohem Fleischkonsum ist die Lebenserwartung sehr hoch. Aber nicht weil sie dort viel Fleisch essen.

;-)
Kommentar ansehen
06.09.2010 14:05 Uhr von kingoftf
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Die: leben nicht länger, es kommt ihnen beim andauernden Körnerkauen nur so vor, weil ihr Leben langweiliger ist

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
06.09.2010 14:13 Uhr von MiaCarina
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
berlo: das beweist GAR NIX: Hier ein Beispiel für deinen Denkfehler: http://www.bigfatass.de/...


bewiesen: zahl der Piraten ist stark zurück gegangen+ die Klimaerwärmung hat in diesem Zeitraum immer mehr zugenommen---> Wir brauchen mehr Piraten um der Klimaerwärmung entgegen zu wirken?
Kommentar ansehen
06.09.2010 14:25 Uhr von Mistbratze
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Ein Tier: gehört in die Wurst.

basta.
Kommentar ansehen
06.09.2010 14:35 Uhr von Stampede
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Soso, Sterberate gesunken Wie alt sind die Leute denn heute? 200? älter?

Ich würde ja verstehen, dass die Lebenserwartung steigt. Die Sterberate liegt meiner Meinung nach bei 100%, unabhängig von der Ernährungsart.
Klar gibt es geringere Sterberaten in Bezug auf Krankheiten, Sucht oder ähnliches, aber das scheint hier nicht zu passen.
Kommentar ansehen
06.09.2010 14:38 Uhr von KamalaKurt
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Unsere Urururvorfahbren, die noch auf dem Bäumen gelebt hagen waren höchstwahrscheinlich Vegetarier. Dann ging der Vorfahre auf die Ebene und fand nicht mehr so viel zu essen, sah aber auch Tiere, die er, dank seiner vorschreitender Intelligenz fangen konnte. Auch die waren wahrscheinlich mal Feinschmecker und sie haben sowohl Fleisch als auch Früchte gegessen. Hunderttausende Jahre lang. Nun wollen hier nach dieser langen Zeitspange der Ernährung der Menschheit einige Leute sagen "mann hat eine größere Lebenserwartung, wenn man sich nur vegetarisch ernährt". Man versucht also die Nahrungsaufnahme die die Menschen so lange zu sich genommen haben abrupt umzustellen. Dies hat zur Folge, dass dem Körper viele Miniralien die vom Fleisch kommen, fehlen.

Zu wenig Gemüse ist nicht gut und zu viel Fleisch auch nicht. Die Ernährung soll einfach ausgewogen sein. Ein Vegetarierer kann niemals die gleiche körperliche Leistung bringen, wie einer der sich ausgeglichen ernährt.

Dies habe ich vor Jahren selbst erfahren, ich war genau so"dünn" wie sie, war Tourbeträuer einer Gruppe Radfahrer, die sich später alle als "Körnerfresser" herausgestellt haben. <Es war eine Tour geplant von 164 km, davon 2 mal von 0 Meereshöhe auf 1600 und 1200 Meter Höhe zu überwinden. Nach ca 50 km hat die Gruppe abgebrochen, weil sie gesagt haben es wäre nicht durchführbar. Ich habe ihnen den Rückweg erklärt und bin die Strecke dann zügig alleine gefahren. Ich habe ca 70 km mehr gefahrenmit diesen Bergen und war vielleicht 10 Minuten später im Hotel als sie. Im Gegensatz zu ihnen habe ich 300 gr Nudeln, ein Steak und 3 Spiegeleier gegessen.

Wwer nicht viel leisten möchte, soll weiterhin nur vegetarisch essen.
Kommentar ansehen
06.09.2010 14:42 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Man sollte als Kontrollgruppe noch Japaner hinzunehmen. Da sehen dann die Vegis ganz alt aus. Und dann bricht wieder ein Argument weg kein Fisch oder Fleisch zu essen.
Kommentar ansehen
06.09.2010 14:48 Uhr von Gierin
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Lebensumstände? Welchen Beruf haben die Teilnehmer der Studie? Woran sind sie schlussendlich gestorben? Ausschliesslich an Altersschwäche oder auch an Unfällen oder Berufskrankheiten?
Warum mich das interessiert: Der (fast schon sprichwörtliche) kanadische Holzfäller hat einen schweren und gefährlichen Beruf. Er wird sich wohl kaum nur von Tofu, Salat und gedämpften Gemüse ernähren. Gegenüber einem vegan lebenden Bankangestellten hat der Holzfäller garantiert eine kürzere Lebenserwartung. Aber nicht wegen der Ernährung, sondern wegen der Berufsrisiken.
Kommentar ansehen
07.09.2010 07:25 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na wie schön :): Aber warum will man denn bitteschön soo lange leben wollen ???
Und auch noch als alter Mensch in einer Gesellschaft mit Altersdiskriminierung ???

Ich definiere diese Studie mal um :)

Veganer/Vegitarier haben einfach mehr Schiss davor zu sterben, als Fleischfresser :)

Aber entkommen werden Sie dem Sensemann nicht - aber es gibt vieleicht einen besseren Humus

;)

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
07.09.2010 08:12 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es kann aber auch sein das der tot sich erst einmal die gut genährten hohlt danach die pflanzenfresser ..

hm weitere möglichkeit sie müssen länger durch das leben gehen (das passt zu götterspotter theorie) als strafe weil sie den tieren das essen wegfuttern

oder sie laufen beim tot unter tiere nicht mehr als mensch da sie nur grünzeug essen und kühe ja sowieso irgendwann geschlachtet werden wieso sich also noch arbeit machen

ODER irgendwie haben sie heraus gefunden wo man grünzeug OHNE pestizide usw. her bekommt und sagen uns das nicht um die fleischfresser nach und nach auszurotten

ODER (meine lieblingstheorie) die studie ist einfach mal wieder so ein totaler blödsinn wie eigentlich fast alle studien
Kommentar ansehen
07.09.2010 09:14 Uhr von DJCray
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde die Original-Quelle gut, weil die genau darauf eingegangen ist, was man daraus herleiten kann.
Wenn ich mich wie ein Veganer ernähren würde, jedoch ab und zu ein Steak in die Pfanne haue, würde ich dann genau so alt?

Diese Frage kann die Studie nicht beantworten.

Bzgl. der Theorie von bertl058:

Ja. In Industrieländern bzw. in den neuen Dienstleistungsländern wird mehr Fleisch gegessen, als in Entwicklungsländern.
Und Ja, dort werden die Leute älter.

Aber wenn Du einmal in den USA warst, wirst du die Korrelation: "Mehr Fleisch -> Höheres Alter" sofort dementieren.

Ich vertrete folgende Hypothese:

Die Basis für das höhere Alter wird immer noch in der Kindheit gelegt.

Dort erhalten wir unsere Nährstoffe, Mineralien und Vitamine.
Im Erwachsenstadium müssen wir nur dafür sorgen, dass die natürliche Abnahme gemildert wird.

Oder ich formuliere es mal etwas krass:

Wenn ein äthiopisches Kind mit 17 Jahren nach Deutschland kommt und sich wie ein Europäer ernähren würde, dann würde es aufgrund der notwendigen Basis früher als die Ernährungsgenossen sterben.

Aber eines will noch gesagt sein: Was wissen wir wirklich schon?

Gruß
DJ

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Libanesen-Clans terrorisieren Gelsenkirchen: erschreckende Details
Das Agenten-Netz des Sultans: Über 6000 türkische Agenten spitzeln in der BRD
Nach Eklat: Bundeswehr erwägt Rückzug aus der Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?