06.09.10 13:45 Uhr
 1.100
 

Industriespionage: FBI und LKA führen Razzia an der TU-Dresden durch

Das FBI führte in Kooperation mit dem Landeskriminalamt eine Razzia im "Biotechnologie Center" der TU-Dresden durch. Bakterien, die einer amerikanischen Firma entwendet wurden, konnten sichergestellt werden. Der Marktwert des Diebesgutes belaufe sich auf 300 Millionen Dollar.

Beschuldigt wird ein chinesischer Professor, der die Bakterien von einem amerikanischen Unternehmen entwendet haben soll. Dem Professor mit den Kontakten zur TU-Dresden werde nun der Prozess gemacht - es drohen ihm 15 Jahre Haft wegen Industriespionage.

Die Staatsanwaltschaft gibt keine Auskünfte über etwaige Hintermänner oder Helfer. Bekannt wurde nur, dass eine deutsche Firma von dem Universitätsgelände "verschwunden" sei.


WebReporter: Reflektion
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Dresden, FBI, Razzia, LKA, TU, Industriespionage
Quelle: www.freie-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg, Bramfelder See: 23-Jährige von 5 Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Köln: Mann klettert aus Protest auf Hohenzollernbrücke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2010 14:41 Uhr von lu10
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
FBI in Deutschland? Was geht denn hier ab? Wieso lassen wir uns nicht gleich von den USA regieren?

[ nachträglich editiert von lu10 ]
Kommentar ansehen
06.09.2010 14:48 Uhr von Reflektion
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Problem: Das international ermittelt wird, doch das bei dem Zugriff auf Bundesgebiet, amerikanische Bundesagenten dabei waren, ist mir suspekt. Haben FBI-Agenten überhaupt Vollzugsbefugnisse in Deutschland?
Kommentar ansehen
06.09.2010 14:56 Uhr von Sonicspeed
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Reflektion: Schau dir mal den neuen A-Team Film an.
Dann erkennst du welches Selbstbildnis die haben.
Sie können zwar den Kölner Hauptbahnhof nicht vom Frankfurter unterscheiden (Tip man achte auf das große kirchenähnliche Gebäude - aka Dom - neben dem Bahnhof), aber Da deutschland ja auch auf dem Planeten Amerika liegt haben sie natürlich auch alle Befugnisse.
Kommentar ansehen
06.09.2010 14:56 Uhr von dr.b
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@lu10: Verbindungsbeamte des BKA laufen auch auf dem ganzen Globus herum, inkl. der USA
Kommentar ansehen
06.09.2010 15:34 Uhr von vmaxxer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
*wink*: Also, ich hätte auch noch ein paar Bakterien über. Also wenn jemand die kaufen möchte... imme rher mit den Angeboten!


Jungejungejunge.. 300mio$ für ein paar kleine Viecher von denen man nicht mal satt wird.
Kommentar ansehen
06.09.2010 16:25 Uhr von Artim
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
15 Jahre für Industriespionage: - Bewährungsstrafen für Kinderschänder
- Abfindungen für Banker die die Weltwirschaft gefährden

Da fehlt mir irgendwie die Verhältnismässigkeit.
Kommentar ansehen
07.09.2010 02:31 Uhr von lu10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Artim: Verhältnismäßigkeit:

Lieber ein Schwerverbrecher wie Al Capone sein oder aufpassen, dass man keine Ameise, Fliege versehentlich umbringt.

Natürlich müssen Manager für Fehler gut prämiert werden und die normalen Arbeitnehmer gefeuert.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg, Bramfelder See: 23-Jährige von 5 Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?