06.09.10 11:46 Uhr
 232
 

Krankenhäuser setzen immer mehr auf medizinische Second-Hand-Geräte

Durch Sparmaßnahmen gezwungen, setzen Krankenhäuser immer mehr auf recycelte Second-Hand-Geräte. Gerade Großapparate wie Röntgenapparate oder Kernspintomographen werden inzwischen eher gebraucht gekauft.

Siemens, Philips und andere Vertreiber medizinischer Geräte haben die Wiederaufbereitung der Geräte als Marktlücke entdeckt und sich bereits auf das globale Vertreiben von Gebrauchtwaren spezialisiert.

Durch das Recycling werden die Produktionskosten gesenkt und tonnenweise Rohstoffe gespart. Gesetzlich sind die Unternehmen inzwischen sogar dazu verpflichtet, ihre Großgeräte zurückzunehmen und fachgerecht zu entsorgen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankenhaus, Gerät, Second-Hand, Kernspintomografie, Röntgenapparat
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Studie: Mehrere Tassen Kaffee am Tag sind gesund
Einst schwerster Mensch der Welt nimmt drastisch ab: Von 595 auf 366 Kilogramm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2010 12:01 Uhr von rtk2
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
prothesen: ich dachte an prothesen, als ich die überschrift las.
Kommentar ansehen
09.09.2010 09:22 Uhr von Ardranachbelon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solange: diese Geräte auch weiterhin gewartet und einer Art "Medizin-Geräte-TÜV" unterliegen spricht doch nichts dagegen..

Lieber gebrauchte Geräte als das kleine Krankenhäuser aus Kostengründen dichtmachen müssen und man noch weiter bis ins nächstgelegene Krankenhaus fahren muss.
(Ich gebs ja zu, ich wohn auf´m Land... ;))

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten
Forschung: Aus Geflügelkot kann Kunstkohle hergestellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?