06.09.10 07:29 Uhr
 4.487
 

Forderung: Migranten, die sich nicht integrieren, sollte Hartz IV gekürzt werden

Nach Ansicht des Unionsfranktionsvize Michael Fuchs (CDU) sollte bei Migranten, die sich nicht in unsere Gesellschaft integrieren wollen, das Hartz IV-Geld gekürzt werden.

Es gebe zwar im Gesetz schon entsprechende Sanktionen gegen Migranten die sich nicht Eingliedern wollen, aber diese werden viel zu selten angewendet.

Michael Fuchs sagte: "Wenn etwa die Kinder nicht in die Kita oder die Schule geschickt werden, dann muss das mit ´Hartz IV´-Kürzungen sanktioniert werden."


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hartz IV, Forderung, Kürzung, Migrant, Michael Fuchs
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

78 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2010 07:54 Uhr von shadow#
 
+60 | -68
 
ANZEIGEN
"muss mit Hartz IV-Kürzungen sanktioniert werden": Aber nur für Ali, nicht für Ingo.
Bei dem isses uns egal ob die Kinder verblöden.
Ganz im Einklang mit der Bildungspolitik der Union...

Tja Herr Fuchs, würde sagen da denken wir noch ne Runde drüber nach, ehe wir mit dem geistigen Dünnpfiff am rechten Ufer angeln gehen!
Kommentar ansehen
06.09.2010 07:54 Uhr von Selina90
 
+24 | -76
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.09.2010 07:58 Uhr von usambara
 
+17 | -51
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.09.2010 08:00 Uhr von wordbux
 
+70 | -25
 
ANZEIGEN
Forderung: Diese Forderung sollte dann für alle gelten, auch für die Deutschen.
Kommentar ansehen
06.09.2010 08:02 Uhr von Zero_GravitY
 
+48 | -6
 
ANZEIGEN
@usambara: hä ? artikel lesen und so.
was haben lehrer & kita-bedienstete damit zu tun, wenn die eltern die kiddies nicht dahinschicken sondern lieber zu hause behalten und "selbst erziehen"?
Kommentar ansehen
06.09.2010 08:07 Uhr von Glimmer
 
+26 | -12
 
ANZEIGEN
Jetzt springt die CDU auch noch auf den Zug auf und lässt sich von Lokführer Sarrazin aus dem Stimmungstief befördern. Ich finde das etwas verlogen, bei der CDU-Politik der letzten Jahre.

Die CDU hat beispielsweise die durch die Verlängerung der Altfallregelung dafür gesorgt, dass zehntausende _abgelehnte_ Asylbewerber 2 Jahre länger in Deutschland bleiben können, um sich vielleicht doch noch zu integrieren und dauerhaft bleiben zu dürfen:
http://www.cdu-nrw-fraktion.de/...[tt_news]=9742&tx_ttnews[backPid]=51&cHash=4bfbd636c9

edit_ Der Link ist richtig, wird aber falsch angezeigt.

[ nachträglich editiert von Glimmer ]
Kommentar ansehen
06.09.2010 08:21 Uhr von rubberduck09
 
+8 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.09.2010 08:26 Uhr von usambara
 
+7 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.09.2010 08:34 Uhr von PeterLustig2009
 
+27 | -7
 
ANZEIGEN
@usambara: Wenn ich mein Kind nicht in KiTa und Schule schicke brauch ich nciht gefrustet sein wenn das Folgen aht sondern solltemal das Gehirn einschalten.

Der Vorschlag sollte auf jeden Fall in die Tat umgesetzt werden ABER für ALLE

Allerdings muss man sagen dass gerade bei Migranten es sehr wichtig ist in die KiTa zu gehen da man so neben den sozialen Kontakten auch die deutsche Sprache lernt. Ein absolutes Muss wenn man sich integrieren will. Das sollte auch im Sinne der Eltern sein
Kommentar ansehen
06.09.2010 08:40 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
äh leute: ich glaube es geht hier eher da drum das er der meinung ist das imigranten sich eventuell etwas anpassend sollten und wenn sie das nicht wollen sollen sie weniger leistung bekommen

also zum beispiel der ali der krass coole der sein land so toll findet und deutschland scheisse hier aber harz 4 kassiert und irgendwie sich nicht anpassen will und somit auch keine großartigen aussichten auf einen job hat weil er bekommt ja harz4 ..

irgendwie glaub ich ihn geht es da drum und das er das nicht in einem atemzug mit den kleinen prozentsatz der deutschen harz4 ler nennt nun ja das sind zwei verschiedene probleme

übrigens @ll es besteht übrigens auch die möglichkeit das auch gute eltern harz4 ler werden und hm seltsam es gibt unheimlich viele harz4 ler die sich um ihre kinder kümmern

hört endlich mal damit auf das was rtl und co so berichten nach zu brabbeln das ist meistens stimmungsmache
Kommentar ansehen
06.09.2010 08:46 Uhr von Alh
 
+25 | -13
 
ANZEIGEN
Nein, für Migranten die sich nicht integrieren wollen heißt es: Ab nach Hause und zwar schnellstens.
Das kann ja nicht sein, dass wir uns wieder einmal mit Problemen belasten und unser Geld zum Fenster rauswerfen sollen.
Und was die ganzen Parteien betrifft: Alle weg damit, sind doch alles Lügner und Betrügner. Her mit der Sarrazin-Partei! Meine Stimme hat er sicher.
Kommentar ansehen
06.09.2010 08:47 Uhr von Showtime85
 
+13 | -13
 
ANZEIGEN
Schonmal daran gedacht: das es nicht unentlich viele Kita plätze gibt? Und Ausländer bei der Vergabe nicht wirklich die ersten plätze bekommen?

Und was ist mit den Ausländern die keine H4 bekommen und trotzdem die kinder nicht in ne Kita stecken wollen oder keinen platz bekommne. Was will er den dennen kürzen? den Lohn?
Kommentar ansehen
06.09.2010 08:51 Uhr von usambara
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
gegen eine Kindergarten-Pflicht ist doch gerade die CSU mit ihrer christlich-konservativen Wählerschaft. Wer integriert die?
Kommentar ansehen
06.09.2010 08:57 Uhr von anderschd
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Will die CDU: etwa neue Wählerstimmen ziehen, damit man von der eigenen Unfähigkeit ablenken kann? Dann ist der TS doch noch für was gut, oder? Elendes Pack.
Kommentar ansehen
06.09.2010 09:17 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@schwarzerSchlumpf: Wo bitte wird in irgendeinem Post in diesem Thread auf alle Hartz-4-ler geschossen.

Richtig nicht in einem einzigen. Hört doch endlich mal auf immer jeden der Sanktionen gegen integrations- arbeits- und sonstwe unwilligen Hart4-ler gut findet als Hetzer Bild-Leser RTL-Zuschauer oder sonstwas zu titulieren. Nicht dass es für mich schlimm wäre, ich schaue fast täglich RTL (allerdings erst abends) aber es ist einfach nervend wenn so jede Diskussion ausartet
Kommentar ansehen
06.09.2010 09:20 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@Showtime: Es brauch gar nciht für jedes Kind einen Platz geben, da viele die es sich leisten können das Kind zu hause lassen.

Wer es sich nciht leisten kann soll sein Kind in die KiTa stecken und arbeiten gehen. Wer das nciht will UND Geld vom Staat bezieht, bekommt ne Kürzung wo ist das Problem?
Kommentar ansehen
06.09.2010 09:20 Uhr von realsatire
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Wie heißt es im Grundgesetz? Es sind alle gleich.

Nur eben nicht in dem Thema, wer Hartz4 bezieht, muss ohne Migrationshintergrund so viele Forderungen erfüllen, die sehr schnell mit Kürzungen belegt werden, sobald sie nicht 100% erfüllt werden. Selbst bei schikanösen Sachen.
Aber jemand kann seit Jahrzehnten hier leben, nicht die Sprache sprechen (von Schrift rede ich gar nicht), sich dadurch nur sehr eingeschränkt dem Arbeitsmarkt stellen, bekommt aber keine Sanktionen?
Ebenso ein Teil (nicht alle!) hat nur Gossensprache drauf, lehnt das Land ab, ist nicht in der Lage eine Bewerbung auf niedrigstem Niveau zu schreiben, geschweige denn sich im Gespräch vorstellen zu können.

Kita als Pflicht ist schon lange im Gespräch, aber fragt mal die wenigen nicht türkisch sprechenden Erzieher über deren Probleme. Das wird aber dann anders reagiert, es werden dann türkisch sprechende Erzieher, Lehrer und Sozialarbeiter eingestellt, Multikulti-Kitas und Schulen gebaut, die dann real bald nur noch von einem Kulturkreis heimgesucht werden.

Viele gerade Ältere Migranten nutzen für das selten nötige Nutzen der deutschen Sprache ihre Kinder oder Enkel, da diese zumindest einigermaßen dolmetschen können.
Anfangen muss man bei den Eltern, diese endlich auch mit Repressalien zu Deutschkursen bringen, die Gesetze geben die Möglichkeiten dazu schon lange her.
Nicht erst seit Hartz4, das war vorher beim Bezug von Sozialhilfe, auch als Ergänzende für Arbeitnehmer schon immer so, wurde leider nur kaum genutzt.
Wenn mal etwas versucht wurde, reichte das kurze "Nazi" meistens aus, wenn nicht half ein netter Sozialarbeiter oder Integrationsbeauftragter.
Kommentar ansehen
06.09.2010 09:21 Uhr von maniistern
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Bei: Migranten finde ich wenn die sich nicht in das gastland Intregieren sowieso Hartz4 komplett weglassen!!!
Denn das würden wir dort auch nicht bekommen, also warum mus IMMER Deutschland den Goldesel spielen

Das Kinder gezwungen werden sollen in die Kita zu gehen, ein KLARES NEIN, denn nun anfangen den Politischen Drcuk auf die wirklich Hilflosen zu machen das währe SAUEREI, die Kids wissen nix von anpassen, Politiker und warum Ihre Eltern sich so benehmen

Wenn die Eltern erstmla kein Geld bekommen, dann bewegen die sich 100%, wenn es denn darum geht das die Kinder Hunger leiden, dann kann der Staat bei MIGRANTEN Gutscheine für Essen ausgeben

NCHMAL nicht für DEUTSCHE denn die haben ein Recht auf diese Sozalleistungen, KEINE SAUDUMMEN Kommentare von H4 Trollpostern und Blödies auf meine Posts erwünscht
Kommentar ansehen
06.09.2010 09:23 Uhr von CrazyWolf1981
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Warum: bitte Hartz 4 kürzen? Gar kein Geld, fertig aus.
Warum lassen wir überhaupt immer mehr Typen ins Land die von Anfang an nie arbeiten und nur auf unsere Kosten leben?
Wer hier ins Land will soll meiner Meinung nach 1. die Sprache beherrschen, 2. sich einen Job organisiert haben und 3. finanziell ausgestattet sein um eine Zeit auch ohne staatliche Hilfen überbrücken zu können.
So wirds in Australien z.B. auch gemacht.
Kommentar ansehen
06.09.2010 09:23 Uhr von alabasta22
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
ich frag mich: ob eigentlich überhaupt jemand in der breiten öffentlichkeit schon weiß oder kapiert hat, wer wirklich alles hartzIV bekommt. jetzt mal ganz abgesehen von migranten etc. eine alleinerziehende mutter, die drei jahre daheim beim kind bleibt, bekommt es nämlich genauso wie ein arbeitsloser. dabei hat sie ja eigentlich noch ihren job, in den sie dann wieder zurückkehrt. diese regelung ist mMn selten dumm, da hätte man schon was anderes machen sollen. warum das so ist, sollte man wohl mal die liebe regierung fragen, bevor man sich aufregt. außerdem wird hier alles vermengt. eine kita ist ja kein kindergarten, sondern eine kindertagesstätte, in die kinder schon im babyalter hingegeben werden, damit die eltern weiterarbeiten können. kindergarten beginnt frühstens mit 3. wenn ich schon daheim bin, braucht mein kind also sicher nicht in die kita, das wäre doch unlogisch. also nicht alles vermischen, lieber herr cdu..
Kommentar ansehen
06.09.2010 09:32 Uhr von leser222
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.09.2010 09:49 Uhr von realsatire
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@leser222: Stimmt so nicht, außerdem geht es auch Sarrazin nicht darum integrierte Menschen mit Migrationshintergrund "rauszuschmeissen".
Sozialfälle braucht in dem Sinne kein Staat, sondern diese brauchen die Unterstützung des Staates, aber wenn die Ursache für den sozialen Abstieg in der fehlenden Integration oder sehr häufig sogar dem Verweigern derselben liegt, kann und muß der Staat da mehr fordern, bevor er weiter fördert.

Kurz hatte ich den Gedanken von dir mal durchgespielt, das würde ich nicht wollen, also ein Land ohne die meisten Menschen mit Migrationshintergrund. Es würden mir viele liebe Menschen fehlen.
Wobei mit den momentanen Plänen der Regierung es immer unwahrscheinlicher wird, das mehr Kinder zur Welt kommen.
Wer Arbeit hat, will diese behalten, schiebt dann den Kinderwunsch in die Zukunft. Wer keine hat und des Rechnens fähig ist, lässt es, weil man keine Unterstützungen bekommt. Wer bekommt dann noch Kinder? Diejenigen die nicht weiterdenken, also wirklich Unterschicht.
Sicherlich auch ein paar Menschen die wirklich der Mittel- oder Oberschicht angehören, es sich gut leisten können, aber eben insgesamt weniger.
Kommentar ansehen
06.09.2010 10:00 Uhr von supermeier
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Weigerung die deutsche Sprache: in Wort und Schrift zu beherrschen ist eigentlich schon eine aktive Verweigerung der Arbeitsaufnahme, darum absolut gerechtfertigt.

Seinen Kindern durch Nichthinschicken eine entsprechende Ausbildung und BIldung zu verweigern sollte eigentlich das Jugendamt auf den Plan rufen und den Kindesentzug einleiten.
Kinder und Kindergeld wären dann woanders sicher besser aufgehoben.
Kommentar ansehen
06.09.2010 10:01 Uhr von proPhiL
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
allen soll harz4 gekürzt werden: wenn sie sich nicht angemessen verhalten, jeden Job annehmen und der Gesellschaft so etwas gegenbringen. .Straftat? kein harz4. .schulschwänzen? kein harz4..
mir ist dabei ziemlich egal woher die Leute kommen. Mein Müll stinkt genauso wie Nachbars Müll
Kommentar ansehen
06.09.2010 10:13 Uhr von Aggronaut
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
jetzt: kommen die ratten aus dem loch gekrochen nur um auf den zug aufzuspringen ..wich*er ....das ist doch alles schon seit jahren/jahrzehnten bekannt, hätte sich die politik mal für die interessen der bürger interessiert wüsste man übe die missstände bescheid, dann wären solch sanktionen gar nicht erst im gespräch.

Refresh |<-- <-   1-25/78   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?