05.09.10 16:42 Uhr
 579
 

Anklam/Vorpommern: Archäologen finden 1.400 Jahre alten Münzschatz in der Erde

Ein Team um Michael Schirren vom Landesamt für Kultur und Denkmalpflege hat in Anklam (Vorpommern) einen außergewöhnlich wertvollen Münzschatz entdeckt. Der Schatz war auf einem Acker vergraben und besteht hauptsächlich aus Silbermünzen bzw. Münzfragmenten und anderen Silbergegenständen.

Insgesamt konnten 82 Münzen und Münzfragmente geborgen werden, außerdem fand man einen silbernen Armreif und zwei Silberbarren. Die Münzen sind zwischen 1.200 und 1.400 Jahre alt und stammen aus damals sehr weit entfernten Regionen, beispielsweise dem heutigen Irak, Afghanistan und Nordafrika.

Die mit arabischen Schriftzeichen versehenen Münzen gelangten vermutlich über osteuropäische Handelsrouten nach Pommern, wo sie gegen Waren eingetauscht werden sollten. Warum ihr Besitzer sie stattdessen in dem Acker vergrub, ist aber noch unklar. Ein Grund könnte die Angst vor einem Überfall gewesen sein.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fund, Erde, Archäologie, Münze, Schatz
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Sollte die CDU noch weitere vier Jahre regieren ?
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2010 16:42 Uhr von alphanova
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
In manchen Regionen scheint es sich wirklich zu lohnen, mit Metalldetektoren durch die Landschaft zu marschieren. Angesichts der damaligen Bedeutung von der Ostseeregion kann man davon ausgehen, dass dort noch viele ähnliche Schätze darauf warten, entdeckt zu werden.
Kommentar ansehen
05.09.2010 18:21 Uhr von IHMS
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"lohnen": Stimmt, es kann sich wirklich lohnen. Gegen das Gesetz zu verstossen ist immer sehr lohnenswert. Am besten wenn man noch dabei erwischt wird :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?