05.09.10 13:03 Uhr
 2.115
 

Kaspersky warnt vor Internet-Angriffen auf Hybrid-TV

Der Antivirus-Hersteller Kaspersky hat jetzt darauf hingewiesen, dass mit zunehmenden Verkaufszahlen bei Hybrid-TVs auch die Angriffe aus dem Internet auf dieses Medium erfolgen wird.

Der Virus Analyst von Kaspersky Lab, Marco Preuß, sagte: "Hybrid-TV bietet eine Schnittstelle und öffnet damit auch eine Tür für Kriminelle. Man sollte den Sicherheitsgedanken also immer in Hinterkopf behalten."

Der Sicherheitsexperte weist darauf hin, dass die Nutzer unbedingt ihre Identität schützen müssen. Die Gefahr, dass solche Geräte gehackt werden, sei groß. Trotzdem braucht man auf Hybrid-TV nicht verzichten. Mann sollte aber auf die Sicherheitskomponenten achten.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Angriff, Virus, Warnung, Hybrid, Kaspersky
Quelle: pressetext.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2010 13:17 Uhr von Mathew595
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Kleine info: Viren/Trojaner werden geschrieben einmal so dass sie die meisten Maschinen befallen (deswegen war und ist Linux, Mac sicherer da die meisten PC user windows benutzen)

Desweiteren muss man sich denken als Viren schreiber wo kann man viel abgreifen. Das wäre dann irgendwann der TV womit manche sogar mit Credit Card bezahlen.

Und da die Fernsehhersteller ein eigenes OS geschrieben haben misachten sie die Warscheinlichkeit eines angriffes.
Kommentar ansehen
05.09.2010 14:24 Uhr von kingoftf
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Traue: nie einer "Bedrohung durch Viren-News" von einem AV-Programm-Hersteller
Kommentar ansehen
05.09.2010 14:32 Uhr von rolf.w
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Mathew595: "Und da die Fernsehhersteller ein eigenes OS geschrieben haben.........."

Ehm, nö, die meisten(alle?) schreiben eben kein eigenes OS, sondern benutzen das, was es auf dem Markt gibt in angepasster Form. Man findet fast immer Linuxderivate auf den Geräten. Ebenso bei Bluray-Playern und den meisten Routern.
Würde man dieses so in Betracht ziehen, gibt es mehr Linux-Installationen als es Windowsinstallationen gibt.
Wenn sich die Entwicklung so fortsetzt, ist es nur eine Frage weniger Jahre, bis man sich auch für diese Geräte Antivirensoftware besorgen soll.
Kommentar ansehen
05.09.2010 17:19 Uhr von Wolfi4U
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein: Tv braucht doch noch lange nicht soviele Funktionen wie ein Home PC. Auf so einem Teil schaut man Bilder und Videos an. Der rest der ausführbaren Dateien wird einfach gesperrt und fertig.
Kommentar ansehen
05.09.2010 17:45 Uhr von rolf.w
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Wolfi4U: Du vergisst dabei, dass auch das TV immer interaktiver wird. Mein TV hat auch einen Netzwerkanschluß und zieht sich zB Updates bei Bedarf selbst vom Server. Auch läd er bei Bedarf den Wetterbericht und andere Dinge direkt aus dem Internet. Natürlich MUSS das alles nicht sein, aber die Funktionen sind da.
Kommentar ansehen
05.09.2010 18:51 Uhr von golf66
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Microphon oder eine Camera: lassen sich bestimmt unbemerkt im TV unterbringen.
Kommentar ansehen
05.09.2010 21:39 Uhr von SeriousCee
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Cool: jez muss man bald beim tv schaun schon angst haben sichn virus zu fangen
Kommentar ansehen
06.09.2010 00:59 Uhr von Amdosh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kaspersky hat schon recht Die Hybrid-TV-Geräte müssen schon wirklich eine Möglichkeit haben, dass man eine Version eines Virenschutzes + Schutz für vergleichbare Sicherheitslücken/risiken auch aufspielen kann, wer diesen herstellt ist dabei erstmal unerheblich.

Speziell Phishingweblinks sind gemeingefährlich, wenn sich sowas durchsetzen würde und man dort seine Daten dann eingibt ist der Schaden sehr schnell da ...

Bei manchen Fällen kann als Beispiel ein l und i oder 1 sehr schlecht unterschieden werden und auf solche Feinheiten achtet der unbedarfte oder hektische meist nicht so ...
Kommentar ansehen
06.09.2010 08:08 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kaspersky: soll erstmal die Bugs der KIS2011 beseitigen. es kotzt mich an dass ich jedes jahr für die leute geld zahle und zum 2. mal in folge eine verbugte version zum erscheinungstermin gelifert bekomme.

der bug lautet

Photo-Viewer Bug!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich
Essen: Ed Sheeran-Konzerte müssen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?