05.09.10 11:57 Uhr
 58
 

Dresden: Frauenkirche wird zu festem Veranstaltungsort für Konzerte und Kirchenmusik

Fünf Jahre nach Eröffnung der wieder aufgebauten Frauenkirche, hat sich das Gotteshaus zu einem traditionellen Konzertort für musikalische Veranstaltungen entwickelt. Am vergangenen Freitag sagte der Sprecher der Stiftung Frauenkirche, Pfarrer Sebastian Feyt, dass 2011 über 100 Konzerte geplant sind.

Dass man sich nicht hinter großen Konzerthallen verstecken muss, beweist die Liste der auftretenden Künstler von Weltruf. Unter anderem wurden die berühmten Solisten Albrecht Mayer (Oboe), Hillary Hahn und Daniel Hope (Violine) oder das Kammerorchester "I Musici die Roma" angekündigt.

Bei den Konzerten sind auch Dirigenten wie Kurt Masur, Riccardo Muti oder Simone Young tätig. Weitere Veranstaltungen sind mit dem Chicago Symphonie Orchestra und dem Venice Baroque Orchestra vorgesehen. Auch Spitzenchöre wie die Regensburger Domspatzen oder der Tölzer Knabenchor sind vertreten.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Dresden, Frauenkirche, Kirchenmusik, Veranstaltungsort
Quelle: www.kleinezeitung.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2010 11:57 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Liste der geplanten Konzerte und die auftretenden Musiker, Dirigenten, Orchester etc. ist lang. Bitte bei Bedarf in der Quelle nachlesen. Nur über das Eintrittsgeld können solche Veranstaltungen nicht finanziert werden. Da müssen stets Sponsoren mit Zuschüssen einspringen. (Bild zeigt die Frauenkirche bei Nacht)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?