05.09.10 10:39 Uhr
 707
 

Russischer Finanzminister will Wirtschaft ankurbeln - Einfach mehr Rauchen und Trinken

Der russische Finanzminister Alexei Kudrin ist gemäß der Nachrichtenagentur Interfax davon überzeugt, dass er ein Wunderheilmittel hat, um die Wirtschaftskrise in seinem Land zu bewältigen: Mehr Rauchen und Trinken.

"Leute sollten verstehen: Diejenigen, die Trinken, diejenigen, die Rauchen, unternehmen mehr, um dem Staat zu helfen," sagte er. Sein Ministerium plant, die zurzeit niedrige Steuer auf Zigaretten zu verdoppeln, laut Nachrichtenagentur AFP.

Eine Packung Zigaretten kostet in Russland momentan umgerechnet 79 Cent. Laut AFP werden jedes Jahr eine halbe Million Russen getötet, weil sie dem Alkohol frönen.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wirtschaft, Russland, Rauchen, Finanzminister, Trinken, Alexei Kudrin
Quelle: www.cbsnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2010 10:53 Uhr von biertrinker23
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
nüchtern betrachtet: hat der Mann recht.

Ansonsten ist er natürlich ein Riesen A.
Kommentar ansehen
05.09.2010 10:59 Uhr von meinemeinungdazu
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
genauso dumm wie unsere politniks: Steuern erhöhen?
Ja, genau, dann wird eben noch mehr Tabak privat angebaut und geschmuggelt.
Und seit wann trinken die Mehrzahl der Russen normal gekauften und versteuerten Fusel? Schwarzbrennen ist doch dort genau so ein Volkssport wie bei uns Fußball! :-)))

Also ich tippe mal drauf, dass die wohl erhoffte Einnahmesteigerung extrem unter dem gewünschten Wert bleiben wird.

[ nachträglich editiert von meinemeinungdazu ]
Kommentar ansehen
05.09.2010 11:12 Uhr von K.T.M.
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Laut AFP werden jedes Jahr eine halbe Million Russen getötet, weil sie dem Alkohol frönen."

Viele von den Toden kommen durch selbstgebrannten Schnaps um. Inwiefern hilft selbstgebrannder Schnaps dem Staat?
Kommentar ansehen
05.09.2010 11:18 Uhr von NemesisPG
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@fuxxy: Die Bestätigung für viele deutsche Wähler . Es gibt nicht nur bei uns Idioten in der Regierung . Wir sind also nicht allein mit unseren Polithampelmännern.
Kommentar ansehen
05.09.2010 14:44 Uhr von kulijo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB: Doch natürlich. Siehe Raucher und Tabaksteuer in Deutschland. Gibt genug die stark rauchen und trotzdem bis zur Rente durchhalten.

Beim Alkohol ist der Trick sich nur am Wochenende die Kante zu geben und in der Woche arbeiten zu gehen. Auch eine Form des Alkoholismus aber gesellschaftlich voll akzeptiert.
Kommentar ansehen
05.09.2010 15:47 Uhr von schranzbaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von wegen: wirtschaft ankurbeln... in erster instanz vielleicht schon.

aber spätestens, wenn man ans gesundheitssystem denkt, bekommt diese theorie einen gewaltigen knacks. ich hab grad keine zahl im kopf, aber erkranken und sterben nicht schon in Deutschland jährlich zehntausende menschen an den folgen des rauchens und trinkens? das gesundheitssystem muss auch staatlich bezahlt werden und so ne lungen- oder lebertransplantation, beinamputation oder lebenslange aufbewahrung eines am korsakoff-syndrom erkrankten kostet schon ein bisschen mehr als die paar kippen, von deren erlös das meiste ja eh in die kassen der herstellenden firmen fließt.
Kommentar ansehen
08.09.2010 18:20 Uhr von SeriousCee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na klar stimmt das: wir lassen unser leben für den staat durchs rauchen^^ wenn das nicht einsatz genug ist :p

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?