04.09.10 18:00 Uhr
 2.990
 

Gedankenexperimente zum Thema "Perfekte" Schwarze Löcher

Stephen Hsu von der University of Oregon in Eugene hat einige theoretische Überlegungen über "perfekte" Schwarze Löcher angestellt. Der britische Astrophysiker Stephen Hawking wies auf mathematischem Wege nämlich nach, dass Schwarze Löcher keineswegs perfekt schwarz sind, sondern dass sie Strahlung abgeben.

Die nach ihm benannte Hawking-Strahlung enthält vielen Physikern zufolge Informationen über das Innere der Schwarzen Löcher. Hsu fragte sich, wie man die Hawking-Strahlung eliminieren könnte und untersuchte daher das Verhalten eines Weißen Lochs - ein Konstrukt, das Materie ausstößt, anstatt sie einzusaugen.

Während Schwarze Löcher durch die Hawking-Strahlung langsam verdampfen, geben Weiße Löcher bei ihrem Materieausstoß eine vergleichbare Strahlung ab. Ein gebündelter Strahl davon könnte die Hawking-Strahlung eines Schwarzen Lochs per Interferenz auslöschen. Zurück bliebe ein perfektes Schwarzes Loch, das nicht zerstrahlt.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Weltraum, Thema, Schwarzes Loch, Stephen Hawking, Astrophysik
Quelle: www.newscientist.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2010 18:00 Uhr von alphanova
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finde solche Gedankenspiele immer sehr interessant, auch wenn der praktische Nutzen für heutige Technologien natürlich eher gering ist. Ein direkter Beweis für die Existenz von Weißen Löchern fehlt bisher. Aber nur weil die Allgemeine Relativitätstheorie sagt, dass solche Objekte prinzipiell existieren könnten, muss das nicht zwingend das letzte Wort sein, auch wenn Einstein erstaunlich oft richtig gelegen hat. Gedankenspiele wie dieses helfen dabei, die grundlegenden Theorien zu erweitern.
Kommentar ansehen
04.09.2010 18:38 Uhr von Mui_Gufer
 
+19 | -13
 
ANZEIGEN
sohh das ganze hätte ich jetzt ganz gern nochmal bildlicher erklärt bekommen !
sonst lass ich hier einen fahren und die stinken echt erbärmlich heute...
Kommentar ansehen
04.09.2010 19:14 Uhr von joes-little-games
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ein "Weisses Loch" ist neu für mich Musste mich erst mal einlesen:
http://de.wikipedia.org/...

Die abgefahrenste Erklärung für mich ist, dass ein Weisses Loch ein Schwarzes ist, dass rückwärts in der Zeit abläuft :D
Aber dann würde auch unsere Sonne (und andere Sterne) dunkel werden und das ganze restliche Universum hell, weil das Licht wieder zurückkommt. So einfach kann man die Zeit nicht umkehren...
Kommentar ansehen
04.09.2010 20:14 Uhr von Sopha
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich is da nen Denkfehler drin: Für mich würde das Weißes Loch (als gegenteil des Schwarzen) ja dann auch Strahlung absorbieren (die gegenteilige Hawking-Strahlung).

Und da bei solchen Gravitationen elektromagnetische Strahung der Materie beinahe gleichgesetzt ist (Schwarzes Loch frisst licht) ist die Aussage das das WL Strahlung aussendet irrsinig, da es ja eh (analog zum SL das Materie und Strahöung anzieht) sie aussendet. Und ich glaube auch nicht das man die HS komplett interferieren könnte, da:

Die Strahlung ja ein Produkt des "Eintrags" (angesaugte Materie/strahlung) ist. Wenn man also versucht die HS durch weitere Strahlung zu terminieren würde dadurch weitere HS entstehen.
------------------

Ein reeles WL müsste ja auch irgendwann Schwarz sein, da sie ja (wie oben beschrieben) einen Teil der Strahlung auch absorbieren. Und so ein immer größer werdendes SL geben. Ich stelle fest, alle SL sind anti-Michel Jacksons....
Kommentar ansehen
04.09.2010 20:19 Uhr von majastick
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Annahmen: ich nehm an das am Ende des Universums einer sitzt und sagt: Viel Spass beim Film! So und nu?
Kommentar ansehen
04.09.2010 20:54 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mich wurmt bei der Sache immer dass zu Beginn unseres Universums, quasi eine Planckzeit nach dem vermeintlichen Urknall jemand ein Paket Energie und Materie vor die Haustür gestellt hat. Und das wo wir doch einen Energieerhaltungssatz haben.
Mein Bauchgefühl stellt nämlich die fiese Behauptung auf, dass schwarze oder weisse Löcher Energie in andere parallele Universen transportieren. Genauso wie beim Urknall Energie in unser Universum (vielleich durch ein weisses Loch) gepumpt wurde?
Was - wenn unser Universum das weisse Frontend eines schwarzes Loches in einem anderen Universum ist?
Kommentar ansehen
04.09.2010 21:39 Uhr von ROBKAYE
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ich kenne so manche Frau mit einem ähm... *ggg*

Mal zum Thema... ich bin kein Naturwissenschaftler, aber ich denke viel über die Phänomene des Universums nach und lese auch viel darüber. Als es vor Jahren noch gar nicht wissenschaftlich bewiesen war, dass jede Galaxie in ihrem Zentrum ein schwarzes Loch beinhaltet, habe ich diese These schon vertreten... soll bedeuten, ich habe ab und an mal ganz passende Gedankengänge zu diesem Thema ;-)

Ein schwarzes Loch ist ja aus dem Grund schwarz ist, weil es sich im Zentrum schneller dreht als das Licht selbst, sonst hätte man die Möglichkeit zu sehen, was im Inneren des selbigen vor sich geht. Wenn man sich jetzt mal plump dieses schwarze Loch wie eine Trichter vorstellt, also wie einen Tornado, und man bedenkt, dass ein Tornado in seinem Innern einen wirklich absolut windstillen Bereich hat, liegt die Tatsache nahe, dass es bei einem schwarzen Loch den gleichen Effekt gibt. Ein Bereich ohne jegliche zerstörerische Gravitation und vor allem, ohne Raumzeit. Am anderen Ende des Trichters befindet sich somit ein sog. "weißes Loch" in dem alle aufgenommene Materie und das Licht wieder hinaustritt... Also, liegt die Vermutung verdammt nahe, dass jedes schwarze Loch ein Wurmloch ist... Würde man der Theorie nach die Möglichkeit haben, mit einem Flugzeug genau durch die Mitte zu fliegen würde die Zeit still stehen bis man mit dem Flugzeug am anderen Ende des Tunnels wieder hinausfliegt...

Wird Zeit, dass das US Militär die reengineerten UFOs der Öffentlichkeit preisgibt, damit wir uns das mal von der Nähe aus anschauen können ;-)
Kommentar ansehen
05.09.2010 03:31 Uhr von GLOTIS2006
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Logik ist Chef: Der Argumentation nach, die hier so mancher durchführen mag, müsste es genauso viele weiße wie schwarze Löcher geben. So ist es aber nicht. Bisher haben wir ein Verhältnis von 0 zu unbestimmt, aber größer als 1.
Kommentar ansehen
05.09.2010 03:58 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht ist unser Standort im Universum sowas wie der so oft zitierte "Arsch der Welt" und es gibt hier einfach nur vereinzelte weiße Löcher... Vielleicht sieht das in anderen Regionen des Universums wieder ganz anders aus... who knows... vielleicht führen viele schwarze Löcher aber auch in ein benachbartes Paralleluniversum?? Und das Thema Universum und Logik vergessen wir mal besser ganz schnell... ich schätze, unseren Kosmos ist so komplex und Phänomenal, dass man mit reiner Logik nicht allzuweit kommen wird..

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
14.12.2010 10:26 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nix neues: das mit dem weissen Loch hat doch schon die Dyson Tochter (der Vater mit dem Radius) publiziert. Irgendwann sollte man sowas finden

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?