04.09.10 12:03 Uhr
 1.194
 

SPD will ein neues Bundesministerium

Thomas Oppermann, Geschäftsführer der SPD Bundestagsfraktion hat angeregt, ein Bundesministerium für Bildung und Integration einzurichten.

Damit will er auf die andauernde Debatte um die Integration von Zuwanderern reagieren. So soll die Kanzlerin der Idee von Frank-Walter Steinmeiers Deutschlandplan nachgehen, statt in Elitestipendien lieber in die Herzen und Köpfe der Kinder zu investieren, die es schwer im Leben haben.

Es wäre höchste Zeit, so Oppermann, dass die Regierung sich ihrer Verantwortung für alle Bürger bewusst wird und sich stärker um die Integrationspolitik kümmere.


WebReporter: Klassenfeind
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Angela Merkel, Debatte, Integration, Vorschlag, Frank-Walter Steinmeier, Bundesministerium
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF
Sängerin Lena Meyer-Landrut wird Angela Merkel wählen
Kanzlerin Angela Merkel mahnt vor Fehlentwicklungen im Fußball

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2010 12:40 Uhr von Klassenfeind
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe da leise Zweifel: am Erfolg des "Unternehmens".

Über dieses Thema wurde schon so viel geredet, passiert ist allerdings nichts.
Kommentar ansehen
04.09.2010 12:53 Uhr von dagi
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
besser: wäre der 100000ste untersuchungsausschuß der , nach 2 jahren, feststellt das in deutschland ausländer wohnen!!!!das wäre mal ein anfang,den es gibt sicher nicht viele politiker die das wissen!!!
Kommentar ansehen
04.09.2010 13:01 Uhr von shadow#
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Bildung haben wir schon: Wobei es mich nicht wundern würde, wenn unsere aktuelle Regierung dieses Ministerium zeitweilig geschlossen hätte...
Kommentar ansehen
04.09.2010 13:04 Uhr von majastick
 
+21 | -8
 
ANZEIGEN
LOL: Diese Regierung und all diese Parteien sind verlogener als jeder Münchhausen. Wir haben hier keine Integration und vor allem hat den Staat es nicht zu jucken wer sich hier nicht integriert sondern genau JENE die sich nicht integrieren wollen, rauszubefördern!!!

Wer ist es denn, wer sich hier ständig nicht integriert? Italiener? Spanier? Chinesen? Inder? GENAU DIE SIND ES NICHT!!! Es sind aber wie in allen europäischen Ländern IMMER die selben die anecken, sich nicht integrieren und wer wird das wohl sein??? JEDER hier weiss es, von wem ich rede!!! Ich schreibe es aus Zensurgründen nicht....

Jetzt soll der Staat auf einmal nach Jahre langer abartiger Einwanderung ohne Grenzen für die auch noch tätig werden? Sorry da hörts auf...DIE WOLLEN NICHT!!! und wer nicht will oder kriminell wird, der sollte sofort sein Aufenthaltsrecht hier verlieren. Dass auf Sozialämtern die Vordrucke schon auf türkisch gedruckt werden, sagt eigentlich schon alles denke ich....

Integration für das Klientel von dem ich spreche heisst -> einreisen, Hand aufhalten, Kinder machen, sich nen Scheiss kümmern und Gott nen guten Mann sein lassen und noch frech werden! Das ist bei den nach Deutschland auswandern....und wir Idioten bezahlen das!
Kommentar ansehen
04.09.2010 13:13 Uhr von SXMPanther
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt dreht: die SPD endgültig am Rad.
Ein Bundesministerium für Bildung und Integration wollen sie also. Sehr hübsche Idee um noch mehr Steuergelder zu verbrennen. Wir brauchen dafür kein beschissenes Ministerium sondern einfach nur mal ein vernünftiges Einwanderungsgesetz und die Möglichkeit kriminelle Immigranten, nach Verbüßung ihrer Haft, sofort loszuwerden. Egal ob festen Wohnsitz oder anderem Schund. Es muß einfach möglich sein Parasiten und Kriminelle des Landes zu verweisen bzw erst garnicht reinzulassen. Andere Staaten können das doch auch.
Kommentar ansehen
04.09.2010 13:39 Uhr von W4rh3ad
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat Bildung mit Integration zu tun? Ich meine außer, dass Immigranten im Schnitt schlechter gebildet sind.
Kommentar ansehen
04.09.2010 14:22 Uhr von sicness66
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnlose Geldverschwendung: Wir haben ein Bildungsministerium. Punkt. Wozu ein neues schaffen und wozu ein Integrationsministerium schaffen ? Wieder 1000 Beamte mehr, die mit ihren Aufgaben überfordert sind ? Schauen wir uns doch mal die anderen Ministerien an. Da reiht sich ja wahrlich eine Erfolgsstory an die nächste. Jeder ist froh, wenn er dem anderen Ministerium die nächste Milliarde aus der Tasche ziehen kann. Wo wird wohl als erstes gespart werden, wenn wieder akuter Geldmangel herrscht ? Beim Militär, bei der Wirtschaft oder beim Aussenministerium ???

Da hät ich doch gerne mal eine Bürgerbefragung...
Kommentar ansehen
04.09.2010 14:32 Uhr von |sAs|
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Majastick: Wie erklärst du dann, dass Italiener die niedrigsten Abiturraten in Deutschland haben? Währenddessen sind Iraner die mit Abstand erfolgreichste Gruppe unter allen Migranten!

Iraner sind doch auch muslime, oder etwa nicht?
Kommentar ansehen
04.09.2010 14:38 Uhr von majastick
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
sAs: Italiener gehen dennoch egal wie einer geregelten Arbeit nach und sie integrieren sich wunderbar! Im übrigen gehts mir nicht UNBEDINGT um Muslime sondern eben um ein Kulturklientel die in ganz Europa wie sogar bereits Russland negativ auffallen und die kommen leider eben aus immer den selben Regionen. Ich schreibe hier nicht um wen es geht...aber jeder weiss wen ich damit meine. Ich finde es auch falsch grundsätzlich alle in einen Topf zu werfen aber was soll man bitte machen? Die Regierung hätte längst wie in Australien oder Kanada, ganz klare Regelungen zur Einwanderung und Aufenthalt hier in Deutschland machen müssen....sie haben NICHTS getan und jetzt ist die Kacke eben immer mehr am dampfen.....was wird getan dagegen? Genau, nichts! Das geht so weiter bis es irgendwann kracht und das wird 100% kommen.
Kommentar ansehen
04.09.2010 15:04 Uhr von mueppl
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin erlaubt uns unsere Regierung darüber zu reden.

"Die Regierungschefin sprach sich dafür aus, die statistisch erhöhte Gewaltbereitschaft strenggläubiger muslimischer Jugendlicher nicht zu tabuisieren: „Das ist ein großes Problem und wir können offen darüber sprechen, ohne das der Verdacht der Fremdenfeindlichkeit aufkommt.“

http://www.focus.de/...
Kommentar ansehen
04.09.2010 15:08 Uhr von |sAs|
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
majastick: "Ich schreibe hier nicht um wen es geht...aber jeder weiss wen ich damit meine. Ich finde es auch falsch grundsätzlich alle in einen Topf zu werfen aber was soll man bitte machen?"

Herr Sarrazin stützt sich auf falsche Zahlen und produziert damit ein gefährliches Gift!

Die Statistiken sprechen eine klare Sprache, du solltest dir diese mal anschauen anstatt die gesamte Gruppe zu verallgemeinern. Dir wird auffallen, dass einige muslimische Gruppen ( über diese sprichst du doch ) erfolgreicher sind als "Deutsche".

Selbst wenn du diese von dir gelobten "klaren Aufenthaltsregelungen" durchziehst wirst du keine subjektive Veränderung auf unseren Straßen sehen. Der Großteil unserer ausländischen/muslimischen Bevölkerung integriert sich prächtig!

Aber im Übrigen mal würde es mich interessieren was, bzw. welche Verhaltensweisen, du mit "negativ auffallen" meinst!
(hierzulande)
Kommentar ansehen
04.09.2010 15:19 Uhr von DeeRow
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
SAS: Das erkläre ich dir ganz einfach: schau dir die Jobs an, die die hier tätigen Italiener machen. Dazu brauchen die kein Abitur. Und nicht jeder MUSS Abitur machen, um normal leben zu können.

Und wieviele Iraner gibt es hier? Wen von 2 Leuten einer nur Abitur macht, ist die Quote bereits 50%. Also komm hier nicht mit Zahlenspielerei.

Natrülich gitb es erfolgreiche Türken etc. Daran ist doch nichts auszusetzen, um die geht es auch nicht. Aber bestreiten kannst du nicht, dass es eine Integrationsunwilligkeit bzw. Forderungseinstellung gibt. Und genau DAS ist das Problem, das diese Klientel nämlich prozentual häufiger dort vertreten ist. Daran kann niemand seine Augen verschliessen.

Und wahnsinnigerweise hauen nun alle irgendwelche Scheinstudien raus, die vor 2 Jahren noch genau etwas anderes aussagten. Komisch, oder?

Du willst also, wie die Regierung übrigens auch, behaupten, ein gelehrter Mann und Bundesbanksvorsitzender benutzt einfach mal so ausgedachte zahlen, um irgendwelchen Rechten in die Hände zu spielen? Und dann geht er davon aus, niemand prüft das nach? Für so dämlich hält ihn nur eine Klientel...

Die Klientel nämlich, die sich ertappt fühlt, die sich angesprochen fühlt, sei es aus "mensch, das bin ja ich" oder aus falschen Verbrüderungsgründen.

Ist mir auch vollkommen egal. Aber solange sich muslimische Vertreter der gebildeten Kaste hinstellen und das Problem nichtmal anerkennen wollen (Özdemir oder Fourusan oder ähnlich Dummschwätzer), wird hier gar nichts passieren.
Kommentar ansehen
04.09.2010 15:21 Uhr von mueppl
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@|sAs|: >>Herr Sarrazin stützt sich auf falsche Zahlen und produziert damit ein gefährliches Gift!<<

es bleibt dir unbenommen, die richtigen Zahlen zu publizieren.
Oder unterstellst du unserer Regierung mit falschen Zahlen zu hantieren (Integrationsbericht Frau Böhmer)

>> Der Großteil unserer ausländischen/muslimischen Bevölkerung integriert sich prächtig!<<

sieht man an Marxloh.
Kommentar ansehen
04.09.2010 15:43 Uhr von |sAs|
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
DeeRow: "Und wieviele Iraner gibt es hier? Wen von 2 Leuten einer nur Abitur macht, ist die Quote bereits 50%. Also komm hier nicht mit Zahlenspielerei. "

LOL! Ich such die Zahl jetzt mal nicht heraus aber ich schätze mal etwa 100.000. Das ist keine Zahlenspielerei! Iraner haben nunmal einen muslimischen Hintergrund, sind aber trotzdem erfolgreicher als jeder andere hier.

Arschgeweih0815 hätte gesagt "die Iraner sind die Juden unter den Migranten in Deutschland" XD

"
Du willst also, wie die Regierung übrigens auch, behaupten, ein gelehrter Mann und Bundesbanksvorsitzender benutzt einfach mal so ausgedachte zahlen, um irgendwelchen Rechten in die Hände zu spielen? Und dann geht er davon aus, niemand prüft das nach?"

Soweit ich weiß ist dies genau das was grad passiert: Die Zahlen werden überprüft und es fallen falschinformationen auf und insbesondere harte Methodikfehler bei der Bearbeitung von Zahlen!

Aber es wäre immernoch schön wenn mir einer mal "das problem" näher beschreiben könnte, wie ich es auch vorher Majastick gefragt habe!
Kommentar ansehen
04.09.2010 16:04 Uhr von wordbux
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bundesministerium für Bildung und Integration: Gibts noch genug "Vettern" die untergebracht werden müssen ?
Im Übrigen gebe ich majastick vollkommen recht.
Kommentar ansehen
04.09.2010 16:28 Uhr von DeeRow
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
SAS: Also wenn du das nicht erkennst... wie kannst du dann behaupten, du wüsstest über die Zahlen bescheid, bzw. kannst Methodikfehler erkennen.

Klingt für mich wie original das, was Fourusan auch gesagt hat. Als Beweis führte sie ihrerseits Studien an... und deren Interpretation ist genauso fragwürdig, da sie sich persönlich angesprochen fühlt.

Lies das Buch doch erstmal, bevor du dich dazu äusserst. Dann hast du auch eine eigene Meinung und keine Kopierte.
Kommentar ansehen
04.09.2010 21:29 Uhr von |sAs|
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
DeeRow: Sobald das Buch wieder verfügbar ist werde ich es lesen.

Nur dann wirst du damit rechnen müssen, dass ich dich konfrontieren werde.

Und bei den unintelligenten Sachen die du oben bereits gesagt hast wird bei dir wohl nicht viel heraus kommen ;)
Kommentar ansehen
05.09.2010 11:54 Uhr von |sAs|
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
DerBelgarath: "Und: Nein, nicht alle iranischen Flüchtlinge sind Muslime. In hohem Maße haben christliche Flüchtlinge aus dem Iran hier Aufnahme gefunden. Nicht gewußt? "

Ich habe sogar persische Freunde die Bahai oder zoroastrier sind XD Der letzte der das nicht gewusst hätte wäre ich gewesen.

Allerdings sind nunmal fast alle Muslime ;)

Aber finde ich gut, dass du dich stets bei wiki informierst bevor du postest. Auch wenn es ein wenig peinlich ist ;)



[ nachträglich editiert von |sAs| ]

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF
Sängerin Lena Meyer-Landrut wird Angela Merkel wählen
Kanzlerin Angela Merkel mahnt vor Fehlentwicklungen im Fußball


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?