04.09.10 09:17 Uhr
 375
 

Hamburg: Brandstiftungen vor Schanzenfest

In Hamburg wurden wieder zahlreiche Autos angezündet. Es handelt sich bislang um die schlimmste Serie von Brandstiftungen.

Bürgermeister Christoph Ahlhaus befürchtet, dass sie ein Vorgeschmack auf die erwartete Krawalllnacht am Samstag ist. Das friedliche Schanzenfest wird von Autonomen benutzt, um Gewalt zu verbreiten. Es wurde im Vorfeld auch schon zur Gewalt gegen Banken und Geschäfte aufgerufen.

Dieses Wochenende sollen 3.000 Polizeibeamte das Schlimmste verhindern.


WebReporter: Taktiker1973
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Feuerwehr, Brandstiftung, Christoph Ahlhaus, Schanzenviertel
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2010 09:23 Uhr von Glimmer
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
die Nacht wird heiß: Ich schrieb es bereits gestern: Diese Einzeltäter könnten auch heute Nacht zuschlagen. In den Außenbezirken wird kaum ein Polizist unterwegs sein. Spätestens wenn die mit Blaulicht und Martinshorn in Marsch gesetzt werden, sind all jene arm dran, die nicht genug Geld verdienen um sich eine Garage leisten zu können.
Kommentar ansehen
04.09.2010 09:24 Uhr von artefaktum
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@Taktiker1973: "Ich wünschte mir manchmal dass die Polizei die Befugnisse ihrer Kollegen aus Russland oder China hätte."

Das wünschst du dir nicht wirklich, wenn du einmal in die Fänge einer solchen Polizei kommen würdest.

Ansonsten ist das hier immer noch ein Rechtsstaat.

Ich finde es bei Kommentaren wie deinem interessant, wie Bürger freiwillig(!) die Demokratie und Rechtssicherheit abschaffen würden.

20 Jahre nach dem Fall der DDR sollten wir hoffentlich klüger sein
Kommentar ansehen
04.09.2010 09:30 Uhr von artefaktum
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@Taktiker1973: "kann doch nicht angehen dass die Politik so blind auf dem linken Auge ist"

Fremder Leute Auto anzünden ist in unserem Rechtsstaat immer gleich illegal. Egal ob der Täter link, rechts, liberal oder sonstwas ist.
Kommentar ansehen
04.09.2010 09:57 Uhr von usambara
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@Taktiker1973: dann geh doch nach China oder Russland. Die gehen ja auch nicht zimperlich mit ihren Minderheiten um.
Aber nicht wieder nach Demokratie rufen ala Sarrazin-Dissident
Kommentar ansehen
04.09.2010 10:09 Uhr von usambara
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@Taktiker1973: deine Freunde? sind alle Fußball-Fans Nazis?
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
04.09.2010 10:27 Uhr von KamalaKurt
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ist denn das so schwer wenn man weis was auf an diesem Schanzenfest geschieht, dieses einfach zu verbieten.

@artefaktum, es ist gut ein gesundes Rechtsstaatdenken zu haben. Aber wenn gewisse Schichten dieses Denken nicht haben, dann muss der Staat dem entgegen wirken, sonst kollabiert das ganze Rechtssystem.

Wenn dir mal dein Auto angezündet wird, wirst du auch anders denken.
Kommentar ansehen
04.09.2010 10:41 Uhr von artefaktum
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: "Wenn dir mal dein Auto angezündet wird, wirst du auch anders denken."

Fremde Autos anzünden ist meinen Wissens nach immer noch eine Straftat in diesem Land.
Kommentar ansehen
04.09.2010 12:24 Uhr von Pils28
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
War schon einmal auf dem Schanzenfest. Ist ein echt nettes Stadtteilfest mit kleinen Fress- und Trinkbuden aus allen Herrenländern, Flohmarkt und sehr guter durchaus friedlicher Stimmung. Dass sich dann nach Sonnenuntergang immer 3000 Grüne mit paar Dutzend Bunter zum spielen treffen ist zumindest ein Spektakel. Nur, dass die Grünen so wenig Rücksicht auf zivile Opfer nehmen stört.
Kommentar ansehen
04.09.2010 13:47 Uhr von Pils28
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das glaube ich nicht! Ich will die auch gar nicht in Schutz nehmen, das sind Brandstifter und Chaoten aber die breite Masse der Besucher fühlt sich doch eher durch prügelnde Polizisten bedroht (und ist es auch).
Ich weiß nicht, wie du dir vorstellst, wie es dort aussieht und wie die Polizei die Gegend räumt.
Aber da werden volle Promenaden mit Außengastronomie per Schlagstock im Laufschritt leergefegt. Und hier mal ein Zitat eines Polizisten, der vor meinen Augen ein minderjähriges Mädchen von hinten niederschlug: "In so kurzer Zeit kann ich nicht differenzieren, wer Gewalttäter und wer friedlich ist." Das war etwa Mitte Susannenstraße und dort war auch den ganzen Abend nicht ein Randalierer.
Kommentar ansehen
04.09.2010 21:57 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Alles Böse kommt von Links: das ist genau so wie mit dem Islam.

Die Rechtsradikalen sind total nett und friedlich, ehrlich, in etwa so wie die Hippies früher. Aber die bösen gewaltbereiten Linken lassen die armen Rechten einfach nicht in Ruhe. Dabei sind die nebenbei nur ein bisschen fremdenfeindlich, antisemitisch und ein bisschen gegen Randgruppen. Ok, manchmal hetzen sie auch Ausländer durch die Stadt, machen Fackelzüge zum Asylbewerberheim und anschliessend grosses Feuerwerk mit Heim in Flammen (Rostock) aber abgesehen davon sind die total friedlich, echt.

Zitat "ich bin ja kein gewalttätiger Mensch"
und weiter:"so einer keifenden und geife(r)nden Antifa Witzfigur würde ich gerne mal ein auf die Nase geben, sind eh alles Kriminelle "

"biete mich und meine Securitykollegen da gerne an"

Die Friedfertigkeit überzeugt völlig, danke.

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?