03.09.10 22:23 Uhr
 721
 

USA: Mann schlitzte sich im Gericht den Hals auf - Er sollte 40 Jahre ins Gefängnis

Ein Mann aus Dallas im US-Bundesstaat Texas schlitzte sich mit einer Rasierklinge den Hals auf, nachdem ein Richter das Urteil verkündete. Er sollte wegen gefährlicher Körperverletzung für 40 Jahre ins Gefängnis.

Der Mann verließ das Gericht am vergangenen Dienstagmorgen auf einer Tragbahre und mit verbundenem Hals.

Sein Anwalt sagte, er sah seinen Klienten "irgendetwas mit seinem rechten Arm machen," nachdem das Urteil vom Richter verkündet war. Ansonsten wurde niemand verletzt.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Gericht, Urteil, Gefängnis, Hals
Quelle: www.woai.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2010 22:28 Uhr von Muay_Boran
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Waas? Für gefährliche Körperverletzung 40 Jahre Knast? Da würde ich mir auch mein leben nehmen.
Kommentar ansehen
03.09.2010 22:36 Uhr von WTMReaper
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
mörder kriegen hier.... naja ihr wisst es...

40 jahre für körperverletzung... O.O
Kommentar ansehen
03.09.2010 22:37 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Respekt: Das muß man erst mal schaffen sich mit einer Rasierklinge nicht umzubringen. Man kann ja schon froh sein wenn man sich beim Rasieren nicht die Rübe abschneidet.
Wenn er sich bei seiner schweren Körperverletzung genau so geschickt angestellt hat kann man ihm schon mehr unterstellen als am Ende draus geworden ist. Von daher ist das Urteil vielleicht gar nicht so daneben.
Kommentar ansehen
04.09.2010 10:25 Uhr von dr-snuggles
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
jaja: Amerika....
zum vergleich in DE bekommt man für tötlichen unfall mit fahrerflucht nur bewährung (obwohl man schon bewährung wegen 2fachem raub hat).
da sollten wir uns was von den amis abschneiden....

siehe:
http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von dr-snuggles ]
Kommentar ansehen
07.09.2010 11:21 Uhr von Adina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kam der überhaupt a) an eine Rasierklinge und b) damit in den Gerichtssaal? Er hätte ja auch andere damit verletzen/töten können .... Frauen in Belgien kommen angeblich nicht mit BH ins Gerichtsgebäude (wie Truman/dnews berichtet) und der spaziert mit einer Rasierklinge rein?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?