03.09.10 20:28 Uhr
 509
 

Mainz: Neue Synagoge feierlich eingeweiht - Bundespräsident Christian Wulff anwesend

Am heutigen Freitag wurde in Mainz die neue Synagoge feierlich eingeweiht. Dazu wurde eine Schriftkapsel - auch Mesusa genannt - am Türpfosten der Synagoge angebracht. Anschließend wurden die Torarollen in das Gotteshaus gebracht.

Die alte Mainzer Synagoge wurde vor etwa 72 Jahren durch die Nazis zerstört. Der anwesende Bundespräsident Christian Wulff nannte den Neubau der Synagoge unter anderem "ein Symbol des Vertrauens in unser Land". Auch würde das Judentum in Deutschland wieder aufblühen und seine Wurzeln stärken, so Wulff.

Unter den Gästen waren auch Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) und Yoram Ben Ze´ev, der israelische Botschafter. Charlotte Knobloch vom Zentralrat der Juden war ebenfalls vor Ort und sagte: "Tage wie dieser zeigen mir, es war richtig zu bleiben".


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mainz, Bundespräsident, Synagoge, Judentum, Einweihung
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2010 22:24 Uhr von Noseman
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Trennung von Staat und Kirche! Ein Bundespräsident hat weder bei der Weihung eines Tempels noch bei der Eröffnung eines Vereinsheims oder einer Kneipe was zu suchen.

Es sei denn, der Ort hätte SEHR direkt was mit der Geschichte des Deutschen Staates zu tun, also beispielsweise: wenn die Frankfurter Pauslkirche renoviert und neu eröffnet würde.
Kommentar ansehen
03.09.2010 23:14 Uhr von aktiencrack2009
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Nur weiter so: Christlich Kirchen müssen aus Geldmangel verkauft werden ,
und jüdische Tempel und Islamische Moschen eröffenen im Minutentakt.
T.Sarazzin hat irgendwo doch recht.
Kommentar ansehen
04.09.2010 00:10 Uhr von chaoslogic
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Das
"Anschließend wurden die Torarollen in das Gotteshaus gebracht."
sollte deine Moscheeneröffnungstheorie* wohl ziemlich zum Kippen bringen.

Masel tov

*in der Moschee wird wohl ein Koran rummliegen.
Kommentar ansehen
04.09.2010 00:18 Uhr von Faceried
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@aktiencrack2009: Frag dich mal warum das so ist!!!!!

Synagogen und Moscheen werden aus eigener Tasche+Spendengelder finanziert.
DU und deine Freunde bezahlen NICHTS dafür.

Kirchen werden durch den Staat finanziert.
Schon mal was von Kirchensteuer gehört?

Was lernen wir daraus?
Wenn du deine Kirchen behalten willst dann spende Geld oder zahl deine Kirchensteuer!!!!
Kommentar ansehen
04.09.2010 00:21 Uhr von goldengero
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
warum bezahlt diese religionsgemeinschaft: ihr "gotteshaus" nicht selbst???? 10 mill. baukosten....davon die hälfte die stadt und die andere hälfte der bund....hääää...nichts mit spenden @faceried
hätten das geld lieber in die maroden schulen oder in kinderhorts oder kitaplätze stecken sollen..

und wenn einer meint..es wären reparationszahlungen...haben wir 1939 ja kaputt gemacht..also ich nicht !!!

gem. höchstrichterlicher rechtssprechung ist die die brd weder rechtsnachfolger der weimarer republik oder des 3. reiches...
eigentlich ist die brd illegal....sollte man sich mal langsam auf der zunge zergehen lassen.

der imaginäre "nachfolger" (kommt ürsprünglich aus hildesheim) des reichskanzlers hat dieses urteil schriftlich.

eigentlich voll krass...ein hohes gericht eines staates bestätigt, dass es diesen staat eigentlich gar nicht geben dürfte...

ist echt ein bgh-urteil.
wir sind eigentlich wie phönix aus der asche entstiegen...natürlich mit hilfe der usa..die unsseit mehr als 60 jahren an der kandarre halten..somit sind die meisten hier zu jasagern und duckmäuesern verkommen...

ach ja, und bin nichts rechts, links etc...sorry, eben deutscher staatbürger.

bin aber der ansicht...religion ist heilbar...ist eines der wirklichen übel dieser welt..

jemanden "höheres" für alles verantwortlich zu machen ist armselig!!!!!!
hallo, nur so kann man leute knechten und manipulieren und das bei jeder religion...."gott hat gewollt das..."

[ nachträglich editiert von goldengero ]
Kommentar ansehen
04.09.2010 00:34 Uhr von hofn4rr
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
als politiker: darf einem nichts zu blöd oder zu peinlich sein.

das es nicht lange dauern würde bis wulff mit einer kippa rumläuft, mit hinblick auf unserer staatsräson, und er nun sarrazin die leviten liest, war im vornherein schon klar.

>> Charlotte Knobloch vom Zentralrat der Juden war ebenfalls vor Ort und sagte: "Tage wie dieser zeigen mir, es war richtig zu bleiben". <<

einer der wenigen tage, wo sie offenbar keine zeit hatte öffentliche empörungen auszusprechen.

wenn man das so sieht, war der tag auch ein gewinn für uns.

da es noch eine reihe weiterer synagogen geben dürfte im land der täter, die irgendwann mal zerstört oder von alleine auseinandergefallen sind, dürfen wir uns in zukunft noch auf viele solcher tage freuen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt
Kevin Hart explodiert im neuen "Jumanji 2"-Trailer dank Kuchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?