03.09.10 17:59 Uhr
 460
 

Videospiel "Medal of Honor" von US-Militärbasen verbannt

Im Multiplayer-Modus des neuen "Medal of Honor"-Spiels von Publisher Electronic Arts wird es möglich sein, auch auf Seiten der Taliban zu kämpfen. Diese Tatsache sorgte in den vergangenen Tagen für Furore.

Die US-Army hat nun ihre Konsequenzen gezogen und die Händlerkette GameStop gebeten, für das Spiel in bestimmten Ladengeschäften keine Bestellungen mehr anzunehmen. Somit wird "Medal of Honor" nicht in Gamestop-Filialen auf militärischem Gelände erhältlich sein.

Gamestop hat sich der Bitte freiwillig gefügt, laut eigenen Aussagen aus Respekt vor den US-Soldaten.


WebReporter: newsrunner247
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Verbot, Militär, Taliban, Videospiel, Medal of Honor
Quelle: www.onlinewelten.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2010 18:43 Uhr von TrangleC
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Lächerlich.
Es ist ok wenn man in 4 von 5 Videospielen als heldenhafter Ami Nichts-Amis abschlachtet, aber wenn es in einem Spiel mal nur die Option gibt es mal umgekehrt zu spielen, ist das gleich böse.
Was wohl los wäre wenn man in Deutschland Spiele und Filme verbieten würde in denen Deutsche das böse Kanonenfutter sind?
Kommentar ansehen
03.09.2010 19:18 Uhr von Muay_Boran
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das ich nicht lache: ich zocke nun seit ca 20 Jahren Videospiele und vorallem in den letzten 8 Jahren, war es in fast jedem Shooter das Ziel die bösen, bösen, bösen Moslems mit einem fast unverwundbaren super Ami zu killen, jetzt wo man in einem "SPIEL" mal die Story der Gegner spielen kann, da zieht´s den Amis ein kalter Windstoß am blanken Hintern vorbei.

Nicht das ich die Taliban gut heiße aber es sind sicherlich nicht 100% der Taliban Islamistische Fanatiker sondern einfache Menschen die es Satt haben wegen dem Öl in einem Besetzten Land leben zu müssen.

Ich werde mir das Spiel kaufen komme was wolle war schon seit anbeginn der Zeit Fan der Reihe und da wird mir so was nicht den vermiesen.
Mir ist es scheiß egal, was die Amis da denken es gibt auch andere Menschen.
Kommentar ansehen
20.10.2010 09:28 Uhr von earlhickey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt Videospieleläden auf US-Militärgelände?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?