03.09.10 15:27 Uhr
 183
 

Hubbles detailreicher Blick auf die Galaxie "NGC 4911"

Ein kürzlich vom Weltraumteleskop "Hubble" aufgenommenes Bild zeigt viele Einzelheiten der Galaxie "NGC 4911". Verantwortlich für den hohen Detailreichtum ist die sehr lange Belichtungszeit von 28 Stunden, die auch Strukturen erkennbar macht, welche sonst zu lichtschwach für die Beobachtung sind.

Die Galaxie liegt rund 320 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt im Sternbild "Coma Berenices" (Haar der Berenike). Sie ist eine von etwa 1.000 Galaxien des Coma-Galaxienhaufens und unterliegt starken gravitativen Wechselwirkungen mit der ihr nahestehenden, elliptischen Galaxie "NGC 4911A".

Die Gezeitenwirkung sorgt bei "NGC 4911" für die Ausprägung von sehr dünnen, lichtschwachen Spiralarmen, die normalerweise nur schwer zu beobachten sind. Auch die hohe Sternentstehungsrate in einigen Regionen von "NGC 4911" kann auf die Schwerkraftwirkung ihrer Nachbargalaxie zurückgeführt werden.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Blick, Galaxie, Teleskop, Hubble, Spirale, Sternensystem
Quelle: www.sterne-und-weltraum.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2010 15:27 Uhr von alphanova
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schönes Bild. Als Desktophintergrund durchaus geeignet (wie eigentlich der Großteil der Hubble-Aufnahmen *g*).

Richtig gespannt bin ich aber auf die Bilder von den neuen (Weltraum-)Teleskopen der nächsten Generation, zB dem James-Webb-Space-Teleskop.
Kommentar ansehen
03.09.2010 15:40 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Belichtungszeit von 28 stunden?? Hätte ich nicht erwartet das die solche Belichtungszeiten haben.
Und auch erstaunlich, dass das in dieser Zeit nicht "verwackelt" schlieslich bewegt sich die Erde in 28 Stunden doch ein ganz schönes stück und Hubbel muss bestimmt paar Grad nachjustiert werden.

Edit: Und mit deiner Aussage das man die Bilder gut als Hintergrund nehmen kannst hast du recht :) Dank deinen News habe ich immer schöne Bilder hier.
Das eine auch in 1m x 1,5m als Poster drucken lassen
http://www.nasa.gov/...

[ nachträglich editiert von AlphaTierchen1510 ]
Kommentar ansehen
03.09.2010 15:57 Uhr von anderschd
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe momentan das: http://www.shortnews.de/...


als Hintergrund.

320 000 000 Lichtjahre entfernt, wer weiss wie es da heute aussieht?

[ nachträglich editiert von anderschd ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?