03.09.10 14:39 Uhr
 349
 

WeTab kommt mit dem Betriebssystem MeeGo und nicht mit Ubuntu

Eigentlich sollte das WeTab mit einer Ubuntu-Version als Betriebssystem in den Verkauf kommen. Doch wie es jetzt aussieht, wird der Tablet- PC das von Intel und Nokia entwickelte Betriebssystem MeeGo an Bord haben.

Der Grund soll laut der Firma 4tiitoo, die für die Benutzeroberfläche des WeTab verantwortlich ist, eine bessere Verträglichkeit des Atom-Prozessors mit MeeGo sein.

Das Betriebssystem wird aber trotzdem WeTabOS heißen, weil sich an der Grafik der Arbeitsoberfläche nichts ändern wird. Der Media-Player Banshee soll aber aus Ubuntu in das WeTabOS übernommen werden.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Betriebssystem, Tablet-PC, Ubuntu, WeTab, MeeGo
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2010 15:06 Uhr von Chaoscat
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
...und Alpha kommt mit Beta und nicht mit Gamma... %-)

weil Usambara nicht mit Teletubby sondern nur mit Nono kann...

gehört nicht ganz hier her, man möge mir verzeihen, aber diese Abkürzungen haben mich verleitet dazu.
Bitte nicht so viele Minus
Kommentar ansehen
03.09.2010 15:19 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich: mir die Frickelsoftware Moblin, den Vorläufer von MeeGo so anschaue, dann schwant mir nix gutes.
Das war ja auf dem Netbook eine einzige Katastrophe, da lief fast nix und selbst einfache Standardprogramme musste man per Konsole installieren.
WLAN ging garnicht....
Außerdem, wer schon bei der Pressevorführung dermaßen besch****, der kann keine gute Beurteilung erwarten

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
03.09.2010 15:20 Uhr von x5c0d3
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe Dein Problem nicht Chaoscat: Ich sehe nirgendwo irgendwelche "komischen Abkürzungen" sondern lediglich Produkt-, Firmen- und Betriebssystem-Namen. Einzig OS für Operating System lasse ich als Abkürzung gelten.

Sollten Dir diese Namen nichts sagen, frage ich mich weswegen Du eine "High Tech" Nachricht liest, die Du sowieso nicht verstehst. Ich lese schliesslich auch keine wissenschaftlichen Exkursionen über das Auseinanderdriften von Bosonen und Myonen beim Crash in einem Zyklotron.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?