03.09.10 13:37 Uhr
 185
 

München: Mietanstieg nun auch in bisher günstigen Vierteln

München ist und bleibt der teuerste Wohnungsmarkt Deutschlands. Das ergab das aktuelle Wohnungsbarometer 2010.

Auffällig hierbei ist, dass die Mieten besonders in den eher günstigen Gegenden von München angestiegen sind. Dagegen blieben die Mieten im hochpreisigen Segment größtenteils stabil. Die wenigen günstigen Wohnungen sind nun natürlich gerade bei den Studenten heiß begehrt.

In naher Zukunft sehen Experten weitere Preissteigerungen voraus, die allerdings in einem geringeren Maße als bisher ausfallen sollen.


WebReporter: jukado
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bayern, München, Wohnung, Immobilie, Miete
Quelle: news.immobilo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2010 13:37 Uhr von jukado
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin der Meinung, dass solche Mieterhöhungen in München absehbar waren. Schließlich gilt München als eines der teuersten Pflaster Deutschlands und so ist es auch keine allzu große Überraschung, dass in München die Mietpreise auf ein einheitliches Niveau gebracht werden. Wer dabei den Kürzeren zieht, ist wohl jedem klar.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?