03.09.10 12:22 Uhr
 15.694
 

Software-Verband warnt vor Anschaffung von 3D-Fernsehern

Im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin ist derzeit der Hype um 3D-Geräte auf einem neuen Höhepunkt angekommen. Auf der Messe kommt man ohne 3D-Brille fast an keinem Stand aus. Die Software-Initiative Deutschland kurz SID warnt allerdings, sich von dem Hype blenden zu lassen.

Derzeit gebe es noch keine Erfahrungen mit der Qualität von 3D-Geräten, auch gibt es noch keinen Fernsehsender der sein Programm in 3D auf die Schirme liefert und einen Standard für das Ganze gibt es bislang auch nicht.

Der Verband erwartet, dass in einigen Jahren das Thema 3D-Fernseher erst so richtig in Schwung kommt und dann würden die Geräte die heute angeboten werden wahrscheinlich nicht mehr der Norm entsprechen. Deshalb rät man den Verbrauchern, sich mit der Anschaffung eines solchen Gerätes Zeit zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, 3D, Verband
Quelle: www.schlaunews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2010 12:35 Uhr von pete411
 
+36 | -10
 
ANZEIGEN
Unsinn schon erstaunlich wie sich gewisse Technik-Trends aus dem Nichts aufbauschen weil die Branche händeringend und unisono nach neuen Verkaufsargumenten sucht... lächerlich ohne jegliche Standardisierung.... wer sich so was zum jetzigen Zeitpunkt anschafft kauft auch Eiswürfel am Südpol...

WÄRE SCHÖN WENN ES BEI HDTV AUCH SO SCHNELL GEGANGEN WÄRE MIT DEM FLÄCHENDECKENDEN AUSBAU... (ich weiß der Vergleich hinkt leicht aber so what...)
Kommentar ansehen
03.09.2010 12:43 Uhr von Böhser ArgoN
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
Ist es nicht normal dass Technologien, die am Anfang stehen, noch etwas unausgereift sind? Auch dass die dann keine Norm besitzen, sollte glaube ich fast allen klar sein.
Man braucht halt Jahre um so etwas auszureifen und (fast) Fehlerfrei auf den Markt zu bringen.

Wofür manche Leute eine News machen -.-"
Kommentar ansehen
03.09.2010 12:49 Uhr von JesusSchmidt
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
überraschung! wo ist da jetzt die neuigkeit? wer "damals" auf hd-dvd gesetzt hat, war genauso angeschmiert. wenn neue technik kommt, kauft man nur, wenn man zuviel geld hat oder man wartet halt erstmal ab.
Kommentar ansehen
03.09.2010 12:51 Uhr von Dideldidum
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Trendgeräte |= Massenmarkt: Das es noch lange kein 3D Tv in Deutschland geben wird sollte jeder wissen der sich ein solches Trendgerät kauft.

Allerdings kommen viele Hollywood Blockbuster jetzt bereits oder in nächster Zeit als 3D Umwandlungen auf den Markt. Insofern kann man sich so ein TvGerät schon kaufen. Ist halt eher was für Fans und Liebhaber.
Kommentar ansehen
03.09.2010 12:59 Uhr von vertrieben
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
3D ohne Brille kommt: mit dem 3DS von Nintendo funzt es doch wunderbar. Das Ding soll unter 200 Euro kosten und es wird Filme und Spiele in 3D ausgeben ohne das man ein dumme Brille tragen muss. Es besitzt sogar eine 3D-Kamera....

Hier ein Video: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
03.09.2010 12:59 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem: ist halt das jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht. Bei jedem braucht man eigene Brillen, die dann Stückpreis um die 100 € liegen, zudem noch unpraktisch sind. Wenns generell so ginge das Brillen wie ausm Kino verwendet werden können, sowas als Standard, dann wärs sicher was anderes.
Kommentar ansehen
03.09.2010 13:23 Uhr von Aixem
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Servus TV: Sendet auch schon in 3D !
Kommentar ansehen
03.09.2010 14:25 Uhr von Fowel
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
wartet mal ab leude...
Die nächste Generation 3D Fernseher kommt ohne Brille aus...
Solang kann man noch warten!

Ich für mein Teil werde noch ca. 2-3 Jahre warten bis die Kinderkrankheiten ausgemerzt sind und schau was sich tut!
Kommentar ansehen
03.09.2010 15:37 Uhr von kirkpatrik
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Ich fände es schon: mal toll, wenn sich wirklich Ausserirdische zeigen würden (wenn auch nur, um allen "Ungläubigen" oder anderen "Extremisten" , die sagen, Gott lässt keine Aliens in welcher Form auch immer zu, eins auszuwischen).
Aber das, was im Video verschwommen (was sonst) zu sehen ist, sieht aus wie ein Typ, der mit seinem Hund gassi geht.
Kommentar ansehen
03.09.2010 15:43 Uhr von dddave
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich: es ist doch egal ob die Fernseh-Sender in 3D ausstrahlen.
Da läuft eh nur Scheiß.
Hauptsache Games und DvD- bzw. Blu-Ray-Filme gehen.

Achja zum Nintendo 3Ds
1 er soll nicht unter 200€ sonder 250 € kosten.
2. Der 3D effekt ist beim 3Ds ein anderer es sieht bei diesem so aus als würdest man mehrere 2D Pappfiguren hintereinander versetzt in einem Schuhkarton aufstellen.
3. Deshalb kann ich mir das mit den 3D Filmen auch nicht vorstellen.
4. was willst du Mit der 3D kamera machen? deinen Lörres filmen?
Kommentar ansehen
03.09.2010 16:36 Uhr von KingPiKe
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
IFA: Komme gerade von der IFA und muss sagen, dass es sich dort wirklich mit 80% nur um 3D-GEräte handelt.
Auch fallen die Qualitätsnterschiede extrem auf. Bei manchen ist das Bild selbst in 3D schon gestochen scharf, während man bei anderen selbst mit Brille noch die Schatten sieht.
Nr die Brillen nerven mich auch noch. Die sind bei allen noch sehr klobbig und störend.
Desweiteren habe ich mich gewundert, warum die meißten Brillen selbst auch Strom brauchen. Das ist ja im Kino z.B. nicht so.

Also ich muss sagen,dass mit der Trend zu 3D wirklich gefällt, ich aber momentan noch in kein Gerät investieren würde. Sind mir eindeutig noch zu teuer und das Angebot ist zu klein. Man sollte besser warten, bis TV-Geräte rauskommen, die nichtmehr auf die Brille angewiesen sind.
Denn die Brille ist wirklich ein Handycap. MAn stelle sich mal vor, man hat Besuch und für jeden müsste man eine Brille parat haben. Das wird ziemlich teuer.
Kommentar ansehen
03.09.2010 18:18 Uhr von Splinderbob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Halte es so oder so für dumm: sich immer gleich die neuste technik zu kaufen. Am anfang is meist alles noch recht fehlerhaft. Meinen ersten Full HD LCD habe ich mir auch erst 3 Jahre nach dem HD Hype gekauft.
Kommentar ansehen
03.09.2010 18:47 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach was! Im Regal ist noch Platz: Neben dem Beta Videorekorder und dem HD-DVD Player ;)
Kommentar ansehen
03.09.2010 19:16 Uhr von demolitionman69
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
3D wird gepushed: Die Filmindustrie ist schwer daran interessiert 3D zu pushen, da dann das abfilmen und illegal im Netz verbreiten der neuesten Kinofilme ein Ende hat.

Die Brillen brauchen Strom, da beim 3D Fernsehen die sogenannte Shuttertechnik zum Einsatz kommt. Dabei bestehen die Brillengläser aus LCD-Panels, die abwechselnd links und rechts lichtundurchlässig werden. Somit sieht man mit dem rechten bzw. linken Auge auch immer nur das für dieses Auge bestimmte Bild. Es werden bei 3D ja abwechselnd zwei Bilder aus unterschiedlichen Blickwinkeln angezeigt.

Im Kino und bei einigen 3D-Computermonitoren kommt noch die Polarisationstechnik zum Einsatz. Hierbei wird das Licht jeweils horizontal bzw. vertikal polarisiert. Die Brillengläser sind dann so geschaffen, das eines nur vertikal polarisiertes und das andere nur horizontal polarisiertes Licht durchlässt. Diese Technik setzt aber zwei Beamer voraus, so daß man die Sache weiterentwickelt hat und zirkular polarisiertes Licht verwendet. Hier reicht dann ein Beamer, es wird aber eine Leinwand mit Spezialbeschichtung benötigt.

Sodann gibt es noch die Interferenzwellentechnik von Dolby, bei der die 3 Grundfarben (Rot, Grün und Blau) für das rechte und linke Auge minmal unterschiedliche Wellenlängen haben. Die Brille lässt dann nur die für das jeweilige Auge bestimmte Wellenlänge durch.

An 3D ohne Brille glaube ich noch nicht so recht, wenn es mal möglich sein sollte dann wahrscheinlich mit starker Blickwinkelabhängigkeit.
Kommentar ansehen
03.09.2010 20:38 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Geräte sind auch sehr gefährlich denn dadurch, dass sie noch nicht richtig genormt sind, kann es sein, dass ein nicht-standardisierter 3D-Gegenstand aus dem Fernseher fällt. Da sollte man dann nicht zu nahe davor sitzen. Man sollte immer so sitzen, dass z.B. ein 3D-Zug herausfahren kann.
Kommentar ansehen
04.09.2010 01:43 Uhr von larsiboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3D noch nicht normiert? Hi,

im Gegensatz zu HDReady und FullHD ist es bei dem 3D-Feature ja egal was da noch normiert werden wird oder auch nicht. Ein Philips 3D TV wird auch das abspielen, was da vielleicht noch in Planung ist, wenn er einen entsprechenden HDMI - Eingang hat. Was an 3DTV kommt, wird sowieso jeder abspielen können, denn soviel Bandbreite kommt da sowieso nicht beisammen... daher finde ich spricht nichts dagegen schon jetzt einen zu kaufen und das zu erleben. Klar man kann nur die Brillen vom eigenen Hersteller nehmen, aber ich glaube selbst unter zukünftiger Norm, sofern sowas da reingeschrieben wird, hat jeder seine eigenen Brillen... also wenn ich mir jetzt einen 3D-TV kaufe mit den passenden Shutterbrillen sehe ich für mich keine Notwendigkeit in 3 Jahren wieder was neues kaufen zu müsen, denn es wird eh alles abgespielt, was bis dahin kommt. Und ja ich habe gerade mir einen gekauft und bin schon gespannt auf die Lieferung ...und falls doch was bahnbrechendes implementiert wird in den nächsten Jahren, was mich zum Neukauf zwingen würde (gut die 700 € sind bis dahin sowieso abgeschrieben), dann treffen wir uns wieder hier, ansonsten wartet ruhig ab und zieht euch noch 2D rein ;)

CU
Kommentar ansehen
04.09.2010 09:10 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ larsiboy: Wir reden von ausgereifter Technik.

Selbstverständlich kannst du dir es jetzt kaufen.
Kommentar ansehen
04.09.2010 17:40 Uhr von svenna80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es könnte so einfach sein: Ich guck einfach aus meinem Fenster. Da seh ich auch alles in 3D! Ganz ohne teure Technik!
Kommentar ansehen
05.09.2010 02:07 Uhr von Anklaeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@demolitionman69: Das abfilmen wird dadurch nicht behindert.
Für 2D einfach einen Polfilter kaufen und vor die Linse setzen. Fertig. Man filmt nur die Version für ein Auge.
Oder man filmt mit zwei Kameras und setzt wie vor die Augen zwei Polfilter vor die Linsen.
Es kommen jetzt auch 3D-Camcorder raus. Setzt man einfach die Polfilter vor beide Objektive.

Die "Shuttertechnik" setzt man nur daheim ein, da die Bildschirmtechnik für die Polfiltermethode teurer wäre.
Beamer bräuchte man schon zwei (jeweils mit einem Polfilter vor dem Objektiv), und eine spezielle Metallbeschichtete Leinwand bzw. spezielle Wandfarbe und danach wohl noch ein metallpulver wenn man es selbst machen würde. Sonst wird das Licht der beiden Beamer nicht mit ihrer ausgesendeten Polarisation reflektiert.

Shuttertechnik wäre für Kinos also sicherer, aber sie wird nach meinem Wissen nicht eingesetzt.
Insofern gilt zumindest für Kinos kein Schutz durch abwechselnde Bilder. Bei den stromlosen Brillen müssten beide Bilder zugleich angezeigt werden. Eben einmal horizontal und einmal vertikal polarisiert. Oder Diagonal Links und Diagonal rechts.
Allen Zuschauern Shutterbrillen zu geben wäre wohl teurer als diese aufwändigere Kinotechnik mit zwei Beamern und Spezialleinwand.
Zuhause ist es mit den Kosten aktuell eben noch anders herum.

Teilweise stimmen wir ja überein. Aber es kam so rüber als würde man im Kino Shutterbrillen einsetzen.
Shutterbrillen haben auch den Vorteil dass man unabhängig von der Kopfneigung nach recht oder links ein perfektes 3D-Bild hat.
Kommentar ansehen
05.09.2010 02:09 Uhr von Anklaeger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann theoretisch schon seit Jahren selbst in HD filmen.
Zwei identische Kameras nebeneinander setzen, und im Anschluss synchronisieren.
Über die Tonspuren der Kameras geht das auch automatisch über den Rechner.
Wenn ich zusätzlich zu einem camcorder noch mit einem (oder mehreren) Audiorekorder(n) an anderen Positionen des Geschehens aufzeichne (Surround), haben alle Tonspuren ähnliche Inhalte des Geschens. Leicht abweichend, aber spezielle Software bzw. Schnittprogramm-PlugIns setzen sie alle automatisch Synchron mit der Kameratonspur.l
Die Kameratonspur braucht man im endgültigen Film dann gar nicht zwangsläufig. Die Qualität der internen Tonaufnahme von Camcorder ist ja auch nicht gerade High-End.


Was auch schon geht ist daheim mit zwei Projektoren und zwei Polfiltern.
Die setzt man vor die Objektive (in der richtigen Drehung), und man kann die Kinobrillen einsetzen.
Vorraussetzung ist natürlich dass man zeitgleich den gleichen Film aus zwei Perspektiven laufen lassen kann.





@Fowel

Ich weiß nicht ob ich das ohne Brillen wollte.

Perfektes 3D braucht eine Brille. Entweder Shuttertechnik (zwei LCDs die mit Strom betrieben abwechselnd ein Auge abdunkeln), oder Polfilter ("Folien").

Alternativ kann man schon seit Jahren DLP-Beamer einsetzen. Deren Bildwiederholrate reicht für 3D aus.
Bei den günstigen FullHD-Beamern von Acer gibt es die Angaben zur 3D-Fähigkeit. Damit sind aber eher Computerspiele gemeint. 3D auf einer Diagonale von 3m zu Hause. Neben Filmen auch viele Videospiele.
nVidia hat ja schon zu Röhrenmonitorzeiten vor 10 oder über 15 Jahren Karten und Stromversorgte Brillen (exakt die Technik heute) verkauft. Die bietet nVidia in einer neuen Version wieder an, seit die LCDs schnell genug sind.
Das bedeutet auch dass damit nicht nur wieder Spiele in 3D möglich sind, sondern wenn die TV/BR-Player-Software das unterstützt TV in 3D dargestellt werden kann. Z.B. indem dafür ein HTPC eingesetzt wird. Der ist in so fern auch zukunftssicher.



@ pete411

Aus dem "Nichts"?
"3D" gibt es bestimmt schon seit über 100 Jahren.
Und dann Mitte des letzten Jahrhunderts Anaglyph (Rot/Blau) im Kino.
Dann seit über einem Jahrzehnt auf dem PC mit Shutterbrillen (genau die Technik die heute bei 3D-TV eingesetzt wird). Und seit ein paar Jahren gibt es schon PC-Monitore, seit vielen Jahren 3D-Videobrillen (mit zwei LCDs vor den Augen, die sollten aber mal langsam besser/billiger werden)...

Ich erinnere mich dunkel an einen Typen, ich glaube "beruflichen Katholen" in einer Ferienfreizeit der auch behauptete die Industrie schaffe erst Bedürfnisse.

Naja, wir könnten auch noch die Ärsche wie im Mittelalter aus dem Fenster halten und..... Kein Scherz, so etwas konnte man bei einem Gang durch eine Stadt des Mittelalters sehen. Da war es noch harmlos wenn einen Vogelkacke.....

Für das Automobil gilt das Gleiche.

Ich kann behaupten dass ich die "Bedürfnisse" schon habe bevor die Industrie sie anbietet.
"FullHD"? Pfft, zwei Megapixel... 4K oder 8K daheim sollten es sein. Nach oben offen.
Schließlich werden Bilddiagonalen die nur noch von der Größe der Wand begrenzt werden normal.
Und gerade in kleinen Wohnzimmern sehe ich SInn ich über 20 Lautsprechern. Die sind einzeln kleiner, in der Masse aber laut genug und Hifi. Und gerade im kleinen Wohnzimmer würden sie für einen besseren Klang sorgen, da man nie nahe zu EINEM lauten Lautsprcher sitzt. Man muss nicht mehr in der Mitte sitzen (was zu mehreren oft nicht möglich ist).

Ich vermisse es heute schon dort hin zu sehen wo der Ton herkommt.
Daheim wäre das einzige Problem vier Bildschirme aufzustellen/aufzuhängen. Das wäre noch möglich.
Schwieriger wäre es vier Wände mit Videobeamern zu bestrahlen.
Aber evtl. wäre ein Rundumbeamer machbar. Der Film würde in 360° gedreht, und dann live auf die eingestellten Raummaße angepasst. Mit Lasertechnik wäre das auch kein Problem der sauberen Zoomeinstellung.
Vorher (falls die dann mit den Laserbeamern immer noch nicht fertig sind) evtl. ein Beamer für die Raummitte unter der Decke mit vier Objektiven.

Echtes 360°-"Surround-View"-Kino (natürlich gleich inkl. 3D) könnte es früher geben, da ein Kinosaal dann nur für den Zwefck gebaut wird..
Bei Animationsfilmen sollte es kein Problem sein. Bei Realfilmen müssen sie sich halt was einfallen lassen, um keine Technik und Crew im Bild zu haben.



YouTube bietet auch schon neben 720p und 1080p "4K" und ich glaube "8K" an.
Jetzt "braucht" auch der Endkunde Bildschirme oder Beamer mit "8K". Das sind 8192×3488. Das müssten ca. 28,5MP sein :) . Aber 4K mit 3840×2160 bei 16:9 sind 8,3MP (1,90:1=8,8MP, 1,85:1=8,6MP, 2,35:1=7,1MP). Das wäre schon das 4-fache. Damit wäre ich "fürs erste" zu frieden. Es wäre nur "schrecklich" wenn FullHD so lange hält wie PAL. Über ein halbes Jahrhundert meine ich.
Kommentar ansehen
05.09.2010 03:24 Uhr von datenfehler
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
egal... jeder kauft sich jetzt einen 3D-Fernseher. also muss ich mein Hirn ausschalten und mir auch einen 3D-Fernseher kaufen, damit ich mir eine Hand von 3D-Filme in 3D ansehen kann und dabei Kopfschmerzen bekomme. Und nachdem ich mit Kopfschmerzen meinen Kontoauszug ansehe und merke, dass ich wegen dem blöden 3D-Fernseher pleite bin, mache ich nen Abstecher zum Kühlschrank, um mir ein Bier zu holen und sehe dann in Ruhe die Nachricthen IN 2D(!!!). Und dann rege ich mich darüber auf, dass die von der Regierung wieder was teuerer gemacht haben und ich noch weniger Geld bekomme.
Dann frage ich mich, ob ich mit meinem hirnlosen Kaufverhalten evtl. den Unternehmen und der Regierung signalisiert habe, dass ich noch mehr als genug Geld habe und dass ich problemlos noch eine Gehaltskürzung und eine Steuererhöhung wegstecken werde.
Jaaaaa! Das ist unrealistisch. Streicht den letzten Satz. Der Standardverbraucher denkt nicht so weit.
Kommentar ansehen
05.09.2010 07:48 Uhr von ThehakkeMadman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neue Technik muss sich immer erst durchsetzen und reifen, das ist normal und wir alle kennen das: CD-Rom, Flachbild, HD-DV... ähh Blue-Ray etc.
Allerdings ist diesmal etwas anders als sonst. Man versucht mit allen Mitteln, diese Geräte durchzusetzen. Auch nicht neu, aber das Thema 3D-Heimfernseher ist quasi aus dem nichts aufgetaucht (aus Sicht der Otto-Normal-Verbraucher).
Blue-Ray hat sich "durchgesetzt", ist aber immernoch kein muss. Und das bleibt auch noch ne ungewisse Zeitlang so. Aber wenn jetzt diese 3D-Geräte kämen, welche selbstverständlich aufgrund der enormen Datenmenge nicht mehr mit herkömmlichen DVDs auskommt und Blue-Ray braucht, hätte man doch zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
Erstaunlich, wie positiv das Thema 3D überall daherkommt. Die Bewertungen sind ausnahmsweise mal gut und 3D ist völlig normal und marktreif. Ob es marktreif ist oder nicht, muss man sich nicht unbedingt fragen. Denn die Geräte kosten dieses mal nicht das zehnfache von dem, was sie in ein paar Monaten/Jahren kosten werden. Und wenn man im Laden steht und sich nen neuen Fernseher holen will, spätestens jetzt die Preise vor Augen hat und "so ein 3D-Fernseher kostet ja nur 300€ mehr wie ein normaler Flachbildfernseher, also was solls?".
Hab immernoch nen Röhrenfernseher und würd mir ja gern Plasma/LCD leisten, aber wozu? Gucke kaum noch Fernsehen (und ich bin nicht 16 Stunden unterwegs) und es tut richtig gut.
Das 3D marktreif ist, stimmt. Wenn es die Leute kaufen, ist es marktreif. Viel Spass damit ;)
Kommentar ansehen
06.09.2010 09:00 Uhr von EdwardTeach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf der IFA: gab es auch ein Gerät was "normales" Fernsehen hoch rechnet und in 3D umwandelt. Und das Bild war wirklich beeindruckend. Also damit könnte man auch die Programme dann in 3D sehen, welche nicht auf 3D umstellen, so wie auch alte DVD´s und Filme aus der Schwarz/Weiß Fernseh Zeit und auch Bilder sollen damit funktionieren. Also gibt es eigentlich kein Problem, wenn die Fernsehsender nicht umstellen.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?