03.09.10 12:26 Uhr
 2.554
 

Internet: Nach boomendem "Liveshopping" kommt nun "Speedshopping"

Ein Trend, der im Internet zu beobachten ist, sind diverse "Liveshopping"-Angebote. Beim "Liveshopping" wird für kurze Zeit ein bestimmtes Angebot zu einem vergleichsweise niedrigen Preis angeboten. Wer zu spät kauft, geht leer aus.

Die Idee scheint viele Nachahmer gefunden zu haben, denn regelmäßig gibt es neue "Liveshopping"-Seiten im Internet. Nun scheint die Idee, ein vermeintliches Schnäppchen unter Zeitdruck zu kaufen, noch einmal getoppt zu werden.

Auf den sogenannten "Speedshopping"-Seiten hat man, anstatt wie beim "Liveshopping" meist 24 Stunden, nur noch 33 Sekunden Zeit, um sich für ein Angebot zu entscheiden. Bis zu 80 Prozent soll man bei diesen "Speedshopping"-Seiten sparen können, bei denen allerdings oft nur B-Ware angeboten wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Internet, Webseite, Schnäppchen, Shopping
Quelle: zweinullig.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2010 12:45 Uhr von Air0r
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
33 sekunden: relativ knapp bemessen. langt nicht wirklich, um sich über das produkt zu informieren... da muss man sich schon auf die artikelbeschreibung im shop verlassen und das ist das problem. schnell bei amazon den artikel eingeben und grob nach der anzahl der rezensionen und durchschnittlichen bewertung gucken könnte noch klappen...
Kommentar ansehen
03.09.2010 13:15 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ air0r: ich glaube, den artikel um den es geht, den sieht man ja schon, nur eben nicht den preis. somit kann man sich schon ausführlich über das produkt informieren. dann klickt man quasi und sieht den preis und kann/muss dann innerhalb 33 sekunden kaufen.
Kommentar ansehen
03.09.2010 14:14 Uhr von madjoo
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
es gilt doch das fernabsatzgesetz: einfach kaufen, wenn´s nicht gefällt, wieder zurück schicken! :-)
Kommentar ansehen
03.09.2010 15:18 Uhr von twister1801
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@JudasII: Es wird bestimmt alles Automatisch ablaufen als ob da einer Hockt und jedem User ein Angebot macht, das 33 Sekunden hält, es wird warscheinlich so ablaufen das der Händler einen Preisrahmen festlegt und aus diesem wird per zufäll ausgewählt.
Kommentar ansehen
03.09.2010 17:32 Uhr von -canibal-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
*Speedshopping*: und *B-Ware* heisst also nichts anderes...man soll Schrott kaufen und das möglichst schnell, damit man nicht allzulänge überlegen kann, was man da eigentlich für einen Sch*** gekauft hat...

....wirklich sehr orginell, passt aber irgendwie in unsere Gesellschaft....
Kommentar ansehen
03.09.2010 18:36 Uhr von Fischgesicht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nach speedshopping: kommt dispo und dann peter zwegat
Kommentar ansehen
04.09.2010 10:58 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nach boomendem "Liveshopping": Blödsinn
Die meisten wollen nachwievor in aller Ruhe auswählen und bestellen. Und nix anderes.
Kommentar ansehen
04.09.2010 14:17 Uhr von stang2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich gut: Ich nutze solche Dienste selbst und hatte bisher keine Probleme damit. Diese Dienste ermöglichen mir einen Ersparnis und wenn dann zufällig ein Produkt dabei ist, welches mir gefällt, wird es gekauft. Leider weiß man vorher nicht was es in den nächsten Tagen als Angebot geben soll.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?