03.09.10 11:46 Uhr
 11.667
 

Italien: Mann lag 20 Jahre tot in seiner Wohnung - Bruder wohnte nebenan

20 Jahre lang lag ein Italiener unentdeckt tot in seinem Haus - obwohl er direkt neben seinem Bruder wohnte.

Die mumifizierte Leiche des Mannes wurde jetzt zufällig in seinem Bett entdeckt. Das Haus sollte verkauft werden, weil die Familie glaubte, er sei verschollen.

Der ehemalige LKW-Fahrer hatte sich nach dem Verlust seines Lastwagens vor über 20 Jahren aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Die Ärzte vermuten, dass er an einem Herzanfall verstarb.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Wohnung, Bruder, Toter
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2010 11:51 Uhr von Moouu
 
+27 | -10
 
ANZEIGEN
Also: für mich ist der größte skandal hier dass der bruder direkt nebenan wohnte... Man schaut doch auch ab und zu einfach mal rüber,oder?
Kommentar ansehen
03.09.2010 11:53 Uhr von Fowel
 
+55 | -10
 
ANZEIGEN
Moouu: wenn du diese (Entschuldigung bitte) Scheiße von Dnews glaubst, bist selbst schuld!
Kommentar ansehen
03.09.2010 12:52 Uhr von Showtime85
 
+21 | -9
 
ANZEIGEN
War ja klar konnte ja nur Truman und Dnews sein: so ein schwachsinn.
Wie kann man sich nur trauen sowas ein zuliefern?
Kommentar ansehen
03.09.2010 13:15 Uhr von cong0
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
dnews http://www.suedtirolnews.it/...
http://www.stol.it/...

wer sich die informationen auf einer "italienischen" quelle, auf deutsch durchlesen möchte!
Kommentar ansehen
03.09.2010 13:45 Uhr von kellefornia
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
was ich nur nicht verstehe ist , wie dieser trumann dieser dnews vogel immer und immer news dropt und es einfach nicht versteh das die scheiße und uninformativ sind ?!
hallo???
Kommentar ansehen
03.09.2010 13:49 Uhr von Kappii
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@kellefornia: Truman weiß sicherlich selbst dass die Qualität seiner News eher bescheiden ist, aber so lange sie freigeschaltet werden, solls ihm doch egal sein. Traurig aber wahr.
Kommentar ansehen
03.09.2010 14:08 Uhr von kellefornia
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@kappii: ich mein der bekommt da ja sicherlich kein geld für haha also wieso sich immer mühe machen und müll reinsetzen???


keine anderen hobbys?


´´ey was machst du heute ? ich muss wieder müllnews bei sn reinstellen ´´ hahahaha omg -.-
Kommentar ansehen
03.09.2010 14:12 Uhr von DeeRow
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
ALTERRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRrR: Was ist das schonwieder für eine Drecksnews?

Ich gucke 20 Jahre nicht ins Bett?
Verschollen geglaubt, dennoch Wohnung unbenutzt gelassen?

SPERRT DIESEN TYPEN ENDLICH!!!!
Kommentar ansehen
03.09.2010 14:13 Uhr von Kappii
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@kellefornia: dnews.de macht mit Werbung wohl genug Geld damit sich die Mühe lohnt.
Kommentar ansehen
03.09.2010 14:18 Uhr von kellefornia
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ kappi: stimmt wohl

wäre für ein voteban oder vote kick system wie bei cs damals :D
Kommentar ansehen
03.09.2010 14:56 Uhr von jgsjgkdjfgdfgdf
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
moah^^: hackt doch nich immer auf truman rum^^ ihr wisst ja garnicht was so alles passiert^^ und es ist irgendwie alles möglich.

Bei uns gab es auch mal ein fall da war ein mann 8 Jahre unentdeckt in seiner Miet wohnung tot.

und keiner hat es bemerkt obwohl man es riechen müsste ^^ xD also die nachbarn^^

also ruhe jez hier ^^
Kommentar ansehen
03.09.2010 15:29 Uhr von LLCoolJay
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
möglich: Wenn der Mann Fernfahrer war. Fernfahrer oder sogar LKW-Fahrer im internationalen Verkehr sind teils über Wochen nicht zuhause und wenn doch nur sehr kurz.

Ausserdem sehe ich nicht das es heisst er war 20 Jahre tot. Nur das das der Kerl wohl 20 Jahre keinen Kontakt mehr zu seinem inzwischen verstorbenen Bruder hatte.
Wie gesagt, der Verstorbene hatte vielleicht eine Wohnung nebenan gehabt aber als Fernfahrer oder internationaler Fahrer war er zu Lebzeiten vermutlich maximal 2 Monate im Jahr zuhause und das noch nicht mal zusammenhängend.

Der Bruder wird wohl in die Wohnung geschaut aber sie nicht durchsucht haben. Oder er hat es aber zu dem Zeitpunkt war sein Bruder noch gar nicht tot sondern irgendwo auf der Strasse unterwegs. Als der Verstorbene sich nciht mehr gemeldet hat, nicht erreichbar war, etc hat man ihn wohl als vermisst gemeldet.
Also durchaus möglich das er erst ein paar Monate tot war.

Verkettung unglücklicher Umstände sag ich mal.

Vielleicht stehts in der Quelle aber....


DNews = Minus-punkt + nicht reinschaun!

[ nachträglich editiert von LLCoolJay ]
Kommentar ansehen
03.09.2010 16:28 Uhr von LocNar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LLCoolJay: Ok, Fernfahrer ist ja okl, aber eine Tour die 20 Jahre dauert ?

Frei nach Savage Garden "...to the moon and back" ^^
Kommentar ansehen
03.09.2010 17:06 Uhr von lu10
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
20 Jahre kann ich kaum glauben: Tote Menschen stinken (ist nicht böse gemeint, ist aber leider so).
Kommentar ansehen
03.09.2010 17:16 Uhr von Reimi
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich komme aus der Gegend (Südtirol - deutschsprachiger Teil Italiens) und das war heute bei uns in ner lokalen Zeitung...
also von dem her hat dnews mal nichts erfunden...

ich finds traurig, war wohl ein richtiger Einzelgänger
Kommentar ansehen
03.09.2010 21:08 Uhr von GreatKhali
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: ich kann nicht verstehen wie ihr Versager trotzdem jedes mal so geil seit und die NEws trotzdem lest und Kommentiert,also irgendwas muss euch ja dann hier halten.
Kommentar ansehen
04.09.2010 00:25 Uhr von BestHTC
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
für mich ist es auch schlimm das diese "news" mal wieder von DNews und Truman kommt -.-
Kommentar ansehen
04.09.2010 01:42 Uhr von jayjay2222
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
dnews, warum drecksnews??? Also, ich habe mir mal diese Nachricht etwas genauer angeschaut und im I-Net recherchiert.

Auf der dnews Seite steht unter dem Nachricht die Abkürzung "AFP" !! Ich habe nach diese Abkürzung gegoogelt und fand heraus das diese Nachricht von einem nicht "unbekannten" Nachrichtenagentur stammt.

Auch auf anderen Nachrichten Seiten ist diese Nachricht genauso auffindbar, wie z. B. bei Weltonline.. dort ist auch diese Abkürzung zu finden. Das heisst für mich das diese Nachricht glaubwürdig sein kann. Also kann auch dnews nichts für eine falsch verbreitete Nachricht.

Ehrlich gesagt würde ich dnews Bild vorziehen und auch truman kann nichts dafür das ihr ein Hass auf dnews habt! Warum auch immer?

Diese Nachrichtenagentur soll die älteste der Welt sein und ihre Wurzeln sollen aus dem Jahre 1835 stammen! Schaut mal hier;

http://www.afp.com/...

Also geht mal hier nicht so hart mit ihm um und überdenkt Eure Meinung zu dnews ohne zu Wissen voher dnews ihre Nachrichten hat!

[ nachträglich editiert von jayjay2222 ]
Kommentar ansehen
04.09.2010 10:52 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe den oben angeführten Link geöffnet und dort steht zu lesen, dass der Tode 82 Jahre alt wäre und sein Bruder 71 Jahre. In diesem Alter ist man ganz bestimmt nicht mehr mit dem LKW unterwegs. Die Polizei nimmt an er könnte vor 20 Jahren gestorben sein. Allerdings ist der Bericht sehr verwirrend, da man auch schreibt, dass die letzte Spur vor mehr als 10 Jahren verloren hätte. Dann schreiben sie auch, dass es sich um einen Obdachlosen handele. Wohne aber im Haus das ihm und seinem Bruder gehörte.

Also nicht nur dnews schreibt Mist, andere Blätter auch.
Kommentar ansehen
09.09.2010 01:31 Uhr von EifelundArdennen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also mit dem Rüberschauen: ist so eine Sache. Ich habe auch mal rübergeschaut und festgestellt, dass der Nachbar sein Garagentor lange Zeit offen stehen hatte. Ich habe versucht ihn zu erreichen, was mir mit einigen Telefonat auch gelang. Ein guter Bekannter des Nachbarn hat dann das Garagentor verschlossen. Als der Nachbar dann zurück war, hat er sich bei mir bedankt
für die Information aber auch gemeint, ich hätte es ja auch geöffnet haben können. Es handelte sich um ein per Funk bedienbares Garagentor. Aber mein Funkgerät für das
Garagentor paßt nicht auf das des Nachbarn.
Seither werde ich nicht mehr schauen, was der Nachbar so macht.
Kommentar ansehen
09.09.2010 04:04 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann sich immer nur wundern, welche Deppen Minus vergeben. Ich habe lediglich die news mit der Quelle verglichen und habe die Abweichungen vom Originalen Text kommentiert.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?