03.09.10 10:37 Uhr
 1.206
 

Zürich: Eklat um Ballettdirektor - Aufführung Minuten vor Beginn abgesagt

Wie das Zürcher Opernhaus am vergangenen Mittwoch mitteilte, sagte der Ballettdirektor Heinz Spoerli einige Minuten vor Beginn eigenmächtig eine Abendveranstaltung des Ballett-Ensembles kurzerhand ab. Ohne nähere Begründung wurden die etwa 1.000 Besucher nach Hause entlassen.

Das Opernhaus teilte dazu mit: "Aufgrund eines Missverständnisses, das sich kurz vor Vorstellungsbeginn auf der Bühne ereignete" veranlasste Spoerli, die Aufführung abzusagen. Dieser bedauere aber jetzt die Absage und hat die Gäste um Entschuldigung gebeten.

Auch die Leitung des Opernhauses bat um Nachsehen, machte jedoch deutlich, dass für die Absage einer Aufführung allein das Opernhaus zuständig ist. Grund für die Absage von Spoerli sollen nach Medienberichten falsch platzierte Vorhänge gewesen sein.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Besucher, Zürich, Absage, Direktor, Ballett, Opernhaus
Quelle: www.codexflores.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2010 10:37 Uhr von jsbach
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Da sitzen in der Oper 1000 Besucher und warten auf die Vorstellung der Ballettcompagnie. Dann passt dem Direktor die Platzierung der Vorhänge nicht und er schickt die Gäste wieder nach Hause... und auf die Schnelle ein anderes Ballett aufzuführen, geht auch nicht. Sehr peinlich. (Bild zeigt das Opernhaus in Zürich)
Kommentar ansehen
03.09.2010 20:48 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Als ich das letzte mal im Ballet war und zwar im Stuttgarter Ballet, hüpfte an entscheidenden Stellen immer der Platten- oder CD-Spieler. Mehrmals fing man deshalb wieder jeweils 5 Minuten vor dem Ton-Patzer an. Irgendwann entschieden sich die Tänzer ohne Musik weiter zu tanzen. Ballet hängt offenbar von hüpfenden CD-Playern und falsch plazierten Vorhängen ab.
Kommentar ansehen
04.09.2010 09:01 Uhr von Flying-Ghost
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kartenpreise? Sag mir doch mal einer, was so eine Karte für die Oper im Durchschnitt kostet?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?