03.09.10 08:52 Uhr
 384
 

Herzinfarkt und Schlaganfallpatienten erleiden häufig einen Rückfall

Obwohl die Therapien und die Medikamente nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall inzwischen sehr gut sind, erleiden immer noch viele Patienten einen Rückfall.

Eine weltweite Studie zur Prävention von Arterienverkalkung (REACH), die im US-Fachmagazin "JAMA" veröffentlicht wurde, hat über vier Jahre lang die Daten von 69.000 Patienten untersucht. 5.481 Patienten erlitten in dieser Zeit einen Rückfall - 2.315 starben sogar daran.

Professor Dr. Joachim Röther, Chefarzt der Neurologie in der Asklepios Klinik Altona war als einziges deutsches Mitglied an der Studie beteiligt und mahnt, dass Gefäßpatienten immer Gefäßpatienten bleiben werden. In Zukunft können Ärzte durch diese Studie Risikopatienten besser einteilen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Medikament, Patient, Herzinfarkt, Rückfall
Quelle: www.up-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?