02.09.10 16:39 Uhr
 5.645
 

Formel 1: Ab 2013 1,6-Liter-Turbo-V4-Motor statt 2,4-Liter-V8-Motor?

Laut einem Reglementvorschlag für das Jahr 2013, soll in der Formel 1 statt mit den aktuellen 2,4-Liter-V8-Motoren mit 1,6-Liter-Turbomotoren mit vier Zylindern gefahren werden.

Außerdem steht die Rückkehr des Hybridsystems KERS bevor. Diese Technologie soll ab 2013 beim Durchfahren an der Box verwendet werden, um den Umweltbedenken gerecht zu werden.

Zusätzlich steht eine Reglung für eine maximale Tankmenge im Raum.


WebReporter: calli12
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Motor, Reglement, Hybrid-Antrieb, KERS
Quelle: motorsport-total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2010 16:39 Uhr von calli12
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das zur Wahrheit wird, kehre ich der F1 endgültig den Rücken...
und sowas nennt sich Königsklasse... :(
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:03 Uhr von emjaybmg
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin dafür, dass die mit Fiesta fahren.
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:41 Uhr von Alice_undergrounD
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
what? "um den Umweltbedenken gerecht zu werden."

verarschen? allein mit dem reifenabrieb könnte man whh. ne kleinstadt lang 3 tage heizen xD
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:46 Uhr von GatherClaw
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Also die News ist etwas schlecht formuliert.

Es soll eben keine maximale Tankmenge geben sondern eine maximale Durchflußmenge.

Weiterhin hätte man auch sagen können das der Motor trotz 1,6Liter immernoch 650PS Basisleistung hat.
Ferner stünde dem Motor ein extra Boost per Knopfdruck zur Verfügung welcher einen kurzen Schub von weiteren 150PS bringt.

Alles in allem: Quelle lesen.
Kommentar ansehen
02.09.2010 18:58 Uhr von eichlober
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
"Diese Technologie soll ab 2013 beim Durchfahren an der Box verwendet werden, um den Umweltbedenken gerecht zu werden. "

muhahahahahahaha!!!!!
Kommentar ansehen
02.09.2010 19:36 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
650 PS aus 1,6 Liter Ich finde ja schon, daß der 1,6 Liter Diesel von meinem Bruder mit knapp >100 PS gut überzüchtet ist.

Was hustet denn dann erst so ein Motor ausm Auspuff? Direkt Späne?

Der Ladedruck dürfte dann wohl ettliche Bar bei einer Kompression von deutlich jenseits der 30 Bar sein, oder?

EDIT: In der Quelle stehts: 3 Bar Ladedruck. Also effektiv isses also ein 6,4 Liter Motor ohne Turbo...

[ nachträglich editiert von rubberduck09 ]
Kommentar ansehen
02.09.2010 19:58 Uhr von Sarah0117
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mist: Ich stimme zu.
Wenn das die "Königklasse" sein soll, muss ich lachen, denn selbst diese dummen V8 machen das ganze schon zu einer Lachnummer.
Jetzt wollen die noch kleinere Motoren, dann muss man sich wohl eine neue Königsklasse suchen.
650 PS is lächerlich... zu den ehemals 900
Kommentar ansehen
02.09.2010 20:15 Uhr von ae2006
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Turbo: Damit haben die BMW Vierzylinder mit 1,5L aus den späten 80igern schonmal gerne 1000PS auf die Räder gepackt, das würden heute garantiert nicht weniger werden!

Turbos werden in der Formel 1 nicht mehr kommen, zumindest laut meiner Meinung, man hat damals gelernt.

[ nachträglich editiert von ae2006 ]
Kommentar ansehen
02.09.2010 22:08 Uhr von mclayne
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hallo? Ist die Formel 1 nicht schon genug kaputt gemacht worden?
Es reicht Leute !
Kann ich mir auch die Formel 3 anschauen, die ist bald interessanter.
Kommentar ansehen
02.09.2010 22:50 Uhr von de_waesche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ rubberduck: wo ist ein 1,6er mit 100 pferdchen überzüchtet? die magische grenze sind in meinen augen erst 100ps/liter.
Kommentar ansehen
02.09.2010 23:06 Uhr von Hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
de_waesche: "Magische Grenze" = 100 PS pro Liter?

Ich bin sicher nicht 100% auf dem Laufenden, was Großserien-Motoren und deren Leistungen angeht. Aber der 1.4 TSI Motor den VW herstellt, z.B. für den aktuellen Golf, hat schon 160 PS und somit mehr als 100 PS pro Liter.
Kommentar ansehen
02.09.2010 23:08 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck: 100 ps aus 1.6 litern sind keine 63 ps pro liter... und mit 95%iger wahrscheinlichkeit ists auch noch ein tdi... das ist sowas von unterzuechtet das es garnichtmehr weniger geht...

zumal schon saugmotoren bis 110 ps/l schaffen.... und wie ae2006 schon schrieb.... turbomotoren aus den 70er und 80er jahren waren auf bis zu 700 ps/l hochgezuechtet....

@ae2006
du musst bedenken das die heutigen turbos mit den damaligen nichtmehr viel gemeinsam haben in sachen charakteristik... turboloch etc kann nahezu komplett ausgeschaltet werden...

ausserdem neigt der trend in der motorentechnik eher zum downsizing... also kleiner hubraum mit hoher leistung... und somit wird der turbo wieder interessant....

somit koennte man mit den in der f1 gewonnenen erkenntnissen auch die motoren von komerziellen fahrzeugen verbessern...

man sollte auf jeden fall nicht immer meckern! die meisten leute verbinden mit dem begriff "formel 1" nur die aera des michael schumacher... aber auch davor wurde formel 1 gefahren .... und auch dort gab es staendig maechtige regelaenderungen....
Kommentar ansehen
02.09.2010 23:29 Uhr von de_waesche
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ hady: ab 100ps/liter rede ich von überzüchtet. und da gehören die vw-dinger auch mit rein.
Kommentar ansehen
03.09.2010 03:21 Uhr von sorny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich schaue die formel 1 nicht mehr aktiv.. da es mit den ganzen regeln kaputt gemacht wurde..

im rallycross fahren die in der klasse mit 1,6l mit rund 250ps..(ohne turbo)

außerdem hieß es früher mal, der optimale formel 1 motor geht nach dem schwenken der zielflagge hoch.. wenn nicht.. war er "falsch" konstruiert :D

ich schaue mir lieber die FIA GT1 an.. von V8 bis V12 alles dabei :) da gibts noch "richtige" autos .. zumindest kann man mit entsprechenden geldbeutel die zivilversion kaufen..
Kommentar ansehen
03.09.2010 05:16 Uhr von Mr.Gato
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso lassen die denen net einfach alle Freiheiten?

Das wäre dann sicher wieder interessant.

In den 80ern oder 70ern z.B. gab es mal nen F1 Wagen mit 3 Achsen.

Wenn heute ein Rennstall damit ankommen würde, werden die verantwortlich vom FIA Chef gleich erschossen. Oder mit dem Regelwerk-Wälzer erschlagen.
Kommentar ansehen
03.09.2010 07:11 Uhr von wordbux
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
um den Umweltbedenken gerecht zu werden: http://www.bobbycar-rennen.de/
Kommentar ansehen
03.09.2010 08:05 Uhr von jaxdeluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, die Motoren machen da ja heutzutag eh kaum noch den Unterschied, momentan hat die Aerodynamik der Autos die größte Bedeutung.
Leider steht in der News nicht, dass auch über eine Rückkehr zum so genannten "Ground-Effect-Auto", welches im krassen Gegensatz zu den aktuellen Entwicklungen steht, nachgedacht wird. Dieser Schritt wäre sicherlich deutlich spektakulärer als die Hubraum-Reduzierung.

Was ich mir allerdings noch garnicht vorstellen kann sind die 18" Felgen am F1-Wagen. Am Tourenwagen passt das, aber an einem Formel-Wagen?
Kommentar ansehen
03.09.2010 09:21 Uhr von karmadzong
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die berüchtigte Turbo-Ära: soll also wiederkommen.. leistungen weit jenseits der 1000 PS aus 1,5 Litern waran damals ja zu finden und es gab immer gute wetten wem der motor um die Ohren fliegt XD

nunja, das mit den zwei rennen pro motor werden die dann sicher abschreiben können XD
Kommentar ansehen
03.09.2010 09:47 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So langsam: machen die sich lächerlich ... 4 Zylinder LOL. Dann können die ja zur abwechslung und für ein bisschen Spannung ein par getunte Nissan GTR, die aus ihren V6 genau das selbe an Leistung holen, mitfahren lassen. Aber dann kriegen die F1 Fahrer glaube ich komplexe wenn ein GTR sie versägt.
Wenn die F1 dann mit 4 Zylinder fährt fahren die dann in der Formel 3 2 Zylinder mit 0,8 Liter Turbo und 250 PS ?
Was rauchen die bei der FIA eigentlich ? Muss gut sein das Zeug will ich auch.
Kommentar ansehen
03.09.2010 10:40 Uhr von saber_
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Tuvok_: wenn man keine ahnung hat sollte man einfach mal still sein....

deiner ansicht nach sind also motoren mit einer groesseren anzahl an kolben auch automatisch die besseren?

hier geht es nicht um den komfort.... hier gehts um rennsport... da zaehlt nur die leistungscharakteristik...
Kommentar ansehen
03.09.2010 12:24 Uhr von niv75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wer keine Ahnung hat sollte man solche Themen nicht kommentieren. Wäre schön, wenn hier jemand mal das Prinzip vom "Weltmotor" erwähnt hätte.
Kommentar ansehen
03.09.2010 12:41 Uhr von datenfehler
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Umweltbedenken und Formel 1: Das ist wirklich witzig, wenn diese Dreckschleuderer etwas von Umweltbedenken faseln. Was dort an Treibstoff und Material verschwendet wird, nur damit irgendwelche Proleten Autos sehen, die im Kreis fahren, ist ja wohl vom Umweltaspekt her nichtmal ansatzweise zu rechtfertigen.

Jaja... "die Forschung für die Straßenautos". Eine lustige, wenngleich auch absolut unsinnige Ausrede, die nichts mehr mit der Realität gemein hat. Die Forschung für alltagstaugliche Straßenautos findet anderswo statt!!!
Der Renn"sport"-Mist ist nur Geld- und Ressourcenverschwendung.
Kommentar ansehen
03.09.2010 17:47 Uhr von -canibal-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
warum nimmt man nicht: den alten luftgekühlten 1200er vom VW-Käfer...und es darf nachwievor NICHT nachgetankt werden...ab Rennhälfte darf dann mitgeschoben werden...
Kommentar ansehen
04.09.2010 01:09 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu restriktiv: Will man wirklich einen Fortschritt erreichen und was für die Umwelt tun, sollte man das Motorenkonzept völlig frei stellen und nur eine gewisse Menge an Energie pro Zeiteinheit bereitstellen. Also sprich diese jetzt angedachte maximale Durchflussmenge, aber mit völlig freigestelltem Motorenkonzept.

Leider würde das nur die Kosten wiederi n die Höhe treiben. Ich wäre dafür, KERS weiter so auszubauen, dass die Fahrzeuge wieder über 1000 PS leisten können. Mittelfristig sollten das 500 aus dem Benzin- und 500 aus dem Elektromotor sein.

Übrigens hatten in den 80er-Jahren schon 1,5l V6-Motoren Leistungen von 1500 PS. Im Rennn waren es aber meist "nur" noch 1000. So viel zum Thema Überzüchtung.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?