02.09.10 17:02 Uhr
 1.610
 

Frankreich: Diskriminierungsvorwurf wegen Halal-Burgern in Imbiss-Filialen

In Frankreich ist die Imbiss-Kette Quick ansässig und hat insgesamt 350 Filialen. In einigen dieser Läden werden nur noch Halal-Produkte angeboten. Derzeit sind es acht Quick-Schnellrestaurants, die diese speziellen Islam-Burger anbieten. Das Unternehmen will jedoch 14 weitere Filialen umstellen.

Dieses Vorgehen hat jetzt die Politiker auf den Plan gerufen, sie sprechen von der Diskriminierung von anderen Religions-Mitgliedern. Quick gehört praktisch dem französischen Staat. Zwei Banken, die Bank Caisse des Dépôts und Consignations (CDC), die die Anteile an Quick halten, gehören dem Land.

René Vandierendonck, der Bürgermeister von Roubaix, hat erklärt, dass er das Verhalten von Quick nicht okay findet. Zwar hat er nichts gegen den Verkauf von Halal-Produkten, doch wäre es nicht richtig, wenn nur noch solche Ware angeboten würde. Daher hat er eine Klage eingereicht.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frankreich, Politiker, Islam, Burger, Diskriminierung, Imbiss, Halal
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PISA-Studie: Deutsche Schüler außergewöhnlich gut in Team-Arbeit
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2010 17:20 Uhr von theRuff
 
+26 | -11
 
ANZEIGEN
verständlich: wenn dauernd von uns ungläubigen toleranz gefordert wird sollten wir diese auch einfordern

zumal es in den filialen angeblich auch nicht halal burger gibt - die dürfen aber aufgrund des islamischen reinheitsgesetztes (lol) nicht dort zubereitet sondern nur aufgewärmt werden
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:26 Uhr von kingoftf
 
+16 | -21
 
ANZEIGEN
Was ist: denn daran diskriminierend?

Halal bedeutet doch nicht, dass der Burger auf einmal anders schmeckt als der haram-Burger von McD.
Wenn man es nicht extra erwähnen würde, hätte das doch eh kein Konsument bemerkt.

Und mit dem Hinweis verdienen die Anbieter halt noch ein wenig mehr mit anderem Klientel, also was soll´s?
Kommentar ansehen
02.09.2010 18:21 Uhr von shadow#
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
Die Religion der Schweinefleischesser? Probleme haben manche...
Kommentar ansehen
02.09.2010 19:39 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
Als Atheist ist es mir scheiß egal, ob der Burger, den ich mir gerade in den Halz schiebe, halal oder koscher ist. Die Hauptsache ist, dass es schmeckt und hygienisch einwandfrei ist.

Idealer Weise sollten alle Fastfood-Ketten allein schon aus ökonomischer Sicht Essen anbieten, das Halal- und koscherkriterien erfüllt. Somit erweitert sich der Kreis der potentiellen Kunden und alle sind zufrieden.
Kommentar ansehen
02.09.2010 20:26 Uhr von 123Wahrheit
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
@Taktiker1973: und was ist daran so schlimm?
es zwingt doch keiner jemanden,halal burger zu essen.
und moslems zwingt keiner schweinefleisch zu essen.
und trotzdem wird noch rumgemeckert,praktisch aus dem nichts,hauptsache nörgeln :D
in der türkei kann man auch schweinefleisch kaufen,da es dort nicht-muslime gibt.
hilfe die türkei wird christianisiert.....omg
Kommentar ansehen
02.09.2010 21:29 Uhr von snfreund
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
was zum teufel ist halal ??? keine lust zum googlen, ...halal gehört nicht zu meinem kulturkreis
Kommentar ansehen
02.09.2010 22:07 Uhr von dream.S
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Tasktiker1973: 10000000000000% das wenn Religionen abgeschafft werden, ein andere Grund gefunden wird. Nichts aus der Vergangenheit gelernt.

Lösung: Weltregierung. HOFFENTLICH! Kann keiner mehr sagen das ist mein Land, weg hier. Haben schon ma die Rassisten verloren. :D
Kommentar ansehen
02.09.2010 22:46 Uhr von schranzbaer
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
also ich finde: wer hier am ehesten diskriminiert wird, sind die armen Tiere die lebend und bei vollem bewusstsein für diesen religiösen quatsch ausgeblutet werden.
Kommentar ansehen
02.09.2010 23:10 Uhr von majastick
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Alter Schwede: geht mir dieser Islam Kulturterror auf den Senkel, echt!
Kommentar ansehen
02.09.2010 23:22 Uhr von DerMaus
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Lass mal den Chinamann verklagen, wenn der keine Currywurst verkauft!
Kommentar ansehen
03.09.2010 00:00 Uhr von azru-ino
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
hahaha: was für Loser. Sucht euch mal n Leben. Burger - ich glaubs net. Naja ihr seid ja auch Helden ;)
Kommentar ansehen
03.09.2010 00:42 Uhr von Hawkeye1976
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Lächerlich! Quick macht das aus einem Grund: um eine neue Zielgruppe an sich zu binden, die von den anderen Fast-Food-Ketten bisher nicht "bedient" wird. Und das hat der Vorstand auch klar in einem Interview gesagt.

Das hat nichts mit "Kuschen vor dem Islam" oder so zu tun. Hier geht es nur ums Geschäft. Die, die jetzt lamentieren, sind doch nur sauer, dass sie nicht selbst auf diese Idee gekommen sind.
Kommentar ansehen
03.09.2010 06:54 Uhr von hujiko-san
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Öhmm ich habe jetzt gerade keine Ahnung was Halal bedeutet. Scheint wohl das muslimische Pendant zum koscheren Schächten zu sein??

Mich würde jetzt einfach nur interessieren, ob ich in besagten Restaurants auch weiterhin Schweinefleisch bekommen kann? Wenn dem so ist, sehe ich darin überhaupt kein Problem.

Leute, die ganze Islam- und Integrationsdebatte hebt mir langsam zu sehr ab. Ich finde es vollkommen okay wenn ein Unternehmen auf die speziellen Wünsche einer potenziellen Zielgruppe eingeht, so lange dies keine Benachteiligung anderer Kundschaft darstellt. (s.o.)
Das nennt sich dann Marktwirtschaft.

Bekomme ich also auch weiterhin dort mein Schweinefleisch, so sehe ich den Vorwurf der Diskriminierung als keineswegs haltbar an.

@Taktiker1973
Der inflationäre Gebrauch des Begriffs "Gutmensch" nimmt diesem jeglichen Aussagewert, und macht eine These ohne Argumente auch nicht haltbarer. ;)
Im Übrigen weiß ich überhaupt nicht, von welchem Untergang du sprichst?
Islamisierung hin oder her... aber von irgendeinem Untergang irgendwelcher dubioser Gutmenschen (fühlt sich ohnehin keiner mehr angesprochen) zu sprechen führt diese ganze Debatte ad absurdum. Oder anders gesprochen... ihr treibt den Prozess, den ihr ja so ablehnt nur schneller voran.

*zieht pfeifend von dannen*
Kommentar ansehen
03.09.2010 07:26 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry aber ich kann: es nicht mehr Hören , die ganze Welt ist in einem Glaubenskrieg .....

Und was für Themen und Wünsche , Glaubensbekehrungen , Wunschdenken , das Hört ja garnicht mehr auf !

Es muss ein Gesetz her , das es Verbietet jede Religionen

-Anhänger und dies Global , das die nicht alles machen können was denen gerade bei einer Zentrikelvergrösserung , erscheinungen und Stimmen sie zu Hören und zu sehen denken , die dies auch noch in die Tat umzusetzen ....Egal welche Hirngespinnste die auch sehen ...

Ich kann es wirklich nicht mehr Hören.......Religion eschreckt mich , ich hab davor wirklich Angst ,weil einfach dahinter soviel Gefährliches steckt .... es ist ein etwas das ich nicht festhalten kann , und nicht wiedergeben kann !

Es reicht jetzt , jeden Tag der gleiche Mist

-die katholische Kirche verlangt
-die christliche Gemeinde wollte
-der Imam fordert
-der Muhti wollte es auch
-Papst wiederspricht dieser Sache und spricht sein Unmut dagegen aus
-Heilig sei unser Land , Allah kann dies nicht gewollt haben ,
-die Jüdische gemeinde verurteilt dies bis zum....
-Zentralrat der Juden hat dies zu Worte gebracht ....usw.

Merkt ihr das nicht , Global eine Hirnwäsche seitens dieser Gläubigen , und ein klammern und aufdrücken eines etwas das viele garnicht wollen !
Kommentar ansehen
03.09.2010 09:07 Uhr von rzakillerr
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Unmöglich: Nur weil die was gutes für die Muslime tun wollen und halal Burger verkaufen wollen machen die so ein aufstand??
Wo liegt bitteschön der Unterschied im Geschmack des Burgers??? es gibt keinen...


Und wenn ich hier dann Kommentare von sowelchen dummen Leute sehe wie z.B. der Islam geht mir auf die Nerven und alles andere krieg ich echt ein Hals...Ihr seid die, die nur übers Internet das Maul aufkriegen echt...
Kommentar ansehen
03.09.2010 09:27 Uhr von suiweb
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Halal also eigentlich fände ich es auch als Christ gut; dient nämlich der Gesundheit.

Somit ist gewährleistet, dass das Tier nicht an einer Krankheit gestorben ist... Selbst Verendete Tiere sind nämlich nicht Halal.

Ist ja auch nicht so, dass ein Christ oder Jude diesen Burger nicht essen darf/kann.

Wenn ab sofort ALLE Fahrzeuge NUR NOCH mit Aschenbecher angeboten werden, werden die Nichtraucher ja auch nicht diskriminiert!

Der Italiener um die Ecke; begrüßt seine Gäste auf italienisch, nimmt die Bestellung auf italienisch auf, brüllt durch den Laden Richtung Küche was auf italienisch und singt permanent italienische Lieder - das ist vollkommen in Ordnung und auch gewollt so... Macht das aber der Türke, wird integration gefordert! So ähnlich sehe ich das auch damit.

Mich würde es wirklich mal interessieren, was nun dagegen spricht - mir fällt nichts ein...
Kommentar ansehen
03.09.2010 11:30 Uhr von Der_Krieger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
haben die franzosen nichts anderes zu tun? von einem tag au den anderen heist es halal burger seien diskrimminierend? wtf? wer zwingt denn die franzosen dort zu essen? niemand!
aber die regiereung hat gemerkt sie hat rückhalt bei der nation wenn sie gegen den ISLAM vorgeht. welch krankhafte vorstellung manch Politiker in Frankreich haben. Armseelige Franzosen.
Gebt den leuten die Freiheit Halal-Fleisch anzubieten und somit ihren Gläubigen mitmenschen die Möglichkeit am Burger-Leben teil zu haben. Freiheit macht glücklich
Kommentar ansehen
03.09.2010 14:25 Uhr von Nornenkrieger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso geht das in anderen Ländern? Wenn man so eine Aktion in Deutschland durchführen würde, wäre die Presse gleich wieder dabei zu schreiben. Rassistische Person verklagt Bac Bing wegen Umstellung der Gerichte.
Kommentar ansehen
06.09.2010 08:21 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Oberlehrer: Dann hätte mein Lieblingsimbiss ein paar sehr seltsame Businessentscheidungen getroffen.
Trotzdem würden nur Vollidioten was von "Diskriminierung" schreien.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart: Zu müde für den Raubzug - Einbrecher schläft während der Tat ein
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?