02.09.10 16:02 Uhr
 461
 

Israel: Siedler wollen weiter im besetzten Westjordanland bauen

Israelische Siedler beabsichtigen, trotz des in Vorbereitung der Nahost-Friedensverhandlungen vom israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu erlassenen zeitweiligen Baustopps, weitere Häuser im Westjordanland zu errichten.

Die direkten Friedensverhandlungen zwischen Israelis und Palästinensern beginnen am heutigen Donnerstag in den USA.

Israelische Siedler lehnen die Gespräche ebenso ab, wie die Hamas. Die Hamas droht mit weiteren Anschlägen im von Israel besetzten Westjordanland.


WebReporter: Glimmer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Konflikt, Nahost, Palästina, Westjordanland, Baustopp, Siedlungsbau
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2010 16:02 Uhr von Glimmer
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bezweifle, dass diese illegal gebauten israelischen Häuser ebenso planiert werden wie die der Palästinenser. Denen wird der Abriss ihrer Wohnhäuser sogar in Rechnung gestellt, weshalb manche ihr Haus selbst abreißen um sich nicht hoch zu verschulden (lief gestern in RTL Aktuell). Das Leid dieser Menschen und ihrer vielen Kinder berührt mich sehr.
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:14 Uhr von Glimmer
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Video-Link zu RTL Aktuell von gestern: Falls es jemanden interessiert, bitte sofort anschauen. Die Sendung könnte schon um 18.45 nur noch kostenpflichtig betrachtbar sein.

http://rtl-now.rtl.de/...

Der Beitrag beginnt bei 5 Minuten 48 Sekunden.

[ nachträglich editiert von Glimmer ]
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:40 Uhr von maki
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Und dann rumheulen, wenn sich das wilde Rumsiedeln: negativ auf die Gesundheit auswirkt...
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:04 Uhr von Dusta
 
+4 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:30 Uhr von Perisecor
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2010 18:07 Uhr von dream.S
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Stimmt nicht! War schon lange angekündigt das die wieder ab September weiter morden äh meinte bauen.

"War der Angriff mit vier Toten"... wieiviele hat noch ma Israel auf dem Gewissen? Die machen das gleiche, was ma mit denen früher passiert ist. Die wollen sich auch mal halt austoben. Die sollten da mal einmarschieren, die rechte Regierung muss da weg!
Kommentar ansehen
02.09.2010 19:13 Uhr von Perisecor
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ dr.chaos: Weniger als durch die ganzen Anschläge und Angriffe der Palästinenser und ihrer Verbündeten.
Kommentar ansehen
02.09.2010 19:50 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das schlimme an der ganzen Sache ist, dass die Friedensverhandlungen immer an der fehlenden Bereitschaft der Israelis, die Siedlungen auf Land, das ihnen nicht gehört, aufzugeben, scheitern.

Es ist wichtig, dass ein Staat Palästina von der internationalen Staatengemeinschaft anerkannt wird. Solange die westlichen Politiker zu feige sind, diesen historischen Schritt, auch wenn`s Israel nicht passt, zu gegen, wird sich nichts ändern und die Isralis können weiterhin, ohne irgendwelche Sanktionen seitens der der internat. Staatengemeinschaft befürchten zu müssen, auf staatsfremdem Gebiet siedeln.
Kommentar ansehen
02.09.2010 19:50 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht, dass ich allgemein etwas dagegen hätte, dass Israelis in Palästina siedeln. Jeder Mensch sollte sich da ansiedeln dürfen, wo er mag.
Ich habe nur etwas dagegen, dass diese besiedelten Gebiete schon fast wie israelisches Staatsgebiet angesehen werden und dort israelisches Recht gilt. Wenn ich als Deutscher außerhalb Deutschlands siedele, ordne ich mich doch auch dem dort geltenden Recht unter.

[ nachträglich editiert von Abdul_Tequilla ]
Kommentar ansehen
02.09.2010 21:53 Uhr von Perisecor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ dr.chaos: Hm gut, wenn ich im Gegenzug auch die miteinbeziehe, die in den Palästinensergebieten und ihren Verbündeten Gebieten sterben, weil das Geld statt in Infrastruktur in Waffen gesteckt wird...

Ja hm, sieht immer noch sehr ungünstig aus für die Palästinenser. Der Mossad verschleppt ja auch nicht tausende Leute, während durch fehlende Krankenhäuser, Hygieneeinrichtungen usw. aber z.B. tausende Palästinenser sterben.

Natürlich gehen auch die Toten auf die Kappe der Palästinenser, die sterben, weil Hamas und Co. aus dicht besiedelten Gebieten, von Schul- und Krankenhausdächern aus Raketen auf israelisches Gebiet schießen.
Kommentar ansehen
02.09.2010 22:16 Uhr von dream.S
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
http://www.stern.de/...

http://www.stern.de/...

Terroristen sind das. Gibt nur eine Lösung einmarschieren und die rechte Regierung kicken.
Kommentar ansehen
03.09.2010 01:20 Uhr von Perisecor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ dream. S: Na dann marschier doch mal schön ein.

Generell gar keine schlechte Idee. Deutschland kann ja seine Problemchen nach Israel schicken, die IDF weiß schon, wie man solche Probleme löst :D
Kommentar ansehen
03.09.2010 11:52 Uhr von Dusta
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
dr.chaos: "na mal wieder am hetzen?"

Wenn du das sagst ganz bestimmt. Wo und wie hetze ich denn gegen wen? gegen maki?

"und wenn du schon so kommst"

Wie komm ich denn?

Habe ich mich erdreistet ermordete Israelis zu erwähnen?

"wieviele tote gab es denn durch israels schuld?"

Ingesamt gab es in den letzten 62 Jahren wohl etwa 30.000 - 40.000 Opfer auf arabischer Seite (nicht nur palästinenser). Da Israel in deinen Augen wohl für jeden dieser Toten die Schuld trägt, ist das wohl die Zahl die du suchst.

[ nachträglich editiert von Dusta ]
Kommentar ansehen
03.09.2010 12:07 Uhr von Dusta
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Abdul_Tequila: "Das schlimme an der ganzen Sache ist, dass die Friedensverhandlungen immer an der fehlenden Bereitschaft der Israelis, die Siedlungen auf Land, das ihnen nicht gehört, aufzugeben, scheitern."

Israel hat in der Vergangenheit schon mehrfach gezeigt, dass es bereit ist, Land aufzugeben und Siedlungen abzubauen, wenn im gegenzug die Sicherheit der Israelischen Bürger gewährleistet wird.
Kommentar ansehen
06.09.2010 14:03 Uhr von HUAHUA
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hurra, israel baut auf fremden grund wohnungen......und hier regt man sich über paar dumme kanacken in problemvierteln auf, zu denen man auch dann keinen bezug hätte, wenn in ihnen dinosaurier leben würden.

man stelle sich mal vor, die türkei würde in deutschland riesige flächen mit türken-ghettos bebauen und die politik würde/könnte nichts dagegen tun....und dann würde man begründend sagen:

"ja, wir hier seit 1950...wir deutsche, unser land, wir bauen wohnung für meine moruks. nix deutsche scheisse hier, hier türkei"

ich glaub, die deutschen sarrazin-mösen würden tot umkippen......dagegen sind die palästinenser zu bewundern....

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?