02.09.10 14:51 Uhr
 11.294
 

Stephen Hawking: Das Universum hatte keinen Gott nötig

Laut dem berühmten Astrophysiker Stephen Hawking war es nicht Gott, der das Universum erschaffen hat.

In seinem neuen Buch macht der 68-Jährige deutlich, dass es laut neuesten Theorien durchaus möglich ist, dass unser Universum spontan aus sich selbst heraus entstanden ist.

"Spontane Schöpfung ist der Grund, warum es statt dem Nichts doch etwas gibt, warum das Universum existiert, warum wir existieren", sagt der Wissenschaftler. Ein Gott sei dafür nicht nötig.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gott, Universum, Stephen Hawking, Schöpfung
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star-Physiker Stephen Hawking: Donald Trump wird der Erde großen Schaden zufügen
Laut Astrophysiker Stephen Hawking bleiben Menschen noch 100 Jahre auf der Erde
Astrophysiker Stephen Hawking warnt vor Weltuntergang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

69 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2010 14:57 Uhr von Spafi
 
+24 | -21
 
ANZEIGEN
Dnews eben: Ich frage mich, wer von denen das Hawking-Zitat übersetzt hat. So hat er das bestimmt nicht gesagt oder gemeint
Kommentar ansehen
02.09.2010 15:10 Uhr von Getirnhumor
 
+51 | -1
 
ANZEIGEN
Original-Zitat: Because there is a law such as gravity, the Universe can and will create itself from nothing. Spontaneous creation is the reason there is something rather than nothing, why the Universe exists, why we exist.
Kommentar ansehen
02.09.2010 15:16 Uhr von Spafi
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
danke: Die haben das rather schon ziemlich unglücklich übersetzt
Kommentar ansehen
02.09.2010 15:20 Uhr von Getirnhumor
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Und eine wichtige Information: fehlt natuerlich...

Das Buch kommt erst am 9. September raus.
Kommentar ansehen
02.09.2010 15:48 Uhr von Conveam
 
+24 | -59
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2010 15:55 Uhr von Vasto-Lorde
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
hmmm: Dachte beim Titel...das Alphanova wieder ne interessante News geschrieben hat...

Voll gefailt beim Autorenraten :(
Kommentar ansehen
02.09.2010 15:59 Uhr von mikrosoftxp
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
durchaus möglich: nichts ist unmöglich, solange bestimmte Urgesetze (die auch weit über unser Universum hinaus gehen) ihre Gültigkeit haben.
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:08 Uhr von majastick
 
+19 | -19
 
ANZEIGEN
Vor hunderten Jahren: hätte er auch behauptet dass die Erde wahrscheinlich ne Scheibe sein muss weil man eine Runde Erde gar nicht nötig hätte :D

Nein mal im Ernst.....was Gott auch immer ist oder sein mag....wir denken dabei immer an einen Mann mit Bart der alles richtet aber das Bild scheint so oder so Quatsch zu sein...wahrscheinlich ;) Ein Quantenphysiker hat zu mir mal gemeint dass hinter absolut allem eine Idee stehen muss, da absolut alle Strukturen und Anordnungen mit allen Farben und Formen eben nicht einfach so aus purer Laune entstehen können...wieso auch? zu welchem Zweck? Überall scheint ein Kerngedanke dahinterzustecken....woher der kommt, das ist die Frage.
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:10 Uhr von Doktor_Frankistone
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Lieber Stephen, Du denkst wohl ich dreh hier oben Däumchen?
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:10 Uhr von EdwardTeach
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso: wird der arme Stephen Hawking nur immer so falsch übersetzt. Man dichtet ihm einfach Dinge an. Dabei ist er einer der intelligentesten Menschen auf der Erde und einer der besten Wissenschaftler aller Zeiten. Muss man ihn deshalb doch mal irgendwas anhängen, damit er nicht zu "peerfekt" ist? Was ist los mit diesen Redakteuren?
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:12 Uhr von majastick
 
+5 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:16 Uhr von George Taylor
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Conveam: > "Nein, dass ist unmöglich. Gott hat das Universum erschaffen."

Ersetz mal "Spontane Schöpfung" durch "Gott" - passt es jetzt besser?

Ist allerdings beides das gleiche!
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:24 Uhr von DeeRow
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Autor..Quelle...News Triple-Schlecht.

Truman, such dir n Job. Verkauf meinetwegen Heizdecken an alte Leute, das Zeug dazu hast du.

[ nachträglich editiert von DeeRow ]
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:00 Uhr von kirkpatrik
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Das Universum: entstand durch eine Kraft, die sich der Mensch nicht erklären kann, daher wurde Gott erfunden (dass das auch noch eine tolle Geschäftsidee ist (das Geschäft mit der Angst) lassen wir einfach mal bei Seite).

Und auch wenn Mr. Hawking nicht recht haben sollte (ich kann auch das Gegenteil nicht beweisen), muss man ihn nicht gleich für einen Spinner halten.

Ausserdem ist sowieso alles nur Einbildung. Oder so.

;o)
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:02 Uhr von kirkpatrik
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hat den keiner: von euch die versteckte Ironie von Conveam bemerkt???
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:07 Uhr von kirkpatrik
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@lamor200: Also eine für Menschen unerklärliche (physikalische) Kraft.
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:26 Uhr von antzen
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
wenn es einen gott gäbe hätte er dnews und Truman82 verhindert.
aber so...
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:58 Uhr von woot12
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wer eins und eins zusammenzählt, merkt recht schnell, dass leider auch bei Mainstream-Wissenschaftlern ganz heftig an den Strippen gezogen wird.


Hat mal jemand gemerkt, wie sehr dieser ganze "Aliens kommen uns bestimmt besuchen" und "es kann garkeinen Gott geben"-Kram in den letzten Jahren gepusht wird?

Fernsehen, Kino, Nachrichten, Presse...

Ich kann verstehen, wenn jetzt in vielen Köpfen die "ACHTUNG! Verschwörungstheorie!"-Lampen angehen, aber vielleicht liest der ein oder andere sich ja mal die Agendaziele der UN und EU-Organe durch...
Kommentar ansehen
02.09.2010 18:06 Uhr von meks3478
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@woot12: "...Agendaziele der UN und EU-Organe durch..."

Ich glaube nicht ^^
Selbst wenn das ist so kryptisch da brauchst Du mehr Geduld als es gibt. Ich glaub nich mal die Verfasser wissen genau was drin steht.
Kommentar ansehen
02.09.2010 18:38 Uhr von woot12
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@meks3478: Okay. Zugegeben, das ist ein Haufen Arbeit, den man sich sparen kann...
Man muss sich eigentlich nur mal die UN-nahen Organisationen angucken. Da kommt schon bei "Lucis Trust" richtig 1984-Stimmung auf.
Kommentar ansehen
02.09.2010 19:34 Uhr von woot12
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Hugo.Broetchen: "PS: Durch den Glauben an irgendeinen Gott sind bisher die meisten Menschen in den letzten Jahrhunderten getötet worden. Also weg mit diesem irren Fanatismus!!! "

Du verwechselst da etwas... wie so viele Menschen. (Ich war da keine Ausnahme.)

Nicht der Glaube an "irgendeinen Gott", hat die Menschen Krieg und Hetze verbreiten lassen, sondern der Glaube an Macht.
Ich habe das früher selber nicht außeinander gehalten und es ist ein großer Fehler, es sich so einfach zu machen, sämtliche "religiöse Kriege" mit einem Glauben an Gott in Verbindung zu bringen.

Der einzige irre Fanatismus daran ist Missbrauch von Macht und der findet auch ganz ohne Religionen statt... Weil es eben MENSCHEN sind. Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun... So schwer das auch fällt zu glauben... schließlich predigen die führenden Atheisten immer wieder, dass es ohne Religionen keinen Krieg gäbe und kommen mit dem Todschlagargument "Kreuzzüge", wenn es darum geht, die Kirchen zu diskreditieren.
Das hab ich mal selber so gesehen und ich kann es jetzt zum Glück von beiden Seiten betrachten.
Ich hoffe, dass ich da nicht der Einzige bin.

Letztendlich ist dieses ganze "Religionen sind an allem Schuld" nur Nachgeplappere... Wenn man sich vernünftig und unvoreingenommen Gedanken über die Thematik macht, kommt man (oh Wunder) auf einmal zu ganz anderen Erkenntnissen.
Kommentar ansehen
02.09.2010 20:10 Uhr von ente214
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
muss lange gedauert haben das buch zu piepsen
Kommentar ansehen
02.09.2010 20:12 Uhr von SXMPanther
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Gott oder nicht Gott: das ist hier die Frage.
Wir wissen bereits das dieser Planet den man Erde nennt viel länger als 2000 Jahre besteht, das ist auch unbestritten weil nachweisbar. Sämtliche Bücher die versuchen irgendeinen Schöpfer zu erklären sind so alt wie die Menschheit. Warum das so ist sollte eigentlich jedem einleuchten. Früher konnte man eben einiges nicht logisch erklären weil entweder die Methoden gefehlt haben oder der geistige Horizont nicht ausreichend war etwas zu begreifen.
Heute ist es möglich vieles logisch zu erklären und es wird auch weiterhin versucht alles zu rekonstruieren. Sämtliche Religionen erklären aber alles und jeden mit einem Phänomen den sie Gott oder sonst wie nennen. Durch unser Wissen wird dieser Anteil der diesem Gott zugeschrieben wird immer kleiner und kleiner.
Wenn man sich jetzt mal die verschiedenen Religionen anschaut fällt eines auf. Alle sprechen von Nächstenliebe und freundlichem Umgang mit anderen Menschen, Barmherzigkeit usw usw. Wenn man sich die Geschichte anschaut fällt einem allerdings immer wieder auf das kriegerische Auseinandersetzungen meistens von irgendwelchen Religionen initiiert wurden oder diese unterstützt haben. Die schlimmsten Massenmörder auf diesem Planeten sind die Religionen und das ist leider keine Erfindung sondern eine Tatsache. Man predigt Frieden und verbreitet Krieg. Passt irgendwie nicht Recht zusammen. Verbietet den Religionsmüll, und ich meine nicht nur eine bestimmte, sondern alle Religionen. Wir brauchen auf dieser Welt keine Religion sondern einfach nur gesunden Menschenverstand der uns sagt das man andere Kreaturen nett behandelt und ihnen nichts böses will. Wir könnten alle auf diesem Planeten friedlich leben und das sollte unser erstes Ziel sein.
Kommentar ansehen
02.09.2010 20:39 Uhr von woot12
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@SXMPanther: Die schlimmsten Massenmörder auf diesem Planeten sind weder "die Religionen", noch "jene oder solche", sondern die Menschen selbst!

Menschen lassen sich von anderen (Höherrangigen) manipulieren bis sie sich ohne ersichtlichen, rationalen Grund gegenseitig die Köpfe einhauen. Gerade auch abseits von Religion. Mal für ihr Land, mal für Ressourcen, mal für Geld, für politische Ideale etc. Sollte man deshalb "die Politik" verbieten?

Da ist keine Logik hinter... und das merkt man erst, wenn man sich mal fernab von Medien und Gesellschaftstenor Gedanken darüber macht.

Es geht IMMER um ausüben von Macht und Manipulation.

Die Instrumente, um das zu erreichen variieren.
Religion ist nur EIN Instrument von vielen, welches für Krieg misbraucht wird... und zwar immer von Menschen, die mit der ursprünglichen Religion nichts mehr am Hut haben und sie für ihre Zwecke missbrauchen.
Kommentar ansehen
02.09.2010 20:50 Uhr von anderschd
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Da das Nichts: niemals "Nichts" im menschlichen Ermessen bedeutet, sondern physikalisch betracht voll von virtuellem Zeugs ist, weil Quantenmäßig nicht anders möglich, brauchen wir keinen Gott
Und das ist gut so.

[ nachträglich editiert von anderschd ]

Refresh |<-- <-   1-25/69   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star-Physiker Stephen Hawking: Donald Trump wird der Erde großen Schaden zufügen
Laut Astrophysiker Stephen Hawking bleiben Menschen noch 100 Jahre auf der Erde
Astrophysiker Stephen Hawking warnt vor Weltuntergang


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?