02.09.10 14:48 Uhr
 391
 

Umweltbundesamt: Klimawandel nicht mehr aufzuhalten

Das Umweltbundesamt (UBA) und der Deutsche Wetterdienst (DWD) fordern dazu auf, Maßnahmen gegen bevorstehende Wetter-Extreme zu ergreifen.

Der Präsident des DWD meinte auf einer Tagung: "Wir müssen unsere Strukturen an die künftigen Bedingungen anpassen". Höhere Deiche und bessere Frühwarnsysteme seien solche notwendigen Veränderungen.

Der Präsident des Umweltbundesamtes mahnt die Wetterveränderungen weltweit an, Pakistan sei dafür das jüngste Beispiel. Auch sei der Klimawandel nicht mehr aufzuhalten, nun müsse man die Folgen beherrschen lernen.


WebReporter: Reflektion
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wetter, Klimawandel, Umweltbundesamt
Quelle: www.freie-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2010 15:02 Uhr von kulifumpen
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
ohja es wird langsam so heiß...und ach katastrophen OHNE ende... heute morgen hieß es noch das es eigentlich 4 oder 5 grad zu kalt ist für diese Jahreszeit...aber hey der klimawandel kommt!

Überschwemmungen etc. gab es auch vor ettlichen jahren schon. Genauso wie Windhosen nur wurden so etwas früher nicht so arg beachtet da nicht jeder hinz und kunz mit ner kamera rumgerannt ist. Panikmache vom feinsten...
Kommentar ansehen
02.09.2010 15:06 Uhr von BK
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Weh mir ! Nun das Klima ändert sich... Tag für Tag, Jahr für Jahr...

Wetteraufzeichnungen gibt es erst seit dem 19. Jahrhundert. Alles was davor war... wird meisten nicht berücksichtigt....
Kommentar ansehen
02.09.2010 15:32 Uhr von freakyng
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ist nicht mehr aufzuhalten? Dann können wir auch weitermachen :)
Kommentar ansehen
02.09.2010 15:37 Uhr von Leeson
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
hmmm: man könnte sich wirklich mal Dinge zum Schutz einfallen lassen, anstatt sich immer nur neue Steuern auszudenken.

Pakistan hat es hart getroffen und das konnte keiner voraussehen.
Aber in Indien ist es fast jedes Jahr das selbe und die LEute ziehen da einfach nicht weg.

Ich bau mir soch auch kein Haus auf einem Vulkan!
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:10 Uhr von Raptor667
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wenn der Klimawandel da ist wirds richtig kalt in Europa...und mit kalt mein ich Arschkalt. Da waren die letzten Winter laue Sommernächte gegen.
Denkt mal drüber nach. Je wärmer das Meer wird umso schneller wirds kalt in Europa.

http://www.tagesspiegel.de/...
Kommentar ansehen
02.09.2010 18:22 Uhr von aknobelix
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
die greifen auf messdaten zurück die einen furz von millisekunde bedeuten-ihr werdet sterben:-)

seltsam ist ja-das man hier zb in die zukunft schon schön alles hineinrechnet,aber sarrazin sein modell betreffs demografie als idiotie abstempelt.die sind net mal fähig das wetter für 3 tage festzustellen.

die killerwarzen greifen an :-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?