02.09.10 15:18 Uhr
 5.332
 

"Hart aber fair" - Topquote dank Thilo Sarrazin

Bereits zum zweiten Mal in dieser Woche war Thilo Sarrazin in der ARD zu sehen. Nicht nur für die Sendung "Beckmann" brachte der Besuch des umstrittenen Buchautors eine sehr gute Quote.

Auch der Sendung "Hart aber fair" brachte sein Besuch einige weitere Zuschauer. Rund 4,13 Millionen Zuschauer schalteten "Hart aber fair" an diesem Mittwoch ein. Damit erreichte die Sendung einen Marktanteil von 17,1 Prozent.

Die Woche zuvor hatte die Sendung nur rund drei Millionen Zuschauer. Doch nicht nur auf den Besuch von Thilo Sarrazin alleine lassen sich die guten Quoten zurückführen. Der Film "Alles Liebe" der vor "Hart aber fair" ausgestrahlt wurde hatte schon 4,72 Millionen Zuschauer.


WebReporter: BK
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, ARD, Quote, Thilo Sarrazin, Hart aber fair
Quelle: www.dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hart aber fair": Erdogan-Fan stört Talkshow mit ständigen Zwischenrufen
Serdar Somuncu zur Flüchtlingskrise: "Wir dürfen auch mal böse Deutsche sein"
AfD-Chefin Frauke Petry versucht "Hart aber fair"-Sendung an sich zu reißen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

71 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2010 15:18 Uhr von BK
 
+19 | -10
 
ANZEIGEN
Man zu seinen Äußerungen stehen wie man will, aber die Aufmerksamkeit hat er. Die Sendung ist auch wirklich zu empfehlen.
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:05 Uhr von counterstar
 
+20 | -69
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:11 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+36 | -10
 
ANZEIGEN
@ counterstar: genau das was du schreibst meint der Taktiker.

du verdrehst die Worte wieder so wie es dir und den anderen Politikern passt! Ihr stellt diese leute einfach als "Braune" hin deren gendankengut ja so böse ist und totgeschwiegen werden sollte. Aber über die Probleme die dahinterstecken mag keiner nachdenken. Lasst es nur weiterso schleifen und ihr werdet sehen wohin es führt, spätestens eure Kinder und deren Nachbarn die nicht lesen und schreiben können!
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:13 Uhr von counterstar
 
+11 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:15 Uhr von Earaendil
 
+36 | -7
 
ANZEIGEN
heute morgen: hab ich mir die sendung angesehn,und ich bin eigentlich kein fan von dem sarrazin,aber...diese runde war ja aml sowas von armseelig..diese türkin war doch nicht representativ für türken in deutschland..sie kam,wie die kinderfotos ja zeigten aus einer familie,die eh schon recht westlich war,die mutter trug kein kopftuch usw...aber um diese kleine minderheit an türken geht es doch garnicht...da haben die macher der sendung aber ganz schön daneben gegriffen..und das friedman dazu seinen senf abgeben musste ,war ja klar...willst du einen talkgast mundtot oder sauer machen,hetz friedamn auf ihn...
diese sendung war reine propaganda und hatte nichts mit einer normlen diskussion zu tun
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:15 Uhr von Nr.47
 
+29 | -5
 
ANZEIGEN
leider war: die komplette sendung am eigentlichen thema vorbei und es wurde fast nur über gene und vorallem das "judengen" gesprochen. schade, einfach nur schade wenn man nicht in der lage ist sich vernünftig mit einem herr sarrazin und seinem buch auseinander zu setzen und die eigentliche problematik zu diskutieren. aber mit diesen gästen auch kein wunder allen voran herr friedman und frau sevindim.
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:18 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
@ counterstar: Due Kannst die Protagonisten in solchen reality-soaps auch gerne Leute mit migrationshintergrund austauschen, das Problem wäre ein ähnliches.

Das ist aber ein genauso wichtiges Problem wie das mit der Integration. Wenn man sieht wo das aktuelle Sparprogramm eingreift denn sieht man welche Probleme in Zu´kunft nicht gelöst werden, sich sogar verschlimmern - genau richtig die selben die wir jetzt schon haben!
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:24 Uhr von counterstar
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:36 Uhr von theRuff
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
@counterstar: beschäftige dich einfach mal mit dem islam und du wirst die kritik verstehen
im kern unterscheidet der koran eben unter ungläubigen und gläubigen und fordert von all seinen anhängern eine islamische weltherrschaft
genau hier liegt das problem : stark gläubige moslems folgen eben diesen lehren und an dieser stelle scheitert jede integration

kenne selber moslems die sich sehr gut anpassen, denn : das angebot für integration ist breit genug, man muss es nur nutzen
jedoch wird solch eine nutzung von stark gläubigen kategorisch abgelehnt. da scheitert auch jede noch so gute integrationspolitik


falls interesse besteht einfach mal die 8 mins oder wieviele es waren angucken. ganz sachlich einfach ein paar dinge über den koran
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:48 Uhr von Falap6
 
+4 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:56 Uhr von theRuff
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
und: ich rede nicht von türkischen vierteln und bla
das problem ist einfach der islam

man schaue mal nach frankreich -> polizistenjagd da die jugendlichen nur auf allah hören /lol
schweden -> brennende schulen weil.... da fällt kein logischer grund ein außer randale und unwillen etwas zu lernen

achja und zu friedmann: der typ ist ein arschloch er trollt bis man sich einfach aufregt. wie oft hat s. schon seinen ausdruck mit dem jüdischen gen erklärt? er hätte genauso gut sagen können inuit teilen ein bestimmtes gen. man sollte denken man darf das wort jude in deutschland mittlerweile benutzen aber das trifft anscheinend auf einen sturm der entrüstung auch wenn alle kritiker eigentlich nur den einen satz ohne zusammenhang kennen

btw: nicht nur bild hat extreme umfragewerte für sarrazin
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:01 Uhr von Falap6
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:05 Uhr von nyquois
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
ohgott: Ich hab das Vertrauen in die Menschheit und besonders in SN verloren... Durchsetzt von irgendwelchen Islamophoben Idioten...bb, mich seht ihr hier nicht mehr wieder :)
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:06 Uhr von Falap6
 
+0 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:09 Uhr von bluecoat
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
..ich sag nur Thilo Sarrazin = symphatisch

dazu von mir ein Filmtipp

SOS Abendland: Die schleichende Islamisierung Europas

http://www.amazon.de/...


oder


Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut
http://www.amazon.de/...


..auch als torrent


...einfach schauen und dann prüfen und bewerten !

das zeigt wie unabhängig unsere medien sind oder besser wie sie unserer regimespitze hinterherhecheln !

[ nachträglich editiert von bluecoat ]
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:14 Uhr von Rookster
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Was auch immer man von Sarrazin hält, die Diskussion um seine Thesen ist einfach in keinster Weise neutral.

Hat überhaupt mal jemand das Buch gelesen? Er versucht an vielen Stellen das sehr sachlich darzustellen und er formuliert durchaus Vorschläge, wie dem Problem begegnet werden könnte.

Es sei mal dahingestellt was man von seinen Thesen hält und ich bin mit vielen nicht einverstanden bzw. sehe einige nicht so ernst wie Sarrazin das vielleicht tut.

Dennoch ist das öffentliche Echo auf sein Buch wirklich erschreckend. Da ist aber mal so gar nichts von einer sachlichen Auseinandersetzung zu merken.


Es kann doch wohl keiner bestreiten, dass das Thema wichtig ist.
Es ist doch eindeutig, dass Sarrazin mit dem Buch einen Nerv trifft
Also warum trifft er damit so einen Nerv und warum kann es zu diesem Thema keine sachliche Auseinandersetzung geben?


Das ist doch wirklich armselig, dass man sich in unserem Land über manche Themen einfach nicht sachlich unterhalten kann!
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:25 Uhr von Baerenpils
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Falap6: Guckst du hier Alda....
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:34 Uhr von V-max306
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:35 Uhr von snfreund
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
naja, türken und araber wissen, das der deutsche eben wegen seiner vergangenheit nicht klartext reden/handeln darf und nutzen das bis aufs blut aus, integration ist aus vorgeschobenen glaubensgründen nicht erwünscht, wie das sozialamt abgezockt wird, lernen die von den xxxxxxx (selbst zensiert). auch ein mister koks(friedmann), weiss das und schärft sein profil an der vergangenheit der deutschen, wohl wissend, das der rahmen der argumentation seines gegenüber sehr eingeschränkt ist, das ist in meinen augen nicht nur lumpig sondern auch ehrlos. ich wollte noch was zum jüdischen gen schreiben, aber ich will noch weiter in sn posten ....
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:48 Uhr von tfs
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Hart aber Fair: Ich sehe das ja nicht ganz so eng, im Gegensatz zu Beckmann ging es bei Hart aber Fair doch sehr zivilisiert zu, das es wenig konstruktiv war steht wiederum auf einem anderen Blatt.

Im übrigen würde ich Frau Sevindim nun wirklich nicht als "Quotentürkin" bezeichnen, aber mit ihrer Besetzung hat man natürlich durchaus ein Ziel verfolgt, genau so wie mit Friedman, das er sich wie ein Adler auf "das Judengen" stürzen würde war doch klar. Frau Sevindim hat sich wie es ihr passte mal als Türkin, mal als Deutsche bezeichnet, das stimmt schon, immer so das sie Sarrazin eins reindrücken konnte, ich denke das kann man ihr durchaus vorwerfen. Als Sarrazin sie als Deutsche bezeichnete pochte sie darauf Türkin zu sein, als es um Türken ging bestand sie wieder darauf Deutsche zu sein, ala "und auf einmal bin _ich_ keine Deutsche oder wie", das war die Rassismuskeule durch die Hintertür, ziemlich schäbig wie ich finde. Sie war aber auch schon von anfang an auf 180, das war nicht zu übersehen, und wie schon angemerkt ist ihre Geschichte leider alles andere als repräsentativ, wäre sie es hätten wir diese Diskussion wohl gar nicht. Das fand ich ehrlich ziemlich Schade, denn sie hätte die Chance gehabt als hervorragend integrierte, nicht "assimilierte" Deutsch-Türkin mit gutem Beispiel voran zu gehen, und sich sauber und sachlich mit der Thematik zu befassen, das hätte der Diskussion sicher sehr gut getan.

Übrigens, für alle die so auf der Gen Sache herumreiten, hier der Artikel auf den sich u.a. bezogen wurde:

http://www.juedische-allgemeine.de/...

und im selben Verlag kommt dann übrigens wieder folgendes das dieses Zitat aus dem Zusammehang reißt (so wie es alle gemacht haben), und mit rassistisch interpretierten Inhalten des Buches vermischt:

http://www.juedische-allgemeine.de/...

Freundlich ausgedrückt würde ich das als "recht kurious" bezeichnen. Und wenn man sich dann mal das Interview durchliest in dem er das gesagt hat:

http://www.welt.de/...

nunja, dazu muss man wohl nicht mehr viel sagen, der Versuch ihn als schamrotzenden Rassisten darzustellen kommt ganz klar zur Geltung.

So sehr ich einige seiner Thesen auch für überzogen halte, so sehr kann ich dieses auf ihn Einschlagen mit der Rassistenkeule nicht leiden, das ist es was Politik und Medien schon seit zig Jahren tun wenn diesem Problem zu große Aufmerksamkeit zu teil wird, und genau das ist ja einer der Gründe warum wir heute so viele Probleme rund um die Immigration haben. Hätte man das Thema auf beiden Seiten, also von Seiten der Politik wie von Seiten der Einwanderer konsequent angegangen, dann hätten wir sicher kaum solche Probleme, und den Bürgern würde auch nicht alle Nase lang die Hutschnur hochgehen.
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:55 Uhr von V-max306
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
fritnite: Danke für den Tipp, ich wusste ja gar nicht das er sooo gefährlich ist. Ich verkrieche mich gleich unter nem Stein damit der Große blonde blauäugige Taktiker mich nicht finden kann

-.-
Kommentar ansehen
02.09.2010 18:00 Uhr von Falap6
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2010 18:06 Uhr von Falap6
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
hier ist die emnid umfrage: die bisher immer wieder zitiert wird.
http://www.n-tv.de/...


Bitte nicht verwechseln mit der Frage ob er aus der SPD ausgeschlossen werden soll.

[ nachträglich editiert von Falap6 ]
Kommentar ansehen
02.09.2010 18:06 Uhr von counterstar
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
... das Problem ist der Islam an sich *schmunzel* Wie sieht es denn mit dem Christentum an sich aus?
Was ist mit dem Vergewaltigungsskandal? Ist das Christentum jetzt auch als Gesamtes ein Problem? Kreuzzüge in der Vergangenheit haben wohl gezeigt, wie gefährlich das Christentum ist.......

..naja.. zurück zum Thema..Ich habe in meinem Bekanntenkreis auch einige Muslime... mitunter auch Mediziner.. und natürlich auch den "einfachen Döner- oder Gemüsehändler" von nebenan. Habe nie Probleme mit denen gehabt. Kenne einige, die den Islam gänzlich ablehnen und mit anderen habe ich aufgrund Ihres starken (teilweise übertriebenen) Glaubens auch schon hitzige Diskussionen geführt. Wenn einfach alle offen aufeinander zugehen würden.. und wir unseren immigrierten Mitbürgern von Anfang an das Gefühl gegeben hätten > wirklich < willkommen zu sein, sähe die gesamte Situation vermutlich ganz anders aus. Nur ist es leider so, dass die meisten Ausländischen Mitbürger auf große Ablehnung durch uns stoßen.. dadurch reagieren Sie natürlich auch mit Ablehnung uns gegenüber. Natürlich ist das ganze nun stark heruntergebrochen... allerdings lassen sich Versäumnisse der letzten 60 Jahre nicht einfach auslöschen... so wird es noch einiger Arbeit und Diskussion bedürfen, bis die teilweise stark verhärteten Fronten sich auflösen können. Hier rede ich mit Sicherheit von einem Prozess der sich noch über Generationen hinziehen kann.

An snfreund: Ich finde es beeindruckend, dass du alle Türken und Araber kennst... da wiedersprech ich dir besser nich.
Allerdings gibt es Gerüchte, dass es wohl auch ein bis zwei deutsche Familien gibt, die ganz gut vom Sozialamt leben sollen...

Du sprichst von "Ehre"... und "Erhlosigkeit"... wie definierst du das?
Btw.: Hast du dich mal mit der Vergangenheit von Herrn Friedmann beschäftigt?.. Herrn Friedmann ist mit Sicherheit kein ungebildeter Mann.. und wie er zu teilweise krassen Aussagen kommt ist ebenfalls leich ersichtlich, wenn man sich mit seiner Vergangenheit befasst. Damit meine ich nicht die jüngere Vergangenheit...
Das hier auf seinen "Koks-Eskapaden" herumgeritten wird ist auch nicht unbedingt sachdienlich, wüsste auch nicht was das mit der Diskussion zu tun hat. Bin allerdings auch kein Freund des Herrn Friedmann oder seiner Art eine Diskussion zu führennn...
Das jüdische Gen *g* :-D Wenn ich sowas schon höre... lächerlich. Gibt es dann auch sowas wie das Christliche Gen? Dann habe ich das wohl mit 14-15 verloren.. zusammen mit meinem Glauben... Wir reden hier von Religionen.. und nicht von Genetik!? Wie soll das in deinen Augen bitte zusammenhängen? Wächst in mir ein Islam-Gen, wenn ich konvertiere?
Kommentar ansehen
02.09.2010 18:11 Uhr von Copykill*
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn alles was der Sarrazin: so von sich gibt, nur brauner Propagandarotz wäre,
würde sich in diesem Land keiner dafür interessieren.
Man würde es einfach Ignorieren, und 3 Tage später würde keiner mehr wissen wer Sarrazin ist.
Aber so wie der auf einmal die großen der Politik aufschreckt,
ist schon ungewöhnlich.
Da kommt einer aus der linken Ecke und sagt was gegen Imigranten, Muslime u.s.w. .
Und so sehr sich die Politik bemüht, seine Aussagen nieder zu machen, fehlen Ihnen die Argumente diesen Mann in die Rechte Ecke zu schieben, und somit funktioniert es diesmal auch nicht, das Thema als dumme rechte Propaganda abzustempeln.
Denn das würde die Politik gerne machen, nach Rechts schieben, darauf schimpfen, und nach ein par Tagen nicht mehr beachten.
Aber hier ist etwas mit dem sie sich auf einmal auseindersetzen müssen, wo pure Ablehnung nun mal nicht mehr hilft.
Denn im Grunde wissen die alle, das er in den meisten Dingen Recht hat.
Aber wie sollte die Politik dem auch zu stimmen können,
das wäre ja gleich ein eingeständniss das sie in teilen versagt hätte.

Es ist gut das dieses Thema dieses mal nicht so schnell in den Boden gestampft wird, sondern in vielen Foren und Medien, diskutiert wird.

Ich kann jetzt nur für mein Umfeld und meine Eindrücke sprechen.
Mein Freundes und Bekanntenkreis besteht zu ca. 80% aus Ausländern (überwiegend Türken, Italiener, Griechen, Russen)
Entsprechend bekommt man auch Kontakt zu dem jeweilgen Umfeld, Familie und Freunde.
Und ich komme für mich zu dem Entschluss, das es Mehrheitlich die Türken sind die sich am schlechtesten Integrieren, gefolgt von den Russen, am besten integrieren sich die Italiener und Griechen.
Dabei Rede ich aber jetzt von Menschen bis ca. 50 Jahre.
Bei den Älteren 50+ muss ich feststellen, das es in Sachen Integration nur geringere Unterschiede gibt, als bei den Jüngeren.

Refresh |<-- <-   1-25/71   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hart aber fair": Erdogan-Fan stört Talkshow mit ständigen Zwischenrufen
Serdar Somuncu zur Flüchtlingskrise: "Wir dürfen auch mal böse Deutsche sein"
AfD-Chefin Frauke Petry versucht "Hart aber fair"-Sendung an sich zu reißen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?