02.09.10 13:01 Uhr
 3.072
 

Berater des Vatikans warnt vor der europäischen Islam-Vision von Muammar al-Gaddafi

Samir Khalil Samir, seines Zeichens Islamwissenschaftler und Berater des Vatikans, warnt vor den Aussagen von Muammar al-Gaddafi, dem Staatschef von Libyen.

Gaddafi hatte anlässlich eines Aufenthalts in Rom gegenüber jungen Frauen unter anderem ausgesagt, dass der Islam zukünftig die Religion der europäischen Staaten sein wird.

Nach den heutigen Erkenntnissen bezüglich der Demografie werden in vierzig Jahren 25 Prozent der Europäer muslimisch sein, führte Samir aus. Er fügte hinzu: "Wenn der Trend sich nicht ändert, wird Europa eines Tages mehrheitlich von Muslimen bewohnt."


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Europa, Islam, Warnung, Vatikan, Muammar al-Gaddafi, Berater, Vision
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2010 13:09 Uhr von 123Wahrheit
 
+15 | -13
 
ANZEIGEN
der soll sich mal nicht in die Hosen scheißen.
2012 geht die Welt eh unter :D
Kommentar ansehen
02.09.2010 13:10 Uhr von iamrefused
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
wer ist denn: libyen!!! tsss..........
Kommentar ansehen
02.09.2010 13:19 Uhr von fallobst
 
+48 | -13
 
ANZEIGEN
da sind wir auch selbst schuld: wer die halbe welt (und zwar die ungebildeten teile davon) zum freibier einlädt, braucht sich nicht zu wundern, dass für die eigenen kinder und familien kein geld übrig bleibt. das lustige ist ja, dass man außerhalb west-europas so eine entwicklung nicht mal einen moment lang dulden würde.
Kommentar ansehen
02.09.2010 13:20 Uhr von mr.x69
 
+30 | -12
 
ANZEIGEN
Quatsch: Also ich werde niemals zum Islam konvertieren und meine Nachkommen auch nicht.

In der modernen heutigen Gesellschaft sollte Religion nicht unser leben bestimmen.
Kommentar ansehen
02.09.2010 13:25 Uhr von burn3r78
 
+11 | -16
 
ANZEIGEN
er hätte halt lieber, dass seine Sekte die Mehrheit stellt, aber Konkurrenz belebt das Geschäft
Kommentar ansehen
02.09.2010 13:31 Uhr von usambara
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
In Deutschland leben 3,2 Millionen Menschen aus islamischen Ländern (4 % der Gesamtbevölkerung).
Allerdings gelten die Angaben zu den Muslimen als zu hoch, da nach empirischen Untersuchungen nur 20 % bis maximal 50 % der rund 3,2 Millionen Migranten, die als Muslime eingestuft werden, da sie aus einem „überwiegend muslimischen Land“ stammen, als religiöse Muslime zu bezeichnen sind. In dieser Hinsicht würde sich die Zahl der Muslime auf mindestens 2% reduzieren und die Zahl der Konfessionslosen um 2% auf 36% erhöhen.

Zum Vergleich: Libanon 35% Christen
Ägypten 15% Christen
Syrien 10% Christen
Jordanien 5% Christen

Russland 20% Muslime
Kommentar ansehen
02.09.2010 13:32 Uhr von tobe2006
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
naja: auch wenn der typ einen am kopf hat...
hat er wohl leider recht!

die muslimen ham die christen ja schon lange überholt!
Kommentar ansehen
02.09.2010 13:35 Uhr von fallobst
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@ burn3r78: ja sicher hätte die saubande im vatikan das gerne, aber die haben zum glück kaum noch etwas zu kammelen. die christliche religion als leitführer fürs leben mit benimmregeln etc. gibt es gerüchten zufolge nur noch in von der zivilisation abgeschotteten kleinst-dörfern, im gegensatz zum gesamten nahen osten und teilen afrikas.
und eben das ist das problem. der islam wird nach europa mitgeschleppt und gefährdet über kurz oder lang die menschenrechte.


@ usambara:
"Islamische Gemeinden haben etwa 3,2 Millionen Mitglieder (3,9 Prozent der Einwohner) und sind vorwiegend ausländischer Herkunft, davon mittlerweile etwa 732.000 deutsche Staatsangehörige (knapp 0,9 Prozent der deutschen Staatsbürger); 9,1 Prozent aller 2004 geborenen Kinder haben muslimische Eltern."

http://de.wikipedia.org/...

ist ziemlich offensichtlich wie es sich demographisch entwickelt.


btw, zu islam und russland:
"Genauso wie in der Ukraine, Rumänien, Litauen und auf dem Balkan ist der Islam eine der traditionellen Religionen auf dem Gebiet der heutigen Russischen Föderation und ist in einigen Regionen wie dem Nordkaukasus seit über 1300 Jahren verbreitet."

[ nachträglich editiert von fallobst ]
Kommentar ansehen
02.09.2010 13:36 Uhr von wwewrestling
 
+23 | -9
 
ANZEIGEN
höchste zeit: was dagegen zu unternehmen... ich will nicht in ein paar jahren von einem schreihals geweckt werden!
Kommentar ansehen
02.09.2010 13:41 Uhr von Armenian
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
dann: müssen wir langsam anfangen mehr kinder zu zeugen.

die geburtenrate der moslems ist viel höher als unsere christlichen, deswegen werden die immer mehr

entweder wir halten mit oder den mund
Kommentar ansehen
02.09.2010 13:57 Uhr von dreamlie
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ich bin dagegen: ich bin weder christ noch sonstwas gläubiges.
und @fallobst, deiner meinung bin ich auch.
warum sollte ich an irgend etwas glauben. weder die katoliken, evangelisten oder christen, geschweige denn moslems und was es noch alles gibt, können sich selbst gegen gewalt des menschen und der natur nicht rechtfertigen und stellen.
mag jeder glauben was er will, ich sehe das leben und das elend als mensch und nicht als gläubiger.
denn ich glaube nicht das der mensch sich jemals zum guten ändern wird, er wird sich in seinem glauben selber richten.
amen.
Kommentar ansehen
02.09.2010 15:34 Uhr von majastick
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Die Regierungen der EU: und vor allem die Deutsche, arbeiten doch regelrecht daran das Volk auf stillem wegen auszumerzen....kein Krieg, keine Bomben, keine Aussagen, nein.....man macht es grinsend und nennt es Toleranz!!! Egal was dieses islamische Klientel hier auch treibt, wie es sich verhält, es interessiert niemanden und wer was dagegen sagt ist ein Nazi!!! Ausweisungen finden ebenso nicht mehr wirklich statt, stattdessen werden Täter hier noch für viel Geld therapiert damit sie danach bunt und munter weiter machen können.

Übrigens, informiert euch auch mal was Kindergeld für diese Leute angeht....die bekommen das ja nicht zu knapp UND bei uns in der Firma sitzt einer, dessen Family sitzt NOCH in der Türkei...er hat 4 Kinder die noch nie hier waren und für alle vier, kassiert der Kohle......so weit sind wir hier schon!
Kommentar ansehen
02.09.2010 15:45 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
??? Was eine komische Rechnung :):): in 50 Jahren werden dich meisten Europäer (egal wie sie getauft wurden) weiterhin eher atheistisch denken und handeln ......

das war so ......... das ist so ........ und das wird auch so bleiben :)

Daher mache ich mir da nicht viel Sorgen !
Kommentar ansehen
02.09.2010 16:56 Uhr von derSchlaueMax
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ H311dr1v0r: Wieso fragt ihr euren Propheten Sarrazin nicht, ob er eine neue Religion begründen kann, die gegen alle anderen Religionen ist? Würde irgendwie passen zu eurem Kult :)
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:39 Uhr von Falkone
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@ Götterspötter: Dein Wort in die Gehörgänge vernünftig Denken könnender Menschen....

Jede Religion ist heute überflüssig.

Religionsfreiheit heißt für mich -> frei von Religionen.

Ich bin wirklich stolz darauf Atheist zu sein !
Kommentar ansehen
02.09.2010 17:40 Uhr von AnotherHater
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@derSchlaueMax: Eine Religion gegen alle anderen Religionen.. ähm.. gibt es davon nicht schon genug? :D
Kommentar ansehen
02.09.2010 19:49 Uhr von derSchlaueMax
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@AnotherHater: Ich weiß darin lag auch mein "Witz" :)
Kommentar ansehen
02.09.2010 21:48 Uhr von biertrinker23
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@usambara: "Zum Vergleich: Libanon 35% Christen
Ägypten 15% Christen
Syrien 10% Christen
Jordanien 5% Christen

Russland 20% Muslime"

Stimmt.
Und überall dort gibt es massive Probleme.
(Vor allem für die Christen)

Warum sollen wir uns das auch antun?
Kommentar ansehen
03.09.2010 04:20 Uhr von alexoo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
" In Deutschland leben 3,2 Millionen Menschen aus islamischen Ländern (4 % der Gesamtbevölkerung)."

Traue nie einer Statistik, die du nicht selber gefälscht hast. Statistik hin oder her. Man kann auch sagen "In Deutschland leben 3,2 Millionen Menschen aus islamischen Ländern (4 % der Gesamtbevölkerung) und 50 millionen deutsche Kinder und Jugendliche von Menschen aus islamischen Länder
Kommentar ansehen
03.09.2010 09:41 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ich bin ein überzeugter verfechter der religionsfreiheit... eine welt, völlig frei von religionen!
Kommentar ansehen
03.09.2010 11:32 Uhr von aggromon
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Davon abgesehen, dass nur naive Blindgänger: überhaupt noch religiös sind, ist der Islam ja wohl mit Abstand die dämlichste Religion die man sich aussuchen kann. Da muss man schon den Entwicklungsgrad eines Neandertalers haben, um den Müll der im Koran steht ernst zu nehmen. Mal schaun, was die ganzen Affen sagen, wenn sie einen auf Welteroberung machen und als Antwort alle islamistischen Länder von der Erdkarte radiert werden.
Kommentar ansehen
03.09.2010 15:34 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Biertrinker23: Prost erstmal :)

Wir wollen aber bei deiner Logic einmal festhalten, das Ägypten. Syrien und Jordanien "muslemische Länder" darstellen und die Christen demnach die "Stänkerer" sein müssen !!!

Die haben "nach deinem Weltverständniss" dort nichts verloren !
Kommentar ansehen
03.09.2010 18:25 Uhr von biertrinker23
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Götterspötter: die Christen dort sind aber keine Stänkerer. Sie fallen nicht unangenehm durch überproportionale Gewalttätigkeit, Bildungsferne oder Schmarotzertum auf. Ausserdem beherrschen sie selbstverständlich die Sprache.
Zudem sind sie nicht zugewandert sondern sie sind schon länger in diesen Ländern als die Moslems.

"Die haben "nach deinem Weltverständniss" dort nichts verloren!"
ich fürchte mein Weltverständnis ist eine Nummer zu hoch für dich. Das sieht man an dieser dämlichen Aussage.
Kommentar ansehen
03.09.2010 23:40 Uhr von Floppy77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich träume: von einer Welt ohne Religion...dann wären wir dem Weltfrieden ein kleines Stück näher.
Kommentar ansehen
05.09.2010 02:04 Uhr von farm666
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Musstet: ihr auch an Sarrazin denken?

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?