02.09.10 11:33 Uhr
 2.678
 

Bremen: Aus für "Sex-Werbung" im Weserstadion von Werder Bremen

Auf der Anzeigetafel des Weserstadions des Bundesligisten Werder Bremen wird die Werbung der Firma Durex für ihr neuestes Gleitgel nun nicht mehr gezeigt. Grund dafür war eine Beschwerde.

Bürgerschaftsabgeordnete Karin Garlin und die Gleichstellungsbeauftragte Bremens, Ulrike Hauffe, haben sich negativ zu dem Spot geäußert. Hauffe zu dem Spot: "Das war sexistisch. Ich möchte nicht im Beisein von 25.000 Männern über ein besseres Sexleben informiert werden."

Weiterhin empfindet Hauffe, dass dieser Spot keine "gute Botschaft" für Jugendliche sei. Laut Vereinssprecher Tino Polster würde man in Zukunft auf derartige Werbung verzichten. Beschwerden hätte es aber von Seiten der restlichen Zuschauer nicht gegeben.


WebReporter: BK
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Werbung, Bremen, SV Werder Bremen, Beschwerde, Durex
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2010 11:33 Uhr von BK
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Sommerloch News... :) Mehr kann man dazu nicht sagen ! Der Spot ist ja auch im Fernsehen zu sehen, ich kann es nicht verstehen warum man sich darüber so aufregen kann. Aber ich bin vielleicht auch nur ein Mann ;)
Kommentar ansehen
02.09.2010 12:09 Uhr von zimBow
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
die Tuss die sich beschwert hat: war sicher so eine im Al. Schwarzer style...
unglaubich dass ide deshalb nen Aufstand machen.
einfach unverständlich!
Kommentar ansehen
02.09.2010 12:45 Uhr von jayjay2222
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Typische Bild Nachricht: So ein Schwachsinn..

Die möchten nicht im beisein von 25.000 Männern nicht über ein besseres Sexleben informiert werden.. :))

Wenn ich mir die Jugendlichen in einigen öffentlichen Parks und in der Stadt anschaue kommen ich mir fast so vor als ob ich mitten in einer Pornodreh wäre.. :)))

Einfach nur lächerlich...
Kommentar ansehen
02.09.2010 13:12 Uhr von Umitar
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
dann möchte ich bei der leichathletik WM auch keine werbung mehr über tambons und binden haben. möchte nicht in anwesenheit von 25.000 Frauen über die Regelblutung informiert werden.
Kommentar ansehen
02.09.2010 13:52 Uhr von Haschbeutel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Dame möchte nicht über ein "besseres Sexleben" informiert werden? Das klingt als hätte sie gar keines. Und ichglaube auch zu wissen, wie die Dame aussieht.... so vorurteilstechnisch gedacht.
Kommentar ansehen
02.09.2010 14:27 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Klaus Ch. Wein: Na, das hab ich mir schon gedacht, dass die so aussehen.
Das die nicht so aussehen:
http://www.sex-2006.net/...
dürfte dem Leser ja wohl klar sein.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?