01.09.10 21:35 Uhr
 1.340
 

Rätsel um hohen Wassergehalt in der Umgebung eines Kohlenstoffsterns

Ein Team um Leen Decin von der Katholischen Universität Leuven in Belgien hat das Lichtspektrum des Riesensterns "CW Leonis" analysiert. Der etwa 600 Lichtjahre entfernte Stern ist ein so genannter Kohlenstoffstern, das heißt, seine Atmosphäre weist einen sehr hohen Anteil von Kohlenstoff auf.

Bereits im Jahr 2001 wurde im Spektrum des Sterns eine Absorptionslinie nachgewiesen, die auf die Anwesenheit von Wasserdampf hindeutet. Man vermutete, das Wasser sei in Form von eishaltigen Kometen vorhanden, die den Stern weiträumig umkreisen. Diese Theorie ist offensichtlich nicht richtig.

In den neuen Aufnahmen des Spektrums sind einige Wasserdampflinien vorhanden, die einen angeregten Zustand der Moleküle voraussetzen. Demnach befindet sich das Wasser innerhalb der Atmosphäre des Sterns. Dies sei aber nur möglich, wenn die Struktur der Atmosphäre bestimmte Bedingungen erfüllt.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Wasser, Stern, Rätsel, Kohlenstoff, Umgebung
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2010 21:35 Uhr von alphanova
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Die Beobachtungen dieses Sterns, sowie anderer vergleichbarer Sterne werden fortgesetzt, um mehr über die Entwicklung der kohlenstoffreichen Sterne zu erfahren. Sie sind neben Supernovaexplosionen eine weitere Quelle, die große Mengen Kohlenstoff ins All abgibt
Kommentar ansehen
01.09.2010 23:09 Uhr von biertrinker23
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
man lernt nie aus: Jetzt haben Sterne also eine Atmosphäre ...
Kommentar ansehen
01.09.2010 23:35 Uhr von FirstBorg
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@biertrinker23: Jap... Auch der Mond und der Mars haben eine Atmosphäre.... quasi überall wo es Gas oder Plasma gibt spricht man von einer Atmosphäre.
Kommentar ansehen
02.09.2010 00:57 Uhr von FirstDarkchild
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@FirstBorg: Sorry wenn ich Dir da wiederspreche aber um dich zu zitieren "Jap... Auch der Mond und der Mars haben eine Atmosphäre.... quasi überall wo es Gas oder Plasma gibt spricht man von einer Atmosphäre. ". Das ist so nicht richtig unten siehst Du ein weiteres Korrektes Zitat welches Du gerne bei Wiki nachschlagen kannst. Nur um hier der Allgemeinbildung ein wenig auf die Sprünge zu helfen.

"Der Mond hat keine Atmosphäre im eigentlichen Sinn, sondern nur eine Exosphäre. Sie besteht zu etwa gleichen Teilen aus Helium, Neon, Wasserstoff sowie Argon und hat ihren Ursprung in eingefangenen Teilchen des Sonnenwindes. Ein sehr kleiner Teil entsteht auch durch Ausgasungen aus dem Mondinneren, wobei insbesondere 40Argon, das durch Zerfall von 40Kalium im Mondinneren entsteht, von Bedeutung ist. Interessanterweise wird ein Teil dieses 40Argon aber durch das im Sonnenwind mittransportierte Magnetfeld wieder auf die Mondoberfläche zurückgetrieben und in die oberste Staubpartikelschicht übernommen. Da 40Kalium früher häufiger war und damit mehr 40Argon ausgaste, kann durch Messung des 40Argon/36Argon-Verhältnisses von Mondmaterial bestimmt werden, zu welcher Zeit es in der obersten Schicht des Mondregoliths lag. Es besteht ein Gleichgewicht zwischen den eingefangenen Atomen und dem Verlust durch temperaturbedingtes Entweichen.
Oberflächentemperatur

Aufgrund der langsamen Rotation des Mondes und seiner nur äußerst dünnen Gashülle gibt es auf der Mondoberfläche zwischen der Tag- und der Nachtseite sehr große Temperaturunterschiede. Am Tag erreicht die Temperatur eine Höhe von bis zu etwa 130 °C und fällt in der Nacht bis auf etwa ?160 °C ab. Als Durchschnittstemperatur ergeben sich 218 K = - 55 °C. In manchen Gebieten gibt es lokale Anomalien, in Form von einer etwas höheren oder auch etwas niedrigeren Temperatur an benachbarten Stellen. Krater, deren Alter als relativ jung angesehen wird, wie zum Beispiel Tycho, sind nach Sonnenuntergang etwas wärmer als ihre Umgebung. Wahrscheinlich können sie durch eine dünnere Staubschicht die während des Tages aufgenommene Sonnenenergie besser speichern. Andere positive Temperaturanomalien gründen eventuell auf örtlich etwas erhöhter Radioaktivität."

Gruss
Kommentar ansehen
02.09.2010 08:55 Uhr von Hansus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
FirstDarkchild: "Nur um hier der Allgemeinbildung ein wenig auf die Sprünge zu helfen."

Die Exosphäre ist ein Teil der Atmosphäre...

http://upload.wikimedia.org/...
Kommentar ansehen
02.09.2010 11:24 Uhr von FirstDarkchild
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Hansus: Die Exosphäre ist teil der Atmosphäre soweit korrekt , sie ist die äussere Schicht der Erdatmosphäre und ist mehr oder minder die letze Schicht vor dem Interplanetaren Raum.

Sie liegt ca. je nachdem welche Quelle man liest zwischen 400 bis 1000 km höhe.

Der grosse Unterschied dabei ist das die Atmosphäre die Exosphäre beinhaltet, die Exosphäre aber nicht zwangsläufig die Atmosphäre, daher kannst Du dir die Grafik schenken, da sie eine tolle Darstellung der Erdatmosphäre liefert, aber nicht die angesprochene Exosphäre bei anderen Planten, Monden oder sonst wo. Die Atmosphäre ist aufgrund ihres Aufbaus in der Lage z.B. wie auf der Erde Sauerstoff so "halten" damit dieser nicht in den Weltraun entweicht, selbiges ist auf anderen Planeten so noch nicht Gefunden worden, daher wird in den meisten Fällen zwar von einer Atmosphäre geredet, dies ist so aber nicht vollkommen korrekt nur der Einfahcheit halber vor etwaiger Zeit von der NASA als Begriffsdefinition eingeführt worden, da man mit dem Begriff Atmosphähre eine Gashaltige Hülle um einen Planeten beschreiben möchte ohne dazu weitere nähere Angaben machen zu wollen.

So jetzt Du.

Gruss

[ nachträglich editiert von FirstDarkchild ]
Kommentar ansehen
02.09.2010 12:19 Uhr von K.T.M.
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@FirstDarkchild: "Der grosse Unterschied dabei ist das die Atmosphäre die Exosphäre beinhaltet, die Exosphäre aber nicht zwangsläufig die Atmosphäre"

Die Exosphäre ist ein Teil der Atmosphäre. Somit hat der Mond eine Atmosphäre, die zwar nur aus einer Schicht besteht aber dadurch ist es immer noch eine Atmosphäre.

"Die Atmosphäre ist aufgrund ihres Aufbaus in der Lage z.B. wie auf der Erde Sauerstoff so "halten" damit dieser nicht in den Weltraun entweicht, selbiges ist auf anderen Planeten so noch nicht Gefunden worden"

Wie wärs mit der Venus?

Die Gesamtmasse der Venusatmosphäre beträgt das 90-fache der Erdatmosphäre. Die Venusatmosphäre besteht auch aus Troposphäre, Mesosphäre, Thermosphäre und Exosphäre, wie die Erdatmosphäre.

[ nachträglich editiert von K.T.M. ]
Kommentar ansehen
02.09.2010 14:37 Uhr von Hansus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@FirstDarkchild: "Der grosse Unterschied dabei ist das die Atmosphäre die Exosphäre beinhaltet, die Exosphäre aber nicht zwangsläufig die Atmosphäre, daher kannst Du dir die Grafik schenken, da sie eine tolle Darstellung der Erdatmosphäre liefert,"

"die Exosphäre aber nicht zwangsläufig die Atmosphäre"

Da die Exosphäre ein !!TEIL!! der Atmosphäre, macht es keinen Sinn sowas zu schreibn :p

In einer Orange sind Kerne aber in den Kernen sind keine Orangen?! XD


"aber nicht die angesprochene Exosphäre bei anderen Planten, Monden oder sonst wo."

Doch.. die Exosphäre ist die letzte Schicht und ein teil der atmosphäre.. genasuo wie bei allen anderen Monden, Planeten,... mehr sollte die grafik net sagen..

"Die Atmosphäre ist aufgrund ihres Aufbaus in der Lage z.B. wie auf der Erde Sauerstoff so "halten" damit dieser nicht in den Weltraun entweicht,"

falsch.. die Masse unseres Planeten + das Magnetfeld der Erde schützt unsere Atmosphäre.. zusammensetzung ist vernachlässigbar (siehe venus, mars, jupiter,...)

" selbiges ist auf anderen Planeten so noch nicht Gefunden worden,"

falsch, siehe planeten in unseren sonnensystem :p
wurden auch schon nen paar 100 planeten in anderen sonnensystemen mit atmosphären entdeckt.

"daher wird in den meisten Fällen zwar von einer Atmosphäre geredet, dies ist so aber nicht vollkommen korrekt nur der Einfahcheit halber vor etwaiger Zeit von der NASA als Begriffsdefinition eingeführt worden,"

die nasa hat das also festgelegt? xD

"da man mit dem Begriff Atmosphähre eine Gashaltige Hülle um einen Planeten beschreiben möchte ohne dazu weitere nähere Angaben machen zu wollen."

es waren die Grieschen die den Begriff das erste mal "deffinierten".. demnach hätten also Monde keine Atmosphäre? ^^


grüße
Kommentar ansehen
02.09.2010 18:05 Uhr von FirstDarkchild
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das war mir: in dem moment klar das der Satz etwas ungünstig formuliert wurde nach der Korrektur betreff der Aussage "halten" und dem "noch nirgends anders gefunden". In dem zusammenhang habe ich an eine Sauerstoff-Atmosphäre gedacht , die der Atmosphäre der Erde ähnlich ist,

Zu dem anderen wenn man rein die Übersätzung des Wortes Atmosphäre nimmt, so habe ich es auch schon weiter oben in dem andere Posting geschrieben, so ist es korrekt die Definition auf Gashaltig zu Klassifizieren und wie auch schon geschrieben benutzt die NASA die Klassifizierung im Bereich verschiedener Forschung.

"In einer Orange sind Kerne aber in den Kernen sind keine Orangen?! XD"

Diese Aussage ist so mehr als nur failed. Die Atmosphäre auf die Du dich mit deiner sinnlosen Grafik bezogen hast um was auch immer zu verdeutlichen, ist die grafische Darstellung und Aufbau der Erdatmosphäre und somit weder für unseren Mond noch für die Venus oder die Sonne gültig.
Wenn ein Planet Ansammlung an Gasen um sich herum hält dann redet man ja schon von einer Armosphäre im allgemeinen Sprachgebrauch, das muss aber nicht bedeuten das es eine Heterosphäre, Stratosphäre oder sonstiges geben muss. Von daher kannste dir auch Deinen Smilie an die backe nageln.

Wenn man denn dann auch bei unserem Mond von einer Atmosphäre sprechen möchte so kann man dies gerne machen, wenn man sich darauf bezieht das es ein paar Gase gibt welche sich dort sammeln. Um verständlich zu machen wie ich das meine hier nur nochmal ein Zitat aus einem Artikel betreff unsere Erdmondes.

"Der Mond hat keine Atmosphäre im eigentlichen Sinn, sondern nur eine Exosphäre. Sie besteht zu etwa gleichen Teilen aus Helium, Neon, Wasserstoff sowie Argon und hat ihren Ursprung in eingefangenen Teilchen des Sonnenwindes. Ein sehr kleiner Teil entsteht auch durch Ausgasungen aus dem Mondinneren, wobei insbesondere 40Argon, das durch Zerfall von 40Kalium im Mondinneren entsteht, von Bedeutung ist. Interessanterweise wird ein Teil dieses 40Argon aber durch das im Sonnenwind mittransportierte Magnetfeld wieder auf die Mondoberfläche zurückgetrieben und in die oberste Staubpartikelschicht übernommen. Da 40Kalium früher häufiger war und damit mehr 40Argon ausgaste, kann durch Messung des 40Argon/36Argon-Verhältnisses von Mondmaterial bestimmt werden, zu welcher Zeit es in der obersten Schicht des Mondregoliths lag. Es besteht ein Gleichgewicht zwischen den eingefangenen Atomen und dem Verlust durch temperaturbedingtes Entweichen."

Wenn es dann immer noch nicht klar werden sollte und Du die Texte weiter zerpflücken möchtest kannst Du gerne weiter auf Begrifflichkeiten rumreiten, welche es aber noch längst nicht richtig machen. Soviel von mir dazu, weil entweder wirds jetzt verstanden oder nicht, was ich versucht habe klar zu machen, kann Dich natürlich auch mit Links zupflastern aber vieleicht reicht es ja für KTM und dich nachzuvollziehen worum es mir ging und auch den anderen Schreibern dieser Artikel aus dem auch das Längere Zitat stammt.

Gruss

P.S: "die nasa hat das also festgelegt? xD "

Ja hat sie , Du hast scheinbar nciht den Satz verstanden, Sie hat nicht das Wort Atmosphäre erfunden, sondern festgelegt was dazu gehört und das Die Exosphäre bereits teil des Interplanetaren Raumes ist. Auch hier ein kurzes Zitat des Artikels:

"Die Exosphäre (von griechisch ???, éxo „außen, außerhalb“ und ??????, sfära „Kugel“) stellt die äußerste Schicht der Erdatmosphäre dar. Sie markiert den fließenden Übergang zum interplanetaren Raum, ist jedoch nach Definition von NASA und Fédération Aéronautique Internationale bereits dessen Teil."

Wenn Du aus Wiki texte nutzt dann solltest Du sie ganz lesen.

[ nachträglich editiert von FirstDarkchild ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?