01.09.10 15:38 Uhr
 599
 

USA: Stadt Oklahoma City gab "grünes Licht" für Satanistentreffen

Beamte bestätigten, dass das Oklahoma City Civic Center von einer Gruppe gebucht wurde, die sich als "Satanisten" bezeichnet.

Die Kirche der "IV Majesties" kündigte ihr Event - ein satanisches Ritual - auf der Internetseite "meetup.com" an. Es solle am 21. Oktober im Civic Center stattfinden.

Eine Sprecherin der Stadt erklärte, solange die Gruppierung nicht gegen öffentliche Verordnungen verstößt, gäbe es auch keinen Grund, ihnen den Zugang zu verweigern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Treffen, Oklahoma, Satanist
Quelle: www.koco.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Dieb versteckte 1.600 Euro zwischen seinen Pobacken
Saudi-Arabien: In Schulbuch sitzt versehentlich Meister Yoda neben König Faisal
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2010 15:51 Uhr von Spafi
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Ja und? Schonmal was von Religionsfreiheit gehört?
Kommentar ansehen
01.09.2010 16:02 Uhr von skullx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine Ironie: Zwischen der News und Kommentarfeld ist da grad n Werbebanner, der über das Pilgern in Israel wirbt :D

(Normalerweise sehe ich diese gar nich, da ich Adblock hab, aber da ich momentan außer Haus bin...)
Kommentar ansehen
28.06.2011 17:00 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich eine religion nach deren dogmen man tiere und ggfl. menschen opfert, gilt es zu tollerieren, da die religionsfreiheit nicht angefochten werden darf. es ist wiedermal typisch usa...
killerspiele sollen verboten werden, und spielfilme werden indiziert, aber sobald jemand die verehrung des "bösen" und "amoralitiät", bzw. den "puren egoismus" öffentlich propagiert, wird eine potentielle gefährdung der jugend ausgeschlossen. selbst ich als anti-kirchliche person sieht ein, dass die religionsfreiheit, sowie auch "die 361°-tolleranz-propaganda" VERBRECHEN tür und tor öffnen. scientology wird übrigens auch nicht verboten aufgrund der "heiligen" religionsfreiheit. so, und jetzt gründe ich meine eigene religion, die exzessiven drogenkonsum, das abzocken anderer menschen, das töten von tieren/menschen und gehirnwäsche zum inhalt hat ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?