01.09.10 14:54 Uhr
 324
 

USA: Jäger erhält keine Gefängnisstrafe - Er hatte Jagdkollegen angeschossen

Ein Jäger aus Clinton County im US-Bundesstaat New York braucht nicht ins Gefängnis zu gehen, weil er irrtümlich einen Jagdkollegen anschoss.

Der 64-jährige Gary Gambadora aus Saranac bekannte sich für schuldig. Er hatte ein Jagd-Event arrangiert und dabei Scott Lamare (35) versehentlich ins Bein geschossen.

Dem Angeschossenen musste in einer Klinik ein Teil seines Beines amputiert werden. Gamborra sollte eine Entschädigung von 8.000 US-Dollar an ihn zahlen.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Unfall, New York, Jagd, Jäger, Gefängnisstrafe
Quelle: www.wcax.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Übermalung von legendärem "5Pointz"-Graffiti war illegal
New York: Polizisten vergewaltigten angeblich Frau in Dienstwagen
Terroranschlag New York: US-Präsident Trump fordert Todesstrafe für Attentäter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2010 16:22 Uhr von TheBearez
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was n los , America? " Gamborra sollte eine Entschädigung von 8.000 US-Dollar an ihn zahlen"

wenn s mal gerecht in den USA ablaufen soll , wird mit entschädigungen nur gegeizt ...
Kommentar ansehen
01.09.2010 16:38 Uhr von Oberhenne1980
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Jagdunfall....wieso sollte er dafür überhaupt ins Gefängnis?
Kommentar ansehen
22.09.2010 09:40 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm: Dass er nicht in den Knast muss ist ok, aber die Strafe (Schmerzensgeld?) ist m.E. zu niedrig.
Dem anderen fehlt ein Bein! Da sind 8000 Dollar wenig...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Übermalung von legendärem "5Pointz"-Graffiti war illegal
New York: Polizisten vergewaltigten angeblich Frau in Dienstwagen
Terroranschlag New York: US-Präsident Trump fordert Todesstrafe für Attentäter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?