01.09.10 12:38 Uhr
 4.353
 

Henryk M. Broder: "Thilo Sarrazin ist nur der geprügelte Sündenbock"

In einem Interview bezieht der Autor Henryk M. Broder in der aktuellen Diskussion um Thilo Sarrazin und dessen umstrittenes Buch mit polemischen Äußerungen über Muslime und (gescheiterte) Integration klar Stellung.

Für den Publizisten ist Sarrazin lediglich der "Sündenbock", der als "Überbringer einer schlechten Botschaft geprügelt wird". Ein möglicher Rauswurf Sarrazins bei der Bundesbank, so Broder, würde die Diskussion nicht beenden und verweist auf andere Autoren, die sich äußern werden.

Angesprochen auf ein Buch Broders mit ähnlichen Thesen, weist dieser auf eine vermeintliche Zustimmung der Kanzlerin zu seinen Thesen hin: Sie soll ihm bei einer Party mal zugezwinkert haben. Äußerungen Merkels über das Sarrazin-Buch empfindet er jedoch als skandalös.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Interview, Thilo Sarrazin, Sündenbock, Henryk M. Broder
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2010 12:58 Uhr von usambara
 
+22 | -21
 
ANZEIGEN
Henryk M. Broder verteidigte den Krieg gegen den Irak, mochte aber nicht die dadurch ausgelösten Flüchtlingswellen aufnehmen.
Kommentar ansehen
01.09.2010 13:14 Uhr von Ned_Flanders
 
+17 | -17
 
ANZEIGEN
ein Trittbrettfahrer, wie er im Buche steht !
Kommentar ansehen
01.09.2010 13:32 Uhr von sicness66
 
+9 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2010 13:36 Uhr von Childerich
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Ein ausführlicheres Interview mit Henryk M. Broder zum Thema findet sich hier:

http://www.hna.de/...

Broder ist im Gegensatz zu Sarrazin übrigens ein sehr schlagfertiger Diskutant, weswegen ich mich auch gefreut hätte, wenn man ihn zum Inquisitionstribunal bei Beckmann eingeladen hätte oder dies wenigstens bei der kommenden "Hart aber fair"-Sendung täte.

Broder ist in puncto Rhetorik, Sachkenntnis und Schlagfertigkeit nämlich mindestens drei Künasts wert.
Kommentar ansehen
01.09.2010 13:55 Uhr von Childerich
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@sicness66: Man muss die äußerst geschmacklose Aussage, dass Moslems die Juden von heute seien, leider dermaßen oft lesen, dass die Tatsache, dass Sie "Juden" durch "Neger" ersetzen, schon beinahe als originell gewertet werden muss.

Allerdings verspielen Sie diesen kleinen Bonus umgehend wieder, indem Sie den öligen Schmierlappen Hagen Rether zitieren, der die Schuld an der gescheiterten Integration der Moslems natürlich ausschließlich bei der deutschen Gesellschaft verortet.
Kommentar ansehen
01.09.2010 14:15 Uhr von Realist92
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Die Wahrheit Es ist schon lustig zu beobachten das die Sarrazin-Gegner hier zu der Zeit wo man eigendlich Arbeiten sollte Stärker vertreten sind als die Befürworter am Wochenende =D

Jedes [-] gibt mir recht
Kommentar ansehen
01.09.2010 14:23 Uhr von Ned_Flanders
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
noch ne Wahrheit ich habe eigens meine "Kommentarschreiber"dafür, alle arbeitslos, die sich mit dem Posten von Kommentaren etwas dazu verdienen.
Die sind zwar Pro-Sarrazin, aber was sollen sie machen ?
Von etwas müssen sie ja leben. @Realist92
Kommentar ansehen
01.09.2010 14:24 Uhr von sicness66
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@Realist92: nicht in jedem Büro ist Internet verboten :p

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
01.09.2010 14:25 Uhr von jaxdeluxe
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
oh man: Warum ist eigentlich jeder Furz den irgendwer in Richtung von Sarrazin ablässt eine News wert?
Wieviele Sarrazin News gibt es mitlerweile?

Dabei sind seine "Erkentnisse" nichtmal neu und auch nicht wirklich glücklich formuliert. Nur weil da mal wieder jemand ein bisschen Aufmerksamkeit haben möchte und deshalb ein wenig rumprovoziert, indem er grenzwertige Formulierungen benutzt sollte man ihm nicht so viel Aufmerksamkeit schenken... was wirklich neues, bahnbrechendes hat er ja nicht zu berichten...
Kommentar ansehen
01.09.2010 14:37 Uhr von sicness66
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@jaxdeluxe: Tja so ist das halt in der deutschen Politik. Der eine redet abwertend über Ausländer, der andere redet über "Anschluss" der DDR an die BRD.

Somit ist das dumme Volk mit sich selbst beschäftigt und hintenrum verabschiedet die Regierung eines der größten Sparpakete der Geschichte...Clever
Kommentar ansehen
01.09.2010 14:40 Uhr von misantroph
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
@childerich: und recht hat er doch. also ich weiß noch ziemlich genau, wie das vor ein paar jahren mit polen und italienern war. "alles kriminelle", "diebe", "kommen sie nach polen, ihr auto ist schon da", usw. usf.
heute interessiert sich keiner mehr dafür, dass zum beispiel das bildungsniveau bei italienischen migranten der mittlerweile 2. und 3. generation auch deutlich schlechter ist als der durchschnitt, ca. 8% der italienischen schüler in deutschland besuchen die sonderschule, ein wert weit über dem durchschnitt (doppelt so hoch wie bspw. spanier).
was ist da los? sind die hier lebenden italiener alle zum islam konvertiert? also ich wäre ja aus den erwähnten gründen dafür, alle italiener ab zu schieben, immerhin machen sie uns ja ganz offensichtlich und belegbar dümmer.
warum ist der anteil der geringqualifizierten unter den 20-29jährigen mit migrationshintergrund in deutschland doppelt so hoch wie der der ohne migrationshintergrund, und in österreich 3 mal so hoch? haben die österreicher andere muslime als wir hier? schlimmere? und das trotz haider und den offen rechten parteien, die sich hier alle wünschen...
zu
"der die Schuld an der gescheiterten Integration der Moslems natürlich ausschließlich bei der deutschen Gesellschaft verortet":
tja, das ist nicht viel besser als die schuld nur bei den migranten zu suchen, wie es die meisten hier machen, vor allem, wenn sie mit ihrem "die sind gäste"-gebrabbel anfangen. es müssen beide was tun und die politik hat selbiges leider jahrelang versäumt. mittlerweile tut sich was, aber wenn dieses "was" nicht mit abschieben oder knast zu tun hat, dann wirds doch von den ganzen hetzern nicht angenommen. dann ist es doch nur gutmenschen-kuschelpädagogik für die wir von den fiesen migranten ja nur ausgelacht werden. egal ob die maßnahmen verbesserungen bringen oder nicht.
Kommentar ansehen
01.09.2010 14:43 Uhr von anderschd
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn jeder Autor bei: SN seine Sporen mit dem Kasperkopp verdient hat, verschwindet der ja endlich vllt.
Kommentar ansehen
01.09.2010 14:50 Uhr von aknobelix
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
na,unsere kleinen islamfaschisten wieder am werke?kann ja nicht sein das jemand recht hat,darf ja nicht so sein und ihr wißt ja,islam ist eine liebenswerte kultur und religion.

einig-zusammen mit linken und npdlern werdens ja bald ihren netten Al-Quds Tag feiern.
menschenschlächter khomeinis erfindung wird doch gerne angenommen um ihre menschlichkeit mit den brüdern und schwestern......
links-rechts sowie islamfaschisten!
Kommentar ansehen
01.09.2010 14:58 Uhr von Childerich
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@misanthrop: "heute interessiert sich keiner mehr dafür, dass zum beispiel das bildungsniveau bei italienischen migranten der mittlerweile 2. und 3. generation auch deutlich schlechter ist als der durchschnitt"

Das mag sein, allerdings treten Italiener strafrechtlich nicht überproportional oft in Erscheinung, sprechen in der Regel gut deutsch und aus ihren Reihen rekrutieren sich auch keine zwielichtigen Verbandsvorstände, die den Staat permanent mit impertinenten Forderungen und Rassismusvorwürfen überziehen (gell, Herr Kolat?). Folglich ist es auch nie zur Gründung eines "Zentralrats der Italiener" gekommen und auch Schäuble sah sich nie genötigt, eine "Italienerkonferenz" auf Bundesebene ins Leben zu rufen.


"tja, das ist nicht viel besser als die schuld nur bei den migranten zu suchen"

Von "Migranten" ist auch nicht die Rede, die meisten integrieren sich in der Tat völlig problemlos. Es geht hier speziell um Zuwanderer muslimischer Provenienz, und auch hier nur um die Integrationsverweigerer unter ihnen.


"dann ist es doch nur gutmenschen-kuschelpädagogik für die wir von den fiesen migranten ja nur ausgelacht werden. egal ob die maßnahmen verbesserungen bringen oder nicht."

Die bisherige "Politik der Handreichung" sehe ich in der Tat als gescheitert an, da bestehende Angebote offenbar nicht angenommen werden; es ist m.E. somit legitim, einen gewissen Druck aufzubauen.

[ nachträglich editiert von Childerich ]
Kommentar ansehen
01.09.2010 15:07 Uhr von misantroph
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@aknobelix: nein, du bist mein held, errette mich vor dem bösen bösen islam. genau auf dich hab ich gewartet, um mir zu sagen, wie sehr mich der islam doch in meiner freiheit einschränkt. moment... eigentlich gar nicht. mein guter afghanischer kumpel mit der mexikanischen frau ist manchmal ein bisschen zu hibbelig und ein sauberkeitsfanatiker, das nervt manchmal schon, aber prinzipiell würde ich ihn deswegen nicht ausweisen wollen. mein türkischer kumpel, der sich sein wirtschaftsstudium als taxi- und teilweise pizzafahrer finanziert hat ne komische frisur, aber sonst ist er auch in ordnung. der andere afghane ist arbeitslos, weil er leider trotz einem guten realschulabschluss keine ausbildung findet. nun, ihn könnte man als sozialschmarotzer abschieben...
natürlich kenn ich auch die ganzen halbstarken, aber ich versteh immer noch nicht, was das mit dem islam zu tun haben soll, also hier sind in den "jugendgangs" genausoviele russen, polen, italiener, südamerikaner und sogar ein paar asiaten dabei, die deutschen nicht zu vergessen.
naja, ihr werdet schon recht haben, der islam ist böse und somit auch alle muslime.
Kommentar ansehen
01.09.2010 15:23 Uhr von aknobelix
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@misantroph: ich hasse den islam,aber keine menschen :-) und jetzt heul dich bitter wieder aus.
ich stehe eher auf demokratie weißte.

“Nebst dem fanatischen Wahnsinn, der in einem Menschen so gefährlich ist, wie Wasserscheuheit in einem Hund, ist diese beängstigend-fatalistische Gleichgültigkeit. Die Auswirkungen sind in vielen Ländern offensichtlich, leichtsinnige Gewohnheiten, schlampige Ackerbaumethoden, schwerfällige Wirtschaftsgebräuche und Unsicherheit des Eigentums herrschen überall da, wo die Nachfolger des Propheten regieren oder leben. Eine erniedrigende Sinnlichkeit beraubt dieses Leben von seiner Würde und seiner Verbesserung, das nächste von seiner Ehre und Heiligkeit. Die Tatsache, dass nach mohammedanischem Gesetz jede Frau einem Mann als sein absoluter Besitz gehören muss, sei es als Kind, als Ehefrau, oder als Geliebte, schiebt die endgültige Ausrottung der Sklaverei zwingend hinaus bis der islamische Glaube aufgehört hat, eine wichtige Macht innerhalb der Menschheit zu sein.

Einzelne Muslime mögen großartige Qualitäten aufweisen, aber der Einfluss der Religion lähmt die gesellschaftliche Entwicklung derer, die ihr nachfolgen. Es gibt keine stärker rückschrittliche Kraft auf der Welt. Weit entfernt davon, dem Tod geweiht zu sein, ist der Mohammedanismus ein militanter und bekehrerischer Glaube. Er hat bereits in Zentralafrika gestreut, zieht bei jedem Schritt furchtlose Krieger heran, und wäre nicht das Christentum in den starken Armen der Wissenschaft geborgen, der Wissenschaft, gegen die er (der Islam) vergeblich gekämpft hat, würde die Zivilisation des modernen Europas vielleicht fallen, so wie die Zivilisation des alten Roms gefallen ist.“

Aus: Sir Winston Churchill; “The River War”, Erste Ausgabe, Band II, Seiten 248-250, Herausgegeben von Longman’s, Green & Company, 1899.

[ nachträglich editiert von aknobelix ]
Kommentar ansehen
01.09.2010 15:25 Uhr von TheBearez
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ sicness66: " nicht in jedem Büro ist Internet verboten :p "
solltest du nicht eigentlich arbeiten statt zu surfen?!
das ist nämlich ein Kündigungsgrund ;)
Kommentar ansehen
01.09.2010 15:35 Uhr von majastick
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Komischerweise: ecken die Moslems aber in sämtlichen Ländern, sogar in russland ohne Ende an....wie kommts? alles nur Zufall? Wie kommts dass bei Vorfällen in Frankreichs Vorstädten ebenso immer diese Leute mit dabei und vor allem ganz weit vorne noch mit dabei sind? Zufall? An den 16 Schulen in Berlin, wo die Kriminalität zum Himmel stinkt, sind 75% der Schüler, Türken. Zufall? Die kriminellsten Viertel in BErlin/Brandenburg werden hauptsählich zum grossen Teil von vielen Einwanderern dieser islamischen Kultur "bevölkert"....Zufall?

Bisschen viel Zufälle, oder? Oder sagt man jetzt bald "Einzelfall pro Minute?"
Kommentar ansehen
01.09.2010 15:41 Uhr von aknobelix
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@majastick: kein zufall-auswüchse von politik die das zu verantworten haben,aber statt die fehler einzugestehen heben sie wieder den zeigefinger.

ich höre das wort migrant und denke nur an moslems-so weit ist es schon gekommen.migrant-auch wieder so ein neudeutsch linksrot gestrickter hampelmänner-ausländer sinds!
Kommentar ansehen
01.09.2010 15:48 Uhr von misantroph
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@aknobelix: nun, dass du keine menschen hasst, spricht für dich. dennoch würde ich mal gerne wissen, wo du die unterschiede das islams zum christentum siehst! mal zu dem zitat:
"Die Auswirkungen sind in vielen Ländern offensichtlich, leichtsinnige Gewohnheiten, schlampige Ackerbaumethoden, schwerfällige Wirtschaftsgebräuche und Unsicherheit des Eigentums herrschen überall da, wo die Nachfolger des Propheten regieren oder leben"
leichtsinnige gewohnheiten, wie in ländern mit der höchsten aids-rate kondome zu verbieten?
schlampige ackerbaumethoden und unsicherheit des eigentums wie in südamerika?
"ist der Mohammedanismus ein militanter und bekehrerischer Glaube"
wer legt dem essen, das richtung afrika geht, gleich immer noch ein paar bibeln bei?
"wäre nicht das Christentum in den starken Armen der Wissenschaft geborgen, der Wissenschaft, gegen die er (der Islam) vergeblich gekämpft hat"
und die christliche kirche hat nicht gegen die wissenschaft gekämpft? sie tut es heute noch!
ich sag es immer wieder, man kann gerne den islam kritisieren, aber dann sollte man das christentum im gleichen atemzug nennen und sich vor allem mal gedanken machen, was die eigene kultur so hervorgebracht hat, bevor man auf andere zeigt.
Kommentar ansehen
01.09.2010 16:14 Uhr von sicness66
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@TheBearez: Nicht in jedem Betrieb. Andere gehen eine Rauchen, zocken Internetgames oder lesen Nachrichten. Ein Irrglaube, dass jemand im Büro effektiv acht Stunden arbeitet...
Kommentar ansehen
01.09.2010 16:36 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
"Sarrazin prügelt nur bewährten Sündenbock": müsste es korrekt heissen.

Aber wer glaubt, alle Gefahr geht vom Islam aus...
Kommentar ansehen
01.09.2010 17:02 Uhr von Wotan1987
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die Politiker haben doch nur "Angst" um ihre Karriere, wenn sie sich auf die vermeintlich falsche Seite stellen.

Politiker - traut euch und helft dem armen Kerl! Solche Menschen müssen unterstützt werden!

Das Buch ist kein Hetzwerk, sondern stellt nur ganz klar Fakten zusammen in denen er aufzeigt wie man Deutschland helfen könnte und wo wir in 40 Jahren sind wenn es so weitergeht wie bisher..... ein Warnschuss.

P.S. Lest das Buch :)
Kommentar ansehen
01.09.2010 17:23 Uhr von Antibus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@sicness66: Dein Kommentar: Brandstifter

Frage: Was soll er den anstecken, wenn es schon brennt?
Kommentar ansehen
01.09.2010 17:25 Uhr von zahntech
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ein: hassprediger muss nicht immer ein religionstyp sein!!

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?