01.09.10 11:49 Uhr
 186
 

Berlin: Kunstgalerien um den Checkpoint Charlie vereinbaren technische Zusammenarbeit

In der Bundeshauptstadt haben sich ab 10. September viele Galerien der Initiative "Berlin Gallery District" angeschlossen. Sie soll in den Bereichen Informationen und Veranstaltungen der einzelnen Galerien behilflich sein.

Dafür werden das jeweilige Programm und auch gleich der Standort der Galerie über eine Website veröffentlicht. Über aktuelle Ausstellungen der Kunstgeschäfte informiert ein eigens dafür geschaffener elektronischer Newsletter.

In jedem Jahr sollen wenigstens zwei Veranstaltungen gemeinsam durchgeführt werden. Rund um den Checkpoint Charlie haben sich mehr als 50 internationale Galerien niedergelassen, die u.a. vom Norden der Leipziger Straße bis zum Halleschen Ufer im Süden ihre Unikate anbieten.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Zusammenarbeit, Galerie
Quelle: www.monopol-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan dementiert, Papst Franziskus erteile über WhatsApp Segen
US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2010 11:49 Uhr von jsbach
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Für den Kunstinteressierten und kauffreudigen Kunden kann somit auf einen Blick das Angebot von über 50 Galerien im Internet oder über den NL angesehen werden. (Bild zeigt Blick in eine dieser Galerien in Berlin)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?