01.09.10 08:02 Uhr
 1.297
 

Margarine mit Omega 3 Fettsäuren hat keinen besonderen Gesundheitseffekt

Margarine, die mit den herzschützenden Omega-3-Fettsäuren angereichert ist, schützt, anders als die bisherige Annahme, nicht vor Herzinfarkten.

Das haben jetzt niederländische Forscher herausgefunden. An einer entsprechenden Studie nahmen 4.800 Probanden teil. Alle Probanden hatten bereits einen Herzinfarkt erlitten und waren medikamentös eingestellt.

Die Testteilnehmer, die während der 40 monatigen Studie mit Eicosapentaensäure, Docosahexaensäure oder mit zwei Milligramm Alpha-Linolensäure (ALA) oder mit allen drei Zusatzstoffen angereicherte Margarine erhielten, zeigten keine besseren Testergebnisse, als die Teilnehmer mit Placebo-Margarine.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Gesundheit, Herzinfarkt, Säure, Margarine, Omega 3
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2010 09:16 Uhr von GulfWars
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wundert mich überhaupt nicht: da Margarine wie alle gehärteten Fette Transfette enthält und diese sich auch gerne am Herzen absetzen. Im Gegensatz zu normalen Fetten, bleiben die Transfette in der Regel ein Leben lang im Körper und werden nur noch durch mehr Margarine angereichert.

Es gibt eine englishe Studie, wo man verstorbene untersucht hat und alleine durch die Fette die sich am Herzen abgelagert hatte, konnten man die Margarine Sorte des Verstorbenen erkennen.

Also, Finger weg von Margarine und co!

Aufs Brot gehört Butter und zum Braten Butterreinfett (z.B. Butaris). Dann lebt man auch länger und gesünder.

Transfette erzeugen Allergien und Krebs!
Kommentar ansehen
01.09.2010 09:48 Uhr von AdiSimpson
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
aha: Viele Margarinesorten sind heute gesünder als Butter.
Aber nie Margarine mit teilweise gehärteten Fetten kaufen!

- Margarine enthält im Schnitt nur ein Drittel gesättigtes Fett wie Butter.
Das ist der Hauptpluspunkt von Margarine.
- Margarine enthält kein Cholesterin.
- Margarine hat im Vergleich zu Butter 10- bis 20-mal so viel an ungesättigten Fetten,
die das LDL-Cholesterin senken.
Kommentar ansehen
01.09.2010 09:50 Uhr von K.T.M.
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@GulfWars: Man findet auch 3-6% trans-Fettsäuren in Milchprodukten. Auch in Rindfleisch, Lammfleisch und selbst in Fisch sind trans-Fettsäuren enthalten. Das einzige was praktisch frei von trans-Fettsäuren ist sind pflanzliche Fette.

"Also, Finger weg von Margarine"

Der Gehalt von trans-Fettsäuren in Margarine schwankt z.T. sehr stark. So enthält Diätmargarine in der Regel keine trans-Fettsäuren, da diese auch nicht gehärtet wird.
Kommentar ansehen
01.09.2010 10:58 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
margarine... wer sowas freiwillig frisst, hat sicherlich alles andere als einen guten geschmack. ich hab in meinem ganzen leben keinen räudigeren brotaufstrich gegessen wie margarine. margarine schmeckt einfach ekelhaft. da ess ich sogar lieber noch die wurst oder den käse mit gar keinem aufstrich aufs brot, als dass ich margarine esse.

ein dreifaches hoch auf die gute alte butter!
Kommentar ansehen
01.09.2010 11:13 Uhr von AdiSimpson
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@nebelfrost: da es dir nicht schmeckt hast du wohl noch nie richtig margarine (sorten) probiert.
aber uns ist alleen schon klar das dein geschmack der ultimative ist, und sich die ganze welt dran messen sollte...

ich hatte min seit 6 jahre keine butter mehr im haus, beschwert hat sich keiner

[ nachträglich editiert von AdiSimpson ]
Kommentar ansehen
01.09.2010 12:08 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@AdiSimpson: ich habe schon einige margarinesorten probiert. fand ich alle ekelhaft. es liegt wohl auch nicht am hersteller der margarine, sondern viel mehr an dem eben für margarine typischen margarinegeschmack (wer hätte das gedacht!).

ich bin selbst hobbykoch und schon aus gründen der kochkunst und des guten geschmacks habe ich margarine aus meinem repertoire verbannt. gekocht und gebacken wird mit butter. gebraten wird in schmalz oder wahlweise öl. und das wird dir jeder anständige koch sagen können. der wird margarine einfach nicht verwenden.

auch meine großmutter hatte, welche von beruf köchin war, hatte zu ihren zeiten kein gutes wort an margarine gelassen und stets auf butter geschworen und hat diese auch reichlich verwendet. sie war eine sehr gute köchin und hatte auch nie probleme mit herz/cholesterin und ähnlichen. sie ist immerhin 86 geworden.
Kommentar ansehen
01.09.2010 12:13 Uhr von K.T.M.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Studie: Wäre Interessant gewesen wie der Omega-6-Fettsäuren-Anteil bei der Margarine war. Das Problem ist häufig, dass das Omega-6 zu Omega-3-Fettsäuren-Verhältnis zu groß ist (optimal 5:1). Da der Körper für die Umwandlung die selben Enzyme benötigt, behindert ein zu großer Omega-6-Fettsäureanteil die Umwandlung der Omega-3-Fettsäuren und somit fällt auch eine positive Wirkung weg. Bei älteren Menschen, wie in der Studie, ist der Stoffwechsel ja eh schon verlangsamt.
Kommentar ansehen
01.09.2010 13:18 Uhr von Hanno63
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das grosse Problem mit den Studien=Modeerscheinung: Je nach Auftraggeber wird + oder - vergeben.
Butter vor einigen Jahren noch : Oha, soooo viel Cholesterin (das Böse) und jetzt neue Studien : Butter hat zwar Cholesterin aber niemals eine Gefährdung wgen der Blutwerte.
Magarine hat theoretisch alles was gut sein soll,....
nur der Körper denkt anders "und" reagiert auch ganz anders als dieTheoretiker es möchten.

anders Beispiel : deutsche Lebensmittel:

Joghurt z.B. : der billigste Joghurt hat das , was damals (auch in Sofia, Bulgarien "bulgaris") kultiviert wurde.
Heute wird 1/3 davon mit vieeeel Zucker und dann flüssig angereichert für das dreifache verkauft = 9-facher Preis..??
"Acti/cult ""´kann´"" ,...xyxyxyx"...???(Werbe-Trick)
kann ein Sack Reis aber wohl auch oder ´ne Schaufel Sand..?

wer das Zeug täglich frisst (geniesst) ruiniert auf Dauer "seine" Darmkultur , ein normaler billiger (weniger als 10-te Kultur eines Stammes) Joghurt macht das selbe , viel billiger und "zwichendurch mal" genossen == sehr gesund .

Also etwas Logik , etwas mehr Natur , ..
nicht so viele " naturidentische" Stoffe (auf den Analyse-Bild-Schirmen sieht es gleich aus),
Die Natur ist viel diffizieler als man denkt.
Man macht ja auch im "Lippischen Land" aus Sägespänen , hervorragenden Erdbeergeschmack für die Lebensmittel-Indusrie.

Man weiss ja auch noch nicht sooo lange das Atome aus "Quarks" zusammengesetzt sind usw.
Man kommt der Wahrheit auch immer näher , aber wieweit geht das noch : immer weiter rein in die Materie...???
"mini" oder "MAXI" (Weltraum) wo ist ein Ende..??

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
04.09.2010 08:46 Uhr von ITler84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessante News: Dazu kommt wohl noch das diese "gesundheits" Margarinen aus der Werbung auch gerne künstliche E-Stoffe enthalten.

Sowas kann einfach nicht gesund sein und kommt bei mir nicht auf den Tisch.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?