31.08.10 11:34 Uhr
 867
 

Kreis Tuttlingen: 17-facher Missbrauch an Enkelin gestanden

Ein 68-jähriger Rentner hat vor Gericht zugegeben, seine Enkelin in den vergangenen Jahren in 17 Fällen missbraucht zu haben.

Aufgrund des Geständnisses, das erst zu Prozessbeginn erfolgte, urteilte das Jugendschöffengericht strafmildernd. Die Strafe des Mannes beläuft sich nunmehr auf zwei Jahre auf Bewährung.

Das Mädchen hatte aufgrund der Scheidung der Eltern immer wieder bei den Großeltern gewohnt, wobei es zu den Übergriffen kam. Bis zum Alter von 13 Jahren hatte das Kind angenommen, dass die sexuellen Handlungen, die ihr Opa von ihr verlangte, "normal" seien.


WebReporter: seeinfos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Rentner, Missbrauch, Enkel, Tuttlingen
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2010 11:34 Uhr von seeinfos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle der Nachricht gibt es nähere Informationen zur Urteilsfindung und zur Aussage der Verteidigung.
Kommentar ansehen
31.08.2010 11:49 Uhr von NemesisPG
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist los bei Gericht ? Unser Rechtsstaat macht sich nur noch lächerlich .Eine Schande für jeden der ein normales Rechtsempfinden hat.
Kommentar ansehen
31.08.2010 11:49 Uhr von Krümelkeks
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
in der Quelle: In der Quelle steht auch, dass ihr Vater (!) sich auf die Seite des Großvaters gestellt hat - WAS ZUM HENKER?!
Wie kann man noch hinter dem Schänder seiner eigenen Tochter stehen? Das möge mir doch bitte mal jemand erklären. Ich bin fassungslos!
Kommentar ansehen
31.08.2010 11:51 Uhr von Feuerloescher
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
2 JAHRE AUF BEWÄHRUNG?! Ich glaub ich les nicht recht!!!! 17x ein Kind vergewaltigt, und der Typ bekommt tatsächlich 2 popelige Jahre seines ohnehin sinnlosen Restlebens auf Bewährung!?!?! Einfach lächerlich
Kommentar ansehen
31.08.2010 12:11 Uhr von lu10
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
2 Jahre Bewährung, Jugendgericht? Der Typ ist 68 Jahre alt!!! Auch wenn das Opfer noch minderjährig ist, sollte es vor einem normalen Amtsgericht geführt werden.

Ob 1-mal, 17-mal oder 300-mal spielt eigentlich in Deutschland keine Rolle. Ob es nun 1 Mädchen oder 40 waren, ist Wurscht.

Solange man "geständig" ist, gibt es keine Strafe.
Kommentar ansehen
31.08.2010 12:24 Uhr von bigpapa
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Versteh ich nicht: Wieso ist das ein Fall für das JUGENDgericht wenn der Angeklagte 68 Jahre war. ??

Bitte um Aufklärung.

Danke

Gruß

BIGPAPA

nachtrag : Wieso bekommt man ein minus wenn man was nicht versteht ? Das versteh ich auch nicht

[ nachträglich editiert von bigpapa ]
Kommentar ansehen
31.08.2010 12:36 Uhr von SystemSlave
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bigpapa: Das richtet sich nach dem Alter des Opfers.


Zur News:
Schon lachhaft was es für strafen gibt wenn man jemanden vergewaltigt, wird bestimmt bald zum Volkssport da man ja eh mit kaum was rechnen muss.
Kommentar ansehen
31.08.2010 12:37 Uhr von realsatire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert mich auch, die Zuständigkeit, aber: Zitat/** Darüber hinaus können auch Jugendschutzsachen, also Straftaten gegen Jugendschutzbestimmungen oder bei denen Kinder oder Jugendliche geschädigt wurden, beim Jugendschöffengericht angeklagt werden (§ 26 GVG). **/Zitat

Das Zitat/**Wenn es jedoch bei einem Heranwachsenden oder Erwachsenen nicht Jugendstrafrecht sondern allgemeines Strafrecht anwendet, kann es ebenso wie das Schöffengericht höchstens vier Jahre Freiheitsstrafe aussprechen. **/Zitat
gibt mir aber zu denken, bei solchen Vorwürfen???


Quelle: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
31.08.2010 13:09 Uhr von aknobelix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was ist das nur für eine justiz in deutschland.ein kind jahrelang zu mißbrauchen und dann sowas-10 jahre wären das mideste was ich für mein rechtsempfinden als strafe akzeptieren könnte.2 jahre und das auf bewährung,unfassbar
Kommentar ansehen
31.08.2010 13:26 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist für einen Deutschen beschämend in solch einem Land der lächerlichen Rechtssprechung zu leben. Wenn dem so wäre, dass die Zuständigkeit sich nach dem Alter, des Geschädigten richtet, dann sehe ich dies als eines der größten Fehlentscheidungen in unserer Rechtsprechung.

Dann noch zu den Eltern: Eine 13 jährige mit solch einem Unwissen. Wo bleibt denn da die Aufklärung? Dies ist auch noch so ein Misstand in Deutschland.
Kommentar ansehen
31.08.2010 13:33 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Danke an SystemSlave + realsatire: Die Logik von euren Aussagen ist aber, das durch die "Abgabe" des Falls an ein Jugendschöffengericht nicht nur das Opfer geschützt wird, sondern auch der Täter vor einer anständigen Strafe.

Wieso nehmen die in ein solchen Fall nicht ein normales Strafgericht, und der Richter benutzt seine Machtmittel um es für das Opfer angenehmer zu machen (Ausschluss der Öffentlichkeit z.b.).

Das hätte jedenfalls die rechtliche Möglichkeit das mit mehr Härte ran zugehen. Allerdings bezweifele ich, das es das auch tut.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
31.08.2010 13:50 Uhr von realsatire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@bigpapa: deswegen hat mich das mit dem Höchststrafmaß auch gewundert oder eher verärgert.
4 Jahre dürfen höchstens von dem Jugendschöffengericht ausgesprochen werden, ursprünglich wären nach Rechnung der Einzeltaten aber laut Quelle an die 10 Jahre rausgekommen. Dann hätte das eigentlich sofort an das nächsthöhere Gericht abgegeben werden müssen.
Aber wozu, ist doch einfach runterzugehen und Bewährung aussprechen zu können.

Ausschluß der Öffentlichkeit ist auch bei einem normalem Strafgericht möglich und durchaus üblich, wenn Jugendliche oder gar Kinder Opfer oder Zeugen sind. Es kann auch in bestimmten Punkten, z.B. Zeugenaussagen Ausschluß der Öffentlichkeit angeordnet werden.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?