31.08.10 11:10 Uhr
 2.929
 

Russland: Sexpuppen-Rafting auf dem Fluss Vuoksa

In der achten Veranstaltung dieser Art nahmen mehr als 450 Teilnehmer an dem Sexpuppen-Rafting in Russland teil.

Die Zuschauer erfreuten sich an den Schwimmern, die mit den Sexpuppen 1.200 Meter auf dem wilden Fluss Vuoksa zurücklegten.

Für all diejenigen, die zwar teilnehmen wollten, aber keine eigene Gummipuppe besaßen, konnte bei der Wettkampfleitung eine Sexpuppe ausgeliehen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Russland, Fluss, Puppe, Sexpuppe, Rafting
Quelle: www.candy-college.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2010 11:10 Uhr von jabbel76
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn diese Sportart olympisch wird, haben viele Männer einen Grund sich eine Gummipuppe zuzulegen. Training ist alles.
Kommentar ansehen
31.08.2010 13:22 Uhr von _-ELK-_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
bargs konnte bei der Wettkampfleitung eine Sexpuppe ausgeliehen werden

Na, ich weiß nicht ob ich das möchte
Kommentar ansehen
31.08.2010 13:23 Uhr von ProHunter
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
lol: hab beim überfliegen des titels und des textes zuerst Vodga beim flussnamen gelesen xD
Kommentar ansehen
31.08.2010 15:01 Uhr von Moouu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
leihen: kann bei der Wettkampfleitung eine Sexpuppe ausgeliehen werden... Stell ich mir iwie amüsant vor :D
Kommentar ansehen
31.08.2010 20:02 Uhr von falkolino
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die russen: sind hart im nehmen

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?