31.08.10 09:45 Uhr
 386
 

Chile: Verschüttete Bergleute werden jetzt gerettet

Die in Chile verschütteten 33 Bergleute schöpfen neue Hoffnung. Am Dienstag hat die Rettungsbohrung begonnen.

Nachdem der Bohrer in 15 Meter Tiefe vorgedrungen ist, soll ein Deutscher Bohrkopf aufgesetzt werden, um bis zu 15 Meter täglich zu graben.

Bisher geht es den Verschütteten verhältnismäßig gut.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rettung, Chile, Bergung, Kumpel, Mine, Verschüttete
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2010 10:02 Uhr von Honigbanause
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts Neues: Das ist nichts neues, wir wissen sogar auch schon bereits:

- Die Bergleute sollen gerettet werden
- Die Bergleute sollen selbst graben
- Die Bergleute bekommen PSPs geschenkt

Das einzige was wir nicht wissen, ob die PSPs wieder abgegeben werden müssen ;)

Unnötige News
Kommentar ansehen
31.08.2010 10:30 Uhr von brycer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Aussage: Die Aussage der News ist doch, dass nun endlich mit der Bohrung angefangen wurde.
Zwischen der Absichtserklärung "Wir werden tun!" und der eigentlichen Tat ist ein großer Unterschied. ;-)

Soviel ich weiß sitzen die Bergleute etwa in 700 Meter Tiefe. Bei einer Bohrgeschwindigkeit von 15m/Tag sind das also etwa 47 Tage. Es wird aber wohl etwas länger dauern, da die 15 Meter anscheinend das Maximum sind. Es werden Tage dabei sein, da geht es weit weniger schnell voran.

[ nachträglich editiert von brycer ]
Kommentar ansehen
31.08.2010 10:34 Uhr von OppaKowallek
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
doppelt: steht hier schon ausführlich:

http://www.shortnews.de/...

Truman will nur wieder Visits auf seiner Schundseite und damit Werbeeinnahmen generieren.
Kommentar ansehen
31.08.2010 10:50 Uhr von honey_js
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: geht es schnell. Es hieß ja dass eineige bereits an Depressionen leiden. Die armen Leute...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?