31.08.10 07:40 Uhr
 4.053
 

Türkei: Vier Geschwister erstickten in einem Kühlschrank

Am Montag sind in einem alten Kühlschrank vier Kinder, die sich dort wohl aus Versehen selbst eingesperrt hatten, ums Leben gekommen.

Die Eltern der Kinder machten sich auf die Suche, nachdem ihr Nachwuchs, die in einem Alter von vier bis elf Jahren waren, nicht mehr nach dem Spielen Heim kehrten.

Alle vier sind nach Behördenangaben in dem alten Kühlschrank wahrscheinlich erstickt. Der Kühlschrank, indem die Kinder gefunden wurden, stand in einem unbewohnten Haus. Sie konnten sich vermutlich nicht mehr allein befreien.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Türkei, Kühlschrank, Geschwister, Erstickung
Quelle: www.ovb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2010 07:45 Uhr von aknobelix
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
man kann sich das nicht einmal vorstellen,so grausam ist das.mein beileid an die familie-das macht sprachlos
Kommentar ansehen
31.08.2010 08:37 Uhr von ako82
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
oh mann beileid...

aber wasn das für ein kühlschrank ??
Kommentar ansehen
31.08.2010 08:59 Uhr von Tauphi
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
könnt auch gut n horror film sein: das einsame haus ... die vier unschuldigen kleinen lieben kinder ... und der kühlschrank des grauens, wie er ganz alleine, ohne zusätzliche möbel im haus einsam auf opfer wartet
Kommentar ansehen
31.08.2010 10:12 Uhr von kloppkes
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Grausam: Das ist ein grausamer Tod, aber ich frage mich auch was das für ein Kühlschrank war?

Ich kann mir nur vorstellen das es einer dieser Tiefkühlschränke war nur die sind riesengroß, da haben sie sich bestimmt rein gelegt und die Tür von diesen Dingern ist auch schwer und verschließt sich bombenfest.
Kommentar ansehen
31.08.2010 10:52 Uhr von honey_js
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsam dass sie sich selber einschliessen. Vielleicht war es wirklich eine Truhe aber wieso machen die dann den Deckel zu?
Oder vielleicht war es sogar mord?
Ochje einfach grausam... beileid!
Kommentar ansehen
31.08.2010 11:31 Uhr von Glimmer
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.08.2010 11:34 Uhr von sant0sch
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
kennt ihr diese: plastikmuelleimer, die man mit zwei schnallen verschliesst? weiss nicht ob es die mal bei ikea gab, aber wir hatten frueher einige davon.
mein vetter hat mich als kind mal in so ein teil gesteckt und den deckel zugeschlossen - so eine panik hatte ich in meinem leben nie mehr. dunkel, total eingeengt und kaum atmen zu koennen ist unbeschreiblich krass.
einfach nur schrecklich was den kindern da passiert ist!
Kommentar ansehen
31.08.2010 11:38 Uhr von PeterLustig2009
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@sant0sch: Ich hoffe deine Eltern haben deinem Vetter ordentlich die Meinung gegeigt wnen nicht sogar richtigerweise angezeigt. Sowas ist kein Spaß
Kommentar ansehen
31.08.2010 11:48 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@Glimmer du warst doch auch einmal ein Kind. Hat es dich da nicht gereizt, wenn da Betreten verboten zu lesen war, erst recht hinein zu gehen? Mich ja.

Also ein Kühlschrank denke ich war ein wohl nicht. Eher ein festinstalliertes Kühlhaus, wo man eventuell von innen nicht aufmachen konnte, sei es baubedingt, oder durch das Alter schwergängig für die armen Kinder zu öffnen. Freistehende Kühlschränke sind doch ein beliebtes Ojekt wenns noch funktioniert. Stellt man bei uns einen Kühlschrank zum Sperrmüll, ist er Morgens weg.

Für die Kinder ganz bestimmt ein qualvoller Tod und ein schwerer Schicksalsschlag für die Hinterbliebenen.

In meinem Bekanntenkreis war mal ein ähnlicher Fall, vielleicht noch viel grausamer als dieser hier. Da hatten sich 4 ältere Frauen in einer Eigenbausauna, in der damaligen DDR (Döbernitz), eingeschlossen und sind ums Leben gekommen.
Kommentar ansehen
31.08.2010 13:53 Uhr von bukurosh
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@sant0sch
letztes jahr ist genau daran ein schüler aus unserer schule gestorben. Mein Beileid, hat mich grad echt getroffen :/
Kommentar ansehen
31.08.2010 14:10 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frage mich was vondem ich geschrieben habe, mir die Minus einbringt?

1. Etwa, dass ich bezweifle, dass es kein Kühlschrank gewesen sein kann??

2. Oder dass Kühlschränke die als Sperrmüll am Straßenrand gelagert werden und Morgens verschwunden sind?

3. Oder dass Kinder dem Reiz erliegen, Verbotenes doch auzuprobieren?


1. Stellt euch mal 4 Kinder vor, welch ein Volumen der Kühlschrank fassen muss!!

2. Ist in meiner Heimatgemeinde gang und gäbe. im Landkreis Rastatt muss der Müll angemeldet werden. Da kann man auch Kühlschränke auf die Straße stellen, da sie für die Entsorgung angemeldet werden müssen!!

3. Es kann ganz wohlerzogene Kinder geben, die soetwas nicht machen. Aber man muss doch bei der Wahrheit bleiben, dass dieser Anteil der Kinder nicht allzugro0 ist.
Kommentar ansehen
31.08.2010 14:16 Uhr von Bay04Lev
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ KamalaKurt: reg dich doch nicht auf weil du ein paar minusse bekommen hast...

hab dir als trost ein + gegeben ;)
Kommentar ansehen
31.08.2010 14:35 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Bay04Lev ich danke dir. Trost brauche ich keinen, aber gelegentlich auf die 3 oben angeführten Punkte von den Minusgebern eine Antwort, damit ich feststellen kann, ob ich noch in diese Weltenordnung passe, oder ob ich dahin gehen sollte, wo es kein Internet gibt. Das gibt es nämlich hier in Thailand. Zum beispiel bei der Familie, wo meine Frau herkommt.
Kommentar ansehen
31.08.2010 19:16 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist gar nicht so einfach: die Tür eines Kühlschrankes mit Magnetdichtung von innen zu öffnen. Das kommt einem vielleicht komisch vor, weil man den Kühlschrank ja jeden Tag problemlos von außen öffnet. Aber glaubt mir, von innen ist das viel schwieriger. Zudem kann man sich auch nicht zwischen Rückwand und Tür stemmen um mit Hilfe der Beinmuskeln die Tür auf zu bekommen. Dafür ist einfach kein Platz da.

Erst recht als Kind unterschätzt man sowas und versteckt sich z.B. gerne in an der Straße stehenden Kühl- oder Gefrierschränken.
Kommentar ansehen
04.09.2010 23:15 Uhr von beni-ara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist ein Kühlschrank: wie sie in der Gastronomie vorkommt. Die können nur von aussen aufgemacht werden. Guckst Du hier: http://www.objektifhaber.com/...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?