30.08.10 12:21 Uhr
 2.928
 

Rundfunkgebühren-Reform stößt beim Handwerk auf heftige Kritik

Der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, Otto Kentzler, hat jetzt starke Kritik an der 2013 bevorstehenden Rundfunkgebühren-Reform geübt.

Er sagte: "Die Reform bringt massive Mehrbelastungen für die Handwerks-Betriebe, die Tausende Euro zusätzlich für nicht in Anspruch genommene Leistungen bezahlen sollen."

Dadurch, dass die Gebühr nicht mehr nach Gerät, sondern nach Haushalt und Betrieb erhoben werden, müssten auch viele Betriebe bezahlen, die gar kein Rundfunkgerät besitzen. Außerdem steige die Belastung mit der Anzahl der Mitarbeiter, so Kentzler. Auch für jedes Auto muss gezahlt werden, auch wenn es gar kein Radio hat.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Reform, GEZ, Handwerk, Rundfunkgebühr
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2010 12:45 Uhr von meks3478
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Recht so...wenn auch spät: Sonst wird der neue Leitspruch: "Du musst bezahlen!"
Kommentar ansehen
30.08.2010 13:00 Uhr von AugenAuf
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Die GEZ gehört abgeschafft und bestimmt über 80% aller Bundesbürger denken genauso aber keiner tut was und alle sollen für was bezahlen das keiner will / nutzt.
Kommentar ansehen
30.08.2010 13:17 Uhr von meks3478
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Weils Weil´s die Politik nicht interessiert was Otto Normal so denkt. Der geht ja schliesslich auch net zur Wahl.
Kommentar ansehen
30.08.2010 13:23 Uhr von kostenix
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
sollen die aus dem ganzen GEZ quatsch: einfach mal paytv machen und ihre internetpräsenz einfach mit passwort versehen... fertig aus die maus
Kommentar ansehen
30.08.2010 13:25 Uhr von meks3478
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
...einfach ist es leider nich. Dann gehen die nämlich pleite.

Sie wollen aber unbedingt, und verständlicherweise, an unserer Kohle gut Leben.

[ nachträglich editiert von meks3478 ]
Kommentar ansehen
30.08.2010 13:44 Uhr von Kappii
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@AugenAuf: zugegeben die Gebühren sind etwas zu hoch, aber gleich von 80% zu sprechen die keine ÖR wollen, find ich auch übertrieben.
Zudem, wenn die GEZ abgeschafft würde, würder der Informationsauftrag nicht wegfallen, dieser müsste dann über Steuern finaziert werden, die jeder bezahlen muss.
Kommentar ansehen
30.08.2010 14:03 Uhr von skipjack
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Altroemische Dekandenz: sagte einst die Westerwelle über ALGI+II Empfäger...

Altroemische Dekandenz sage ich zur GEZ.

Mitarbeiter in mehreren Vorstandspositionen, als könnten sie sich teilen, Filz- und Vetternwirtschaft, über die seltsamerweise nur die Privaten berichten...

Dieses Relikt, aus Zeiten des kalten Kriges gehört endlich abgeschafft, demoliert nur die Binnenmärkte bzw. die Volkswirtschaft.

Das eigentliche Problem, welches Deutschlands größtes Inkasso-Unternehmen hat, ist letztendlich das üppige Pensionenprogramm, wo etliche Politiker mit drin sitzen, die uns die Renten-(kürzung) mit 67 zumuten...

Unrentabel und verfilzt, schreiben sie immer noch nicht, wie seit 05 üblich, die Aufwände bzw. Zahlungen an die Vorstände in ihren Bilanzen aus.

Warum wohl nicht???
Kommentar ansehen
30.08.2010 14:33 Uhr von meks3478
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Kappii: Tatsache bleibt trotzdem das wenn nur der bezahlen müsste der dieses will dann würden die pleite gehen. Und deswegen müssen wir gezwungen werden.

Und immer "Informativ" wie in ihrem Auftrag beschrieben sind sie eher selten. leider!

Ach und immer dran denken: "Auch Du musst bezahlen!"
Kommentar ansehen
30.08.2010 15:38 Uhr von iamrefused
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
bezahlen: ist geil!

bezahl alles und zahl noch was drauf!
Kommentar ansehen
30.08.2010 16:22 Uhr von Philippba
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wir mehr zahlen müssen: werde ich nicht mehr Ausbilden. Der Staat kann sich ja ausrechnen was billiger ist. Dann habe ich dazu keine Lust mehr. Ich meine ich lasse mich doch nicht verarschen, wo ich schon 80% und mehr Steuern zahlen muss.

[ nachträglich editiert von Philippba ]
Kommentar ansehen
30.08.2010 16:45 Uhr von flumie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@philippba: du zahlst 80% steuern???
Ich hab selber nen Handwerksbetrieb,das höchste was ich jemals zahlen musste waren 25%.

Wie schaffst du das ??
Dann zahlst du bei 100.000€ Gewinn 80.000 € Steuern , respekt.
Kommentar ansehen
30.08.2010 17:15 Uhr von Johnny Cache
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Verrückt: Nichts gegen eine gleichmäßige Verteilung der Kosten, selbst wenn man wie ich über gar keine Empfangsgeräte verfügt, schließlich leben wir in einem sozialen Land. Aber daß ich zukünftig als Single ohne Fernseher genau das selbe bezahlen darf wie eine x-köpfige Familie mit mehreren Verdienern kann und darf einfach nicht sein.

Noch asozialer hätte man das Konzept wirklich nicht machen können. Und das Argument daß die Medien nicht von Steuergeldern finanziert werden dürfen weil sie unabhängig zu sein haben zieht ja auch nicht im geringsten wenn sich dort ständig ehemalige Politiker ihren Lebensabend vergolden lassen.
Kommentar ansehen
30.08.2010 17:26 Uhr von snfreund
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ skipjack: ****... ist letztendlich das üppige Pensionenprogramm, wo etliche Politiker mit drin sitzen ****

du hast den nagel auf den kopf getroffen
Kommentar ansehen
30.08.2010 21:24 Uhr von Nasa01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@flumi: so falsch liegt er gar nicht mit seinen 80 Prozent.
Alleine das Benzin wird schon mit 63(?) Prozent besteuert.
Mineral- und Mehrwertsteuer. Das zahlst du von dem Geld, für das du vorher schon Einkommensteuer bezahlt hast.
Rechne das weiter hoch, Tabaksteuer, Grundsteuer, Gewerbesteuer, und was weiß ich was noch alles für Steuern dazukommen, dann bist auch du von den 80 Prozent nicht allzuweit entfernt.
Kommentar ansehen
30.08.2010 23:11 Uhr von Lykantroph
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ein typisches beispiel von: Wird sowieso durchgesetzt, ob ihr euch hier aufregt oder nicht.

Wie ich schon mal in einem anderen Kommentar geschrieben habe, (der, nachdem sich der Meinung viele User angeschlossen haben, plötzlich mit samt der News gelöscht wurde... [soviel zu Grundgesetz §5 Absatz 1]) ist die Politik nicht dazu da solche Themen zu diskutieren. Alles, was dem Staat irgendwie Geld und Macht verschafft, wird nicht diskutiert und NIEMAND kann etwas tun.

Es gibt kein Mitspracherecht, es gibt keine Entscheidungsfreiheit. Scheissegal welche Partei ihr wählt, es ändert nichts. Egal ob ihr die GEZ alle doof findet, die bleibt. Egal ob ihr den neuen Perso nicht wollt, er kommt.

Aber Google Streetview, was irgendwie nur ein paar Prozent der Bürger nicht wollen, DAS wird laut diskutiert. Ein Bundesbankmitarbeiter welcher in einem Buch eine deutschlandweit vertretene Meinung vertritt, DER wird in der Luft zerrissen und für den gemeinem Bildzeitungsleser als Antisemit dargestellt. Und ein aus der ferne Auslesbarer Personalausweis, DER wird mit Worten wie "Nein, der ist Sicher" als sicher deklariert und fortan vollkommen aus der Medienwelt verbannt...

Für solchen Mist braucht man keine Videos von Verschwörungsseiten. Das merkt man doch als halbwegs intelligenter Mensch.

Was tun? Vereinigt euch, sammelt euch. Schliesst euch zusammen. Verbreitet eure Meinung an wirklich öffentlichen Orten und nicht bei "Paris Hilton Kokst mit Aliens von dnews und Pottschalk guckt zu"-Shortnews... geht auf die Straße aber TUT WAS!!!!
Kommentar ansehen
31.08.2010 10:33 Uhr von ted1405
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da mit der neuen Regelung ja definitiv jeder (mit Haushalt) seine Gebühr bezahlt ... wie rechtfertigt sich dann noch die Abgabe für Betriebe?

Alle, welche Rundfunkgeräte in Betrieben nutzen könnten, haben doch bereits ihre GEZ bezahlt.

Neija ... aber was soll´s. Zwangsabgaben sind nun mal nicht logisch, sondern sollen einfach nur profitabel sein.
*mal in die Ecke kotz*
Kommentar ansehen
31.08.2010 14:04 Uhr von meks3478
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hostmaster: "...Wer kein KFZ sein Eigen nennt, braucht auch keine Kraftfahrzeugsteuer zu bezahlen...."
Jetzt bring die nicht noch auf dumme Ideen ^^

@ted1405
Jeder Haushalt muss bezahlen. Wenn Du eine Wohnung hast und zusatzlich einen Betrieb, also 2 Haushalte, dann wirst Du doppelt zahlen.

[ nachträglich editiert von meks3478 ]
Kommentar ansehen
31.08.2010 17:43 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@meks3478: ted1405 hat schon recht. Wer zu Hause schon die Gebührenabgabe zahlt der hat halt schon bezahlt.
Dies dann noch doppelt zu verlangen ist ne Frechheit.
Ist ja auch so mit der doppelten Besteuerung.
Ist das selbe an der Tanke. Da kommen auch auf den Nettopreis vom Sprit erst mal die Mineralölsteuer drauf, und zusätzlich noch die Mehrwertsteuer. Ist also faktisch ne Steuer auf die Steuer.
Frechheit. Nichts weiter.
Kommentar ansehen
02.09.2010 18:15 Uhr von Falkone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@flumie - Weißt Du eigentlich wovon Du redest ??? na zum Beispiel ein Mittelständisches Unternehmen, welches aufgrund der Umsätze bzw. (richtiger) der Gewinne Steuern abführt:

Gewerbesteuer (je nach Höhe des Gewinns)
Umsatzsteuer 19%
Einkommenssteuer (je nach Höhe des Einkommen bis über 50%)
Grundsteuer (die ist wohl fast überall gleich)
Kfz-Steuer (je nach Fahrzeugtyp)
Mautkosten

Krankenversicherung der Angestellten 50%?
Rentenversicherung der Angestellten x%?

Betrieben oder jeglichem Handwerk noch GEZ-Gebühren aufzuerlegen ist die absolute Frechheit !!!

Wenn JEDER Haushalt GEZ bezahlen würde, dann wären 100% Gebühren schon abgedeckt!!!

Oder leben die Betriebsmitarbeiter Chefs usw. nicht in Haushalten ? Die werden doch wohl nicht Obdachlos sein !

Es gibt für mich nur eins -> GEZ-ABSCHAFFEN !!!

[ nachträglich editiert von Falkone ]

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?