30.08.10 12:17 Uhr
 2.301
 

Cannabis lindert Beschwerden bei Nervenschmerzen

Kanadische Forscher haben in einer Studie nachgewiesen, dass das Rauchen von Cannabis Nervenschmerzen lindert und dabei keine Nebenwirkungen hat. Die Wissenschaftler wollten klären, ob gerauchtes Cannabis die gleiche Wirkung hat, wie der Cannabis-Wirkstoff THC in Pillenform.

Für die Studie wurden 21 Probanden in zwei Gruppen geteilt. Eine Gruppe rauchte täglich dreimal 25 Milligramm Cannabis mit unterschiedlichem THC-Gehalt. Die andere Gruppe rauchte kein Cannabis.

Bei der "Cannabis Gruppe" wurde bei einem THC-Gehalt von 9,4 Prozent eine deutliche Schmerzlinderung festgestellt. Die Forscher wollen ihre Ergebnisse in einer Langzeitstudie untermauern und auch einen höheren THC-Gehalt testen.


WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Cannabis, Marihuana, Schmerz, Nerv, Linderung
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2010 12:27 Uhr von BestHTC
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt: sollte man das mal der Bundesregierung vorlegen.

Also an die Bundesregierung mal legalisieren ;-)

[ nachträglich editiert von BestHTC ]
Kommentar ansehen
30.08.2010 12:29 Uhr von meks3478
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
...das wird die Pharmaindustrie aber gaaaarnicht freuen :P
Kommentar ansehen
30.08.2010 12:48 Uhr von Canay77
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Komisch: Cannabis ist gegen so viele Krankheiten gut. Wurde verboten weil irgend so ein oller Pharma Konzern sein eigenes Schmerzmittel vertreiben wollte. Und jetzt stellt man wieder fest: THC ist gut gegen Schmwerzen ach neeee. Beim Verbot wurde auch noch augs heftigste die Rassismus Keule ausgepackt. Der gleiche Pharma Konzern hat uns auch noch mitTamiflu gesegnet.
Kommentar ansehen
30.08.2010 13:04 Uhr von lamm78
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
eine wirkstoff der besser als morphium wirkt bei bestimmten schmerzen und bei weitem nicht die nebenwirkungen hat... wer da was gegen hat gehört wegen seeleischer grausamkeit in knast.

ebenso es würde dem staat massig geld sparen, er hätte ebenso eine neue steuer geldquelle, wenn das zeug endlich legal wäre.

ein paar lachende leute koennen doch nicht so eine bedrohung für die westliche welt sein als das man es verteufelt wie es derzeit gägige praxis ist.
Kommentar ansehen
30.08.2010 13:04 Uhr von JesusSchmidt
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
unseriös. 1. alt und bekannt, dass thc ein gutes schmerzmittel ist - egal wie man es zu sich nimmt.

2. keine nebenwirkungen durch rauchen? ja nee, is klar. rauchen hat immer die nebenwirkung, dass sich teer in der lunge ablagert.

3. gerade mal 10 konsumenten? DER wahnsinn.

4. 25mg dope? is klar. in dieser menge kann man es zwar kaum sehen, geschweigedenn eine wirkung merken, aber wenn sie meinen... zur reinen schmerzbekämpfung hilft es ja vielleicht schon, aber wirklich glauben kann ich es nicht.
Kommentar ansehen
30.08.2010 13:14 Uhr von N0sFeratu
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ach wirklich ? Kann man sich irgendwo für die Langzeitstudie bewerben?

Ich melde mich freiwillig :-)
Kommentar ansehen
30.08.2010 13:26 Uhr von buzzbox
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Patienten die z.B. unter Multiple Sklerose leiden, wird schon seit Jahren Cannabis als schmerzlinderndes Mittel angeboten und auch eingesetzt.

Ich denke das es aufjedenfall ein guter Ansatz sein kann, Schmerzen mit Cannabis zu lindern. Was spielt das schon für eine Rolle ob man dadurch "drauf" wird, oder durch starke Medikamente/Schmerzmittel die einen benebeln ?

Da würde ich doch lieber den grünen Versuch ausprobieren.

@JesusSchmidt: Das bisschen Teer wäre mir egal, täglich dutzende Tabletten am Tag zu schlucken ist sicherlich auch nicht das Gesündeste
Kommentar ansehen
30.08.2010 13:57 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.08.2010 14:47 Uhr von DERpaten
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Hanf: Hanf wurde 1925 bei der Internationale Opiumkonferenz diskutiert, ob es mit auf die Drogenliste kommen soll. Durch Lobbistenarbeit von der Holzindustrie und Chemieindustrie wurde es 1937 endgültig auf die Drogenliste gesetzt. Heute will die Pharmaindustrie nicht, das Hanf von der Liste genommen wird, da die sonst ihre teueren und mit Nebenwirkungen Tabletten nicht mehr los werden.
Siehe: http://de.wikipedia.org/...

Auch wäre Hanf ein sehr guter Ersatz für Papier und Möbel, da Hanf zig mal schneller wächst, wie Holz. Aber da denken ja einige Leute nur an Gewinne...
Kommentar ansehen
30.08.2010 15:04 Uhr von cong0
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@Abdul_Tequilla: Cannabis enthält einen hohen Nikotinanteil?!
Das würde ich jetzt aber gern mal durch eine seriöse Quelle belegt haben!

Cannabis enthält natürlich KEIN Nikotin!

Aber natürlich endstehen beim Rauchen verschiedene Verbrennungsstoffe, die für unsere Lunge nicht umbedingt gesundheitsfördernd sind.

Beim Vaporisen fallen diese Verbrennungsstoffe weg, da die verschiedenen Kräuter nur bis einer bestimmten Temperatur erwärmt werden (~200°C), und dadurch die Wirkstoffe (ätherische Öle usw.) nur verdampfen und nicht verbrennen.

Für eine medizinische Nutzung von Cannabis ist deshalb ein Vaporiser zu empfehlen!
Kommentar ansehen
30.08.2010 15:06 Uhr von meks3478
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@DERpaten: zustimm!

Eine effektive Nutzung der Pflanze würde einem Haufen Lobbys die Suppe versalzen.
Kommentar ansehen
30.08.2010 17:25 Uhr von Aweed
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die leute: die jetzt hinterfragen das es unschädlich sei weil man es raucht und das man mit 25 mg nich erreichen kann, denen kann ich immer wieder nur ans herz legen das es auch möglichkeiten gibt cannabis ohne schäden einzunehmen beste alternative zum rauchen ist ein vaporizer der vadmpft nähmlich nur die inhaltsstoffe und ruft somit keine schäden hervor
Kommentar ansehen
31.08.2010 06:50 Uhr von The222do
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das wird hart: Es hätte erst garnicht illegalisiert werden sollen..

Dem Hanf in der Medizin steht ein steiniger Weg bevor..

trotzdem: legaliize it.
Kommentar ansehen
31.08.2010 09:04 Uhr von DeeRow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
420: Bezüglich dieser Thematik möchte ich euch die Folge "420" der Serie Family Guy ans Herz legen...


420 ist übrigens eine Kiffebezeichnung... damals traf sich eine Gruppe junger Menschen immer um 4:20 an einem Platz, um Dope zu rauchen.

Checkt das!
Kommentar ansehen
31.08.2010 14:20 Uhr von McK4y
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt: Cannabis muss man nicht rauchen - man kann es auch in leckere Cookies backen oder mit dem Vaporizer inhalieren. Also zieht das Argument, dass Cannabis durch das Rauchen gefährlich ist, nicht!
Und das war nicht die einzige Studie, die bewiesen hat, dass Cannabis besser wirkt als viele Medikamente - also nicht "nur" 10 Konsumenten, sondern viele mehr. Also darfste das Ergebnis der Studie ruhig glauben!

http://www.oaksterdamuniversity.com/ ^^
Kommentar ansehen
31.08.2010 15:23 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub kaum, dass es es bald legalisieren: Auch wenn Cannabis medizinisch sehr hilfreich ist und dazu keine Nebenwirkungen hat, wird es wohl noch lange dauern bis es wirklich Einzug in die Medizin hält. Das wird wohl hauptsächlich daran liegen, dass Cannabis in vielen Köpfen noch als „böse Droge“ gilt. Seht euch mal die Stammzellenforschung an: Obwohl damit vielen Menschen geholfen werden kann und es schon lange Methoden gibt, auch ohne abgetriebene Embryonen an Stammzellen zu kommen, ist die Stammzellenforschung immer noch umstritten. Mit Cannabis wird es ähnlich laufen, egal wie viele Leute darunter Leiden müssen.
Kommentar ansehen
31.08.2010 20:15 Uhr von ThehakkeMadman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Lol: Und ich wundere mich immer, dass ich so selten Schmerzen habe :P
Kommentar ansehen
05.09.2010 15:15 Uhr von Captain_Cracker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe Schmerzen!
Kommentar ansehen
07.09.2010 14:53 Uhr von floridarolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hanf die beste medizin: der mensch verbietet die wichtigste nutzpflanze aus der mann über 50tausend sachen herstellen kann

der wirkstoff thc heilt krebs aber dein arzt gibt dir deine medizin nicht du bist deutschland krank arm und verboten
Kommentar ansehen
07.09.2010 14:56 Uhr von floridarolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die bundesregierung lässt keine studien über hanf mehr zu. Im Ausland ist es anders da hat ma schon 1974 festgestellt das der wirkstoff thc bei ratten nach 3 tagen den tumor verschwinden lässt sag doch schon alles gebt das hanf frei ihr gekauften atomlobbyisten

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?