30.08.10 10:48 Uhr
 368
 

Ehemalige SPD-Abgeordnete besorgte Genossen Viagra

Lale Akgün (SPD), ein ehemaliges Mitglied des Bundesparlaments, hatte ein Herz für ihre männlichen Parteigefährten.

Ein Parteigenosse bat Akgün darum, dass sie ihm doch bei ihrem nächsten Türkeiurlaub Billig-Viagra besorgt. Sie dachte erst an ein Kopfschmerzmittel, aber der Genosse meinte Viagra.

Als dann ein paar Tage später ein weiterer SPD-Mann den gleichen Wunsch äußerte, und auch das potenzsteigernde Mittel wollte, gab sie gleich eine Großbestellung in einer Apotheke in Cesme auf. Bisher sind die Namen der Politiker nicht bekannt.


WebReporter: Taktiker1973
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Türkei, SPD, Abgeordnete, Viagra, Besorgung, Lale Akgün
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
Til Schweiger pöbelt erneut Facebook-User an: "Kannst du nicht lesen, Dorfnelke"
Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2010 11:00 Uhr von Karma-Karma
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sag mal: Na und? o.O
Kommentar ansehen
30.08.2010 19:32 Uhr von Karma-Karma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sinnvoll hätten die 2 Minuten, in denen man eine Kollegin fragt ob sie einem Viagra besorgen kann, sinnvoll fürs Volk eingesetzt werden können? Also bitte, wenn dieser Umstand kritisch gemeint war, dann muss ich sagen, man kanns auch mächtig übertreiben... o.O
Kommentar ansehen
03.09.2010 10:53 Uhr von V-max306
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Taktiker: versucht mit jedem Scheiß gegen Muslime / Türken / Ausländer zu hetzen.

Zur News selbst: 1/5, liest sich wie ein Aufsatz eines Zweitklässlers

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?