30.08.10 09:08 Uhr
 587
 

Falsche Schnuller verursachen Kieferfehlstellungen bei Kleinkindern

Schnuller bei Kleinkindern wirken entspannend und fördern den natürlichen Saugreflex. Die falsche Form eines Schnullers kann allerdings zu gravierenden Fehlstellungen des Kiefers führen, warnen Kieferorthopäden. Außerdem darf das Saugstück natürlich keine schädlichen Substanzen aufweisen.

Eltern sollten darauf achten, dass keine Schnuller mit einer runden Form benutzt werden. Diese Schnuller können zu großen Beeinträchtigungen in der Entwicklung des Kiefers und in der Sprachentwicklung führen.

Erlaubt sind aber Schnuller, die eine eine flache, Kiefer gerechte Form haben und somit der Zunge genug Platz lassen. Die Schnuller sind angenehm weich. Auch die Verbindung von Mundstück zum Plastikschild soll sehr flach sein, damit sich die Zähne richtig entwickeln können.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Baby, Kleinkind, Kiefer, Schnuller
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2010 11:01 Uhr von Sneik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erklärt wohl den Überbiss einer Verwandten... die hatte mit 3 Jahren noch nen Schnuller weil sie ihn nicht abgeben wollte...
Kommentar ansehen
30.08.2010 12:18 Uhr von Petaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gaaaaaaanz neu: Schon zu DDR Zeiten gab es dieses Problem und auch ich "durfte" als Kleinkind mit einem solchen korrigierenden, flachen Stück im Mund herum laufen, dass gleichmäßiger war und auch auf den seitlichen Zähnen aufgelegen hat.

Alte Sachen neu entdeckt wäre hier passender!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?