30.08.10 06:31 Uhr
 3.231
 

Frankreich: Freizügige Manga-Kunst findet Feinde im Schloss Versailles

Der japanische Künstler Takashi Murakami stößt mit seiner geplanten Ausstellung im Schloss Versailles auf Widerstand.

Seine Gemälde und Statuen im Manga-Stil sind oftmals freizügig und sind, laut Kritikern, den ehrwürdigen Räumen des Schlosses nicht angemessen.

Murakami hat unter anderem Statuen von einer vollbusigen Manga-Frau gefertigt, die über ein Milchband hüpft. Die Gegner haben eine Online-Petition gegen die Ausstellung ins Leben gerufen.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Schloss, Feind, Manga, Versailles
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht
Riesiger Propfen in Kanalisation: Londoner Stadtmuseum möchte "Fettberg" kaufen
Katholiken: Ehe-Annullierungen steigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2010 07:08 Uhr von Haruhi-Chan
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
pfff: Ok, mal ehrlich, die STatue ist schon ziemlich hässlich, da gibt es eindeutig besseres. Aber Kunst ist Kunst und in diesem ach so tollen Schloss gab es bestimmt schon viel widerlicheres zu sehen, also sollen sie sich mal nicht so anstellen, sondern lieber die Weltkultur akzeptieren...
Kommentar ansehen
30.08.2010 07:32 Uhr von AnotherHater
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt Leute die schmieren Fett auf eine Leinwand, nennen das Werk "Fettecke" und gelten als Künstler. Also.. ich weis nicht wo das noch hinführen soll.

@Haruhi-Chan: Jetzt ist es so weit, wir haben beide eine Truman News gelesen und kommentiert. :D
Kommentar ansehen
30.08.2010 07:37 Uhr von Haruhi-Chan
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@AnotherHater
haha, ja, es hat mich viel Überwindung gekostet.
Aber ich kann keine Manga/Anime News unkommentiert lassen, ich war ganz schön im Zwiespalt xD

Aber es geht um Kunst und die sollte man unterstützen.

Ich mein es gibt Künstler die präsentieren echt Kriegsopfer als Kunst, da ist doch solch eine Ausstellung weitaus angenehmer und interessanter. Ich würde reingehen, wenn ich könnte, denn diese japanische Kultur, die zugleich pervers, seltsam und gleichzeitig faszinierend ist, interessiert mich eben =D
Kommentar ansehen
30.08.2010 17:16 Uhr von AnotherHater
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Haruhi-Chan: Achja die Japaner.. die sind schon wirklich seltsam. Hast du schonmal Urlaub in Japan gemacht?

[ nachträglich editiert von AnotherHater ]
Kommentar ansehen
31.08.2010 02:35 Uhr von Doc_Finkelstein
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Japaner: Japaner stellen in Mangas, Animes und Kunst Motive da.

Nicht-Japaner schauen sich dies an, sind auf ihre Art fasziniert.

Sind die Japaner da wirklich "perverser" als jene, die wohlwollend und interessiert die Darstellungen betrachten?

Mal an sich über die Jahrhunderte Kunst angesehen? Sind da die Japaner wirklich so viel perverser?

Übrigens sieht man in deutschen Comics auch mal Brüste und Genitalien (Werner). Nicht sonderlich ästhetisch, daher sicher nicht so sehr verbreitet und (international) betrachtet. Ist jetzt derjenige, der für viele Menschen betrachtenswerte Werke schafft der Perverse? Wie kann er das sein, wenn es von vielen als faszinierend empfunden wird, wie kann es da weg von der Norm sein? >:)

Hm, freudig freizügige Mangas/Animes lesen/anschauen, und sich denken "hach nee, diese perversen Japaner".

Ein Hauch von Doppelmoral, getarnt als Toleranz? >:)

Mal drüber nachdenken ;)

(und oooh ja, ich kenne Mangas und Animes. Viele, seit vielen, vielen Jahren. Und sicher nicht in erster Linie den Knuddelkram für 14jährige).
Kommentar ansehen
01.09.2010 10:07 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nachricht schlecht geschrieben. wer soll der kritiker sein? ohne das kind beim namen zu nennen, wage ich an der existenz dieser "kritiker" bzw. ihrer relevanz zu zweifeln.

eine online-petition spielt schonmal gar keine rolle. die gibt es zu jedem thema und meist finden sich auch irgendwie 3 hanseln, die da mitmachen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?