29.08.10 17:09 Uhr
 202
 

Guido Westerwelle denkt nicht an einen Rücktritt vom FDP-Parteivorsitz

Nach massiven Kritiken und Rücktrittsforderungen aus den eigenen Reihen hat FDP-Chef Guido Westerwelle einen Amtsverzicht auf den Parteivorsitz abgelehnt.

Westerwelle meinte, dass auch Angela Merkel (CDU) Parteivorsitzende ihrer Partei und Bundeskanzlerin sei.

Er sagte: "Es geht um die Schlagkraft und die Durchsetzungskraft in der Regierung und deswegen haben wir uns im Herbst auf dem Bundesparteitag entschieden, diese Ämter zusammenzuhalten." Auch Umfrageergebnisse würden ihn nicht interessieren. Nur Wahlergebnisse haben Gewicht.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Rücktritt, Guido Westerwelle, Parteivorsitz, Dementierung
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben von Guido Westerwelle wird verfilmt
Guido Westerwelle wurde beigesetzt: Angela Merkel wird ihn vermissen
Köln: Guido Westerwelle wird beigesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2010 18:00 Uhr von Blackybd2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Unfassbar: "Auch Umfrageergebnisse würden ihn nicht interessieren. Nur Wahlergebnisse haben Gewicht."

Soviel zum Funktionieren der repräsentativen Demokratie. Die Mehrheit der Deutschen will diese Regierung nicht mehr. Gibt es realistische Mittel, zu verhindern, was diese durchsetzt? Nein.
Kommentar ansehen
29.08.2010 18:37 Uhr von shadow#
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da gibt es aber einen kleinen Unterschied Die obere Riege der CDU hat die Schnauze voll und will nicht mehr.
Die FDP hatt die Schnauze voll und will Westerwelle nicht mehr!
Kommentar ansehen
29.08.2010 21:11 Uhr von aknobelix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na was ein glück das er weitermachen will-wie sehe denn die parteienlandschaft ohne schwesterwelle denn aus?kahl und öde :-)

aber spätestens am wahltag ist schluß mit lustig,so einen depp erträgt das dümmste volk nicht auf dauer....

guido ab ins guidomobil und nachwuchs zeugen-ups,seine frau hat gar keine eierstöcke.....
Kommentar ansehen
29.08.2010 21:21 Uhr von Marky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, aber einen Stock mit zwei Eiern ;O)
Kommentar ansehen
30.08.2010 01:26 Uhr von mallcom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja: und bis zur Wahl hat der Bürger wieder alles vergessen und Scarface beginnt von Neuem...

Zurücktreten Herr Westerwillie, Anstand zeigen, falls Sie wissen was das ist.
Oder brauchen Sie noch ein paar Jährchen für die erhöhten Pensionsansprüche?
Oder haben Sie einfach Angst ihre Familienausflüge wieder selbst bezahlen zu müssen.
Oder haben Sie einfach nur Ihren Regierungsauftrag mißverstanden?

Die Arroganz in Person und großkotzig "bis zum geht nicht mehr". Da sieht man, was ihn der Wille des deutschen Volkes interessiert.
Bin mal gespannt, welchen Vorstandsposten Scarface nach seiner hoffentlich bald endenden Amtszeit bekommen wird, schließlich muss sich soviel Korruptheit doch auszahlen, gelle Guido


[ nachträglich editiert von mallcom ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben von Guido Westerwelle wird verfilmt
Guido Westerwelle wurde beigesetzt: Angela Merkel wird ihn vermissen
Köln: Guido Westerwelle wird beigesetzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?